Sport
Bild

Ganze 26 Minuten dauerte es, bis die Arena nach dem Stromausfall wegen eines nahenden Unwetters wieder voll beleuchtet war. Fluminense-Stürmer Neves musste warten. bild: youtube

Stürmer will Elfmeter schießen – dann geht das Licht im Maracanã aus

Jeder Fußballer kennt es: Elfmeter. Der Torwart steht vor dir, mit einem schnellen Anlauf und einem gut platzierten Ball kannst du das Spiel entscheiden – und zum Held des Spiels werden. Eigentlich kann nix mehr schief gehen...

Hier kannst du die Szene im Video sehen:

abspielen

Video: YouTube/Tudo Na Mídia

Ganze 26 Minuten dauerte es, bis die Arena nach dem Stromausfall wegen eines nahenden Unwetters wieder voll beleuchtet war. Im nun mittlerweile strömenden Regen lief der Schütze dann erneut an, doch Goias-Schlussmann Tadeu Ferreira parierte.

Die Fans feierten trotzdem – es wurde sogar ein wenig romantisch fürs Fußballherz:

Richtig blöd gelaufen: Am Ende siegte der Aufsteiger aus Goiania beim Saisonauftakt sogar mit 1:0.

(pb/sid)

Diese 20 Profis spielten wirklich mal für die Nationalelf

5 WM-Maskottchen – von 1970 bis 2002

Als Maradona wegen Thomas Müller eine Pressekonferenz verließ

Weltweit trauern Menschen um Diego Maradona. Sein Heimatland Argentinien hält eine dreitägige Staatstrauer ab, in Neapel – Maradona spielte sieben Jahre dort – wurde zu seinen Ehren ein Trauertag ausgerufen, und sogar der Papst schloss ihn in seine Gebete mit ein.

Für viele Menschen war Diego Maradona ein Idol, für manche sogar der beste Fußballer aller Zeiten. Die ganze Welt staunte, wenn der kleine Argentinier mühelos die besten Verteidiger ausdribbelte.

Doch auch neben dem Platz fiel es ihm …

Artikel lesen
Link zum Artikel