Endlich wieder angefixt – der Champions-League-Abend in 6 Memes

Was haben die Premier League und die Bundesliga gemeinsam? Es herrscht Langeweile. Gähn. Seit Wochen (eigentlich Monaten) stehen Manchester City und Bayern München schon als Meister fest – und irgendwie dümpelt alles noch schlimmer vor sich hin als der HSV

Und weil im Fußball momentan nur noch über Geld, Kommerzialisierung, Korruption, Eintönigkeit und sonstige Abgründe diskutiert wird, tat der Dienstagabend in der Champions-League einfach nur gut.

Es gab eine Sensation und tränenreiche Emotionen. 

Und wegen solcher Ausraster schauen wir doch Fußball:

Nach der 4:1-Niederlage in der vergangenen Woche schoss die totgeglaubte AS Roma den Favoriten FC Barcelona mit 3:0 aus dem Wettbewerb. Und der FC Liverpool zerstörte mit einem 2:1 die milliardenschweren Träume von ManCity.

Ein (zwischenzeitliches) Happy End in 6 Memes:

1.

Bild

2.

Bild

3.

Bild

4.

Bild

5.

Bild

6.

Noch mehr Memes: Bayern bekommt alles, außer Tuchel

Nationalmannschaft erntet heftige Kritik für Trikot-Aktion: "Komplett heuchlerisch"

Die Weltmeisterschaft 2022 im Wüsten-Emirat Katar sorgt für hitzige Debatten und eine ungewohnte Politisierung des Profifußballs. Die norwegische Fußball-Nationalmannschaft um BVB-Star Erling Haaland hatte zuletzt ein Zeichen gegen die Menschenrechtsverletzungen gesetzt, die es in Katar täglich gibt, sogar beim Bau der Stadien für die WM.

Zum Aufwärmen und vor dem Anpfiff trugen die Spieler Shirts mit dem Schriftzug "Human rights – On and off the pitch" (Menschenrechte – auf und neben dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel