Sébastian Haller (vorn) traf am ersten Spieltag der Champions League viermal gegen Sporting <br>Lissabon.
Sébastian Haller (vorn) traf am ersten Spieltag der Champions League viermal gegen Sporting
Lissabon.
Bild: ap / Armando Franca

BVB nimmt wohl Ex-Frankfurter Haller als Haaland-Ersatz ins Visier

13.10.2021, 20:42

Noch steht Stürmer-Star Erling Haaland bei Borussia Dortmund bis zum Sommer 2024 unter Vertrag, doch es vergeht kein Tag, an dem es nicht neue Spekulationen und Gerüchte gibt, wohin es den 21-jährigen Norweger im kommenden Sommer ziehen kann.

Vor allem Real Madrid, die beiden Manchester-Klubs United und City, der FC Chelsea, Paris Saint-Germain und auch der FC Bayern werden immer wieder als neue Arbeitgeber gehandelt.

Denn der torgefährliche Stürmer, der in 67 Spielen für den BVB unglaubliche 68 Tore erzielt hat, ist im Sommer für eine vergleichsweise günstige Ablösesumme zu haben. Dank einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag kann er Dortmund für
75 Millionen Euro verlassen.
Zum Vergleich: Sein Marktwert liegt laut "Transfermarkt.de" bei 150 Millionen Euro.

Doch sollte Haaland den BVB im Sommer tatsächlich verlassen, haben die Verantwortlichen des Klubs bereits einen Nachfolger im Visier, der in der Bundesliga kein Unbekannter ist.

Wie die "Sport Bild" berichtet, hat die Borussia als Haaland-Ersatz Sébastian Haller von Ajax Amsterdam im Blick. Der 1,90-Meter große Angreifer ist wie Haaland ein echter Strafraumstürmer und nicht nur physisch stark, sondern auch technisch sehr gut ausgebildet. Das stellte er bereits in seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt (2019 bis 2021) unter Beweis. In 77 Spielen für die Eintracht traf er 33 Mal und bereitete 19 Tore vor.

Und auch in der aktuellen Saison zeigt sich Haller enorm treffsicher. In der holländischen Liga traf er in acht Spielen fünfmal und in der Champions League führt er mit fünf Tore nach zwei Spielen die Torjägerliste an. Dabei beeindruckte er vor allem am ersten Spieltag der Königsklasse mit vier Toren gegen Sporting Lissabon.

Ausgerechnet am kommenden Dienstag kommt es in Amsterdam zum Duell mit dem BVB.

Haller hat keine Ausstiegsklausel

Doch so wirklich würde der 27-Jährige nicht in das Transferkonzept der Schwarz-Gelben passen, denn der BVB setzt vor allem auf die Entwicklung junger Talente, um diese dann gewinnbringend weiterzuverkaufen – wie eben bei Haaland.

Erschwerend kommt hinzu, dass Haller wohl nicht unter seinem Marktwert von 27 Millionen Euro zu haben sein wird. "Ich kenne Dortmunds Pläne nicht. Bei Sébastiens Klasse schließe ich nicht aus, dass er interessant für den BVB ist. Was ich sagen kann: Er würde sehr teuer werden", sagte Hallers Trainer Erik ten Haag gegenüber der "Sport Bild". Denn der Nationalspieler der Elfenbeinküste besitzt bei Ajax keine Ausstiegsklausel.

(lgr)

Themen

Interview

Naturfilmer "Die Menschheit kann nicht ständig wachsen, ohne dass sie am Ende bezahlen muss"

Aber wenigstens der Natur tut Corona gut. Das hören, lesen oder sagen wir immer wieder. Wir sehen Pinguine, die durch Kapstadt watscheln oder Delphine, die im Bosporus in Istanbul herumschwimmen und denken insgeheim: Ein Gutes hat das Virus ja doch.

Aber stimmt das wirklich? Abgesehen davon, dass es ein recht zynischer Gedanke ist, für ein hehres Ziel wie den Naturschutz einfach mal eben den Tod von bisher über 240.000 Menschen in Kauf zu nehmen, stimmt die Rechnung auch nicht ganz. Darauf …

Artikel lesen
Link zum Artikel