Nach "Bild"-Informationen stehen Favres Chancen auf eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub nicht schlecht.
Nach "Bild"-Informationen stehen Favres Chancen auf eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub nicht schlecht.Bild: GES-Sportfoto / Edith Geuppert

Ex-BVB-Trainer Lucien Favre wohl Favorit auf Posten in der Bundesliga

16.05.2022, 19:37

Auf dem Arbeitsmarkt für Trainer hat die Bundesliga derzeit reichlich lukrative freie Stellen zu bieten: Borussia Mönchengladbach und Adi Hütter haben sich nach dem letzten Spieltag einvernehmlich getrennt, Wolfsburg hat Florian Kohfeldt trotz Klassenerhalts den Laufpass gegeben, Hertha-Coach Felix Magath soll nur vorübergehend als Feuerwehrmann dienen und Schalkes Aufstiegscoach Mike Büskens will in Zukunft lieber wieder Co-Trainer sein.

Favre Favorit auf den Job in Gladbach

Es droht ein ähnliches Stühlerücken wie letztes Jahr nach der Entlassung von Lucien Favre beim BVB als Marco Rose, Adi Hütter und Oliver Glasner innerhalb der Liga quasi die Jobs tauschten.

Dieses Jahr könnte Lucien Favre mit einer Bundesliga-Rückkehr den Markt ausdünnen. Nach "Bild"-Informationen ist der Schweizer Favorit auf den Posten bei seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach.

Zwischen 2011 und 2015 hat Favre bereits die Fohlen-Elf trainiert. Mit kontinuierlichen Europapokal-Platzierungen – einschließlich der ersten Gladbacher Champions League-Qualifikation überhaupt – war es die erfolgreichste Gladbacher Phase seit der Glanzzeit in den 70ern.

Archivfoto aus dem Jahr 2012: Lucien Favre gibt Patrick Hermann Anweisungen. Hermann spielt zehn Jahre später immer noch für die Borussia.
Archivfoto aus dem Jahr 2012: Lucien Favre gibt Patrick Hermann Anweisungen. Hermann spielt zehn Jahre später immer noch für die Borussia. Bild: picture alliance / Anke Fleig/SVEN SIMON

Auch Farke und Wolf sind Kandidaten in Gladbach

Allerdings sei die Trainersuche noch nicht in der Schlussphase. "Wir werden den Trainer nicht morgen und nicht übermorgen präsentieren. Man muss überschaubare Geduld mitbringen", zitiert die "Bild" Gladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof.

Dem Bericht zufolge soll Gladbach außerdem Daniel Farke auf der Kandidaten-Liste haben. Nach einem vierjährigen Engagement bei Norwich City hatte dieser zuletzt einen Vertrag beim russischen Klubs FK Krasnodar unterschrieben, ihn aber aufgrund des russischen Überfalls auf die Ukraine annulliert.

Ein weiterer Kandidat soll Hannes Wolf sein, dem in der zweiten Liga 2017 mit Stuttgart der Aufstieg gelang. Aktuell ist der 41-Jährige Trainer der U19-Auswahl des DFB.

(kpk)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21-Millionen-Euro-Rechtsstreit blockiert Transfer von RB-Star

Seit knapp fünf Monaten ist Jesse Marsch Trainer bei Leeds United in der Premier League. Vorher war er mehr als sechs Jahre bei Leipzig, Salzburg und New York im RB-Kosmos unter Vertrag. Aus diesen Gründen überrascht es auch nicht, dass es nun immer wieder Interesse aus Leeds an ehemaligen RB-Spielern geben soll.

Zur Story