Nach seinem Tor beim Punktspiel-Debüt traf der frühere Dortmunder auch am Donnerstag im Spiel gegen den FC Granada.
Nach seinem Tor beim Punktspiel-Debüt traf der frühere Dortmunder auch am Donnerstag im Spiel gegen den FC Granada.Bild: www.imago-images.de / PSV Eindhoven - Granada CF

Europa League: Götze trifft erneut bei Debüt

23.10.2020, 10:29

Ex-Weltmeister Mario Götze hat für seinen neuen Club PSV Eindhoven auch in der Europa League sofort getroffen.

Nach seinem Tor beim Punktspiel-Debüt traf der frühere Dortmunder am Donnerstag zum 1:0 kurz vor der Pause gegen den FC Granada, doch am Ende starteten die Niederländer mit einer Niederlage. Dank der Treffer von Jorge Molina (57.) und Darwin Machis (66.) drehten die Spanier das Spiel in nur neun Minuten zum 2:1 (0:1)-Sieg.

Götze musste zur Pause mit muskulären Problemen vom Platz. Der Ex-Stuttgarter Timo Baumgartl und der vom FC Augsburg für acht Millionen Euro zur PSV gewechselte Philipp Max spielten durch.

Andere deutsche Spieler mit Siegen

Mit einem Sieg starteten hingegen Götzes früherer Klubkollege Julian Weigl und Nationalspieler Luca Waldschmidt bei Benfica Lissabon in die Gruppe D. Bei Lech Posen siegte der portugiesische Rekordmeister 4:2 (2:1).

In der Gruppe C von Bundesligist Bayer Leverkusen siegte der israelische Pokalsieger Hapoel Beer Sheva gegen Slavia Prag 3:1 (1:0). Im Duell der nächsten Gegner der TSG Hoffenheim in der Gruppe L gewann der tschechische Vertreter Slovan Liberec 1:0 (1:0) gegen KAA Gent aus Belgien.

Ein symbolträchtiges Zeichen setzte Eindhovens Ligarivale AZ Alkmaar. Trotz des Ausfalls von 13 mit dem Coronavirus infizierten Spielern siegte der niederländische Ex-Meister mit einem Rumpfaufgebot beim italienischen Ex-Meister SSC Neapel 1:0 (0:0).

(mse/afp)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
BVB: Nach Adeyemi-Verletzung – Kehl kündigt Transfer an

Dortmunds Neuen scheint das Pech an den Stiefeln zu kleben. Nach Niklas Süle, der im Pokalspiel gegen 1860 München verletzt ausgewechselt werden musste, hat sich im zweiten Saisonspiel gleich der nächste Neuzugang verletzt. Beim Bundesliga-Auftaktsieg gegen Bayer Leverkusen (1:0) war für Stürmer Karim Adeyemi schon nach 23 Minuten Schluss.

Zur Story