Bild

Riyad Mahrez in der beliebten Reihe: Fußballer, die den Swag aufdrehen Bild: screenshot/twitter.com

Manchester City kooperiert mit Modelabel – und die Fans hassen es

Dominik Sliskovic
Dominik Sliskovic

Na, ihr freshen "hypebeasts", den letzten Supreme-Drop auch so lit gefunden? Nicht? Wenigstens die neuesten Yeezy 350v2 gecoppt? Auch nicht? Nun, dann scheint ihr keinen Plan von Streetwear zu haben – oder Manchester-City-Fan zu sein.

Denn der englische Meister hat für die neue Pre-Match-Kollektion mit dem kanadischen Modelabel DSquared2 kooperiert und sich damit zum Gespött seiner Anhänger gemacht. Da hilft es auch nichts, dass es sich dabei um eine der liebsten Fashion-Marken von Erfolgstrainer Pep Guardiola handelt. ("welt.de")

Und ganz ehrlich? Wir können sie verstehen. Denn die schlichten schwarzen Shirts mit "Manchester City"-Print in simpelster Arial-Typo sehen aus, als hätten sie der Zeugwart noch rasch im Copyshop um die Ecke in Auftrag gegeben. Dass ein DSquared2-Shirt üblicherweise zwischen 150 und 300 Euro kostet und es somit weit über dem Budget eines "lads" aus Manchester liegt – geschenkt.

Das Spottobjekt:

Die Kommentarspalten der sozialen Netzwerke lassen jedoch die Schuhe der Kicker explodieren. Es sind nämlich keine classy Slipper oder fancy Sneaker, sondern klobige, schwarze, an 60er-Jahre-Arbeitsschuhe angelehnte Halbschuhe. 

Jetzt mal ehrlich: W T F ?!

Diese Userin fühlt sich an die Schuluniform einer Privatschule erinnert...

Dieser Fan verlangt – wenn schon, denn schon – auch die passenden Sockenhalter:

Die meisten "Skyblues"-Supporter sind einfach nur peinlich berührt:

Ein deutscher Nationalspieler gönnte sich Sneaker zum Outfit:

Wir sind gespannt auf die neue Kollektion zwischen dem Eliteclub und dem Modelabel.

Wie gefällt euch die Man City x DSquared2-Kollektion?

Sollten lieber eines hiervon überziehen: Das sind die neuen Bundesliga-Trikots

1 / 20
Das sind die neuen Bundesliga-Trikots
quelle: imago sportfotodienst / photoarena / thomas eisenhuth
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

"Salihamidzic und Kahn werden keine Ära prägen": Bayern-Kenner ordnet den Abgang von Rummenigge ein

Der personelle Umbruch beim FC Bayern geht weiter. Nachdem Trainer Hansi Flick den Weggang im Sommer angekündigt hat, folgten ihm Hermann Gerland und Miroslav Klose. Nun gibt es auch eine Veränderung in der Führungsebene. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge wird nach über 30 Jahren im Management des Rekordmeisters sein Amt niederlegen. Damit übergibt er seinen Posten ein halbes Jahr früher als geplant an Oliver Kahn.

Zum Abschied versuchte es Karl-Heinz Rummenigge mal mit bayerisch. "Mia bleim …

Artikel lesen
Link zum Artikel