EINDHOVEN - Mario Gotze of PSV Eindhoven during the UEFA Europa League group E match between PSV Eindhoven and Granada CF at the PSV stadium on October 22, 2020 in Eindhoven, The Netherlands.ANP MAURICE VAN STEEN UEFA Europa League 2020/2021 xVIxANPxSportx/xxANPxIVx *** ENDHOVEN Mario Gotze of PSV Eindhoven during the UEFA Europa League group E match between PSV Eindhoven and Granada CF at the PSV stadium on October 22, 2020 in Eindhoven, The Netherlands ANP MAURICE VAN STEEN UEFA Europa League 2020 2021 xVIxANPxSportx xxANPxIVx 424291009

Nach seinem Tor beim Punktspiel-Debüt traf der frühere Dortmunder auch am Donnerstag im Spiel gegen den FC Granada. Bild: www.imago-images.de / PSV Eindhoven - Granada CF

Europa League: Götze trifft erneut bei Debüt

Ex-Weltmeister Mario Götze hat für seinen neuen Club PSV Eindhoven auch in der Europa League sofort getroffen.

Nach seinem Tor beim Punktspiel-Debüt traf der frühere Dortmunder am Donnerstag zum 1:0 kurz vor der Pause gegen den FC Granada, doch am Ende starteten die Niederländer mit einer Niederlage. Dank der Treffer von Jorge Molina (57.) und Darwin Machis (66.) drehten die Spanier das Spiel in nur neun Minuten zum 2:1 (0:1)-Sieg.

Götze musste zur Pause mit muskulären Problemen vom Platz. Der Ex-Stuttgarter Timo Baumgartl und der vom FC Augsburg für acht Millionen Euro zur PSV gewechselte Philipp Max spielten durch.

Andere deutsche Spieler mit Siegen

Mit einem Sieg starteten hingegen Götzes früherer Klubkollege Julian Weigl und Nationalspieler Luca Waldschmidt bei Benfica Lissabon in die Gruppe D. Bei Lech Posen siegte der portugiesische Rekordmeister 4:2 (2:1).

In der Gruppe C von Bundesligist Bayer Leverkusen siegte der israelische Pokalsieger Hapoel Beer Sheva gegen Slavia Prag 3:1 (1:0). Im Duell der nächsten Gegner der TSG Hoffenheim in der Gruppe L gewann der tschechische Vertreter Slovan Liberec 1:0 (1:0) gegen KAA Gent aus Belgien.

Ein symbolträchtiges Zeichen setzte Eindhovens Ligarivale AZ Alkmaar. Trotz des Ausfalls von 13 mit dem Coronavirus infizierten Spielern siegte der niederländische Ex-Meister mit einem Rumpfaufgebot beim italienischen Ex-Meister SSC Neapel 1:0 (0:0).

(mse/afp)

Themen

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel