Sport

Endlich wieder angefixt – der Champions-League-Abend in 6 Memes

Was haben die Premier League und die Bundesliga gemeinsam? Es herrscht Langeweile. Gähn. Seit Wochen (eigentlich Monaten) stehen Manchester City und Bayern München schon als Meister fest – und irgendwie dümpelt alles noch schlimmer vor sich hin als der HSV

Und weil im Fußball momentan nur noch über Geld, Kommerzialisierung, Korruption, Eintönigkeit und sonstige Abgründe diskutiert wird, tat der Dienstagabend in der Champions-League einfach nur gut.

Es gab eine Sensation und tränenreiche Emotionen. 

Und wegen solcher Ausraster schauen wir doch Fußball:

Nach der 4:1-Niederlage in der vergangenen Woche schoss die totgeglaubte AS Roma den Favoriten FC Barcelona mit 3:0 aus dem Wettbewerb. Und der FC Liverpool zerstörte mit einem 2:1 die milliardenschweren Träume von ManCity.

Ein (zwischenzeitliches) Happy End in 6 Memes:

1.

Bild

2.

Bild

3.

Bild

4.

Bild

5.

Bild

6.

Noch mehr Memes: Bayern bekommt alles, außer Tuchel

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Analyse

Messi zu Bayern? Sorry Fans, ein Transfer nach München ist absolut unrealistisch

Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen. Ein unpersönliches "Burofax", ein Online-Einschreiben, bei dem die staatliche Post den Inhalt gewährleistet, hatte das "verdorbene Ende" ("El Mundo") einer zwei Jahrzehnte währenden Ära mit 33 Titeln und 633 Toren eingeleitet. "Die Bombe ist explodiert", titelte die spanische Zeitung "Marca", auch Konkurrenzblatt "Sport" schlug einen martialischen Ton an: "Totaler Krieg."

Über seine Anwälte ließ der sechsmalige Weltfußballer dem FC Barcelona …

Artikel lesen
Link zum Artikel