"Ein Bier, büdde!" – Aron Gunnarsson ist Mitbesitzer eines Bier-Spas in Island.
"Ein Bier, büdde!" – Aron Gunnarsson ist Mitbesitzer eines Bier-Spas in Island. Bild: imago/VI Images

Auf Urlaubssuche? Islands Kapitän betreibt ein Bier-Spa, wo du in Bier baden kannst

27.04.2019, 12:46

Wusstet ihr, dass starkes Bier mit einem Alkoholgehalt von mehr als 2,25 Prozent in Island lange verboten war? Erst am 1. März 1989 wurde diese Prohibition nach 74 Jahren aufgehoben. Seitdem feiern die Isländer jeden ersten März den Tag des Bieres ("Bjórdagurinn").

Die Legalisierung von Bier ist als bedeutsames Ereignis fest im kulturellen Gedächtnis des skandinavischen Inselstaats bekannt. Seither hat sich Bier zum beliebtesten alkoholischen Getränk des Landes entwickelt.

Auch Aron Gunnarsson, Profi beim walisischen Club Cardiff City, scheint Bier sehr zu lieben. Der Kapitän der isländischen Nationalmannschaft ist Mitbesitzer eines Spas namens "Bjórböðin", in dem quasi jeden Tag "Bjórdagurinn" ist.

Der 30-Jährige beteiligte sich im Jahr 2017 mit zehn Prozent an dem Wellnesstempel. Man kann dort in Bier baden – und dabei so viel Bier trinken, wie man will. Das wird nebenan in der Brauerei "Bruggsmiðjan Kaldi" gebraut.

Aron Gunnarsson entspannt so schön im eigenen Spa:

Der Hefe im Bier werden positive Eigenschaften nachgesagt, unter anderem soll sie das Immunsystem stärken und die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln fördern.

Die Zapfanlage direkt daneben...

Im Sommer wechselt Gunnarsson übrigens von Wales nach Doha zum Al-Arabi SC, wo sein ehemaliger Nationalcoach Heimir Hallgímsson Trainer ist. In Katar wird Gunnarsson seiner Bierleidenschaft nicht mehr ganz so einfach frönen können. Dort kostet eine Flasche Bier um die zwölf Euro, Alkohol wird nur in lizenzierten Clubs und Hotels ausgeschenkt – immerhin ist Bier aber nicht komplett verboten, so wie es in Island 74 Jahre lang der Fall war...

Falls ihr schon mal die Route planen wollt...

(as)

Gunnarsson war auch bei der WM in Russland dabei:

1 / 42
So grandios sieht die WM in Pixel-Optik aus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Apropos Alkoholeinfluss:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
"Schockiert und aufgewühlt": BVB legt Beschwerde wegen Rassismusvorfall ein

Während Borussia Dortmund am Mittwochabend in der Champions-League-Gruppenphase einen 4:1-Sieg gegen den FC Sevilla feiern konnte, lief der Auswärtstrip für die U19 der Westfalen im Spiel der Youth League nicht so erfolgreich. Nachdem beide Teams jeweils ihre ersten beiden Gruppenspiele verloren hatten, war ein Sieg eigentlich Pflicht. Nach 90 Minuten trennten sie sich mit 1:1 – ein Ergebnis, das beiden Seiten wenig nützt.

Zur Story