Sonst läuft Marco Reus mit einer weißen Kapitänsbinde über dem BVB-Trikot in der Bundesliga auf. Diese tauscht er beim Einlaufen aber ein.
Sonst läuft Marco Reus mit einer weißen Kapitänsbinde über dem BVB-Trikot in der Bundesliga auf. Diese tauscht er beim Einlaufen aber ein.
Bild: imago images/Beautiful Sports

Reus trägt eine "13" auf der Kapitänsbinde – das steckt dahinter

20.10.2019, 11:5820.10.2019, 13:00

Es ist das Spitzenspiel der Bundesliga am Wochenende: Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach, der selbsternannte Meisterschaftsaspirant empfing den Tabellenersten. Die Borussen gewannen 1:0.

Doch Kapitän Marco Reus hatte bei diesem Spiel noch eine andere Mission. Das war zu sehen an der Kapitänsbinde, mit der er den Rasen betrat. Darauf: eine "13".

Dahinter steckt das Engagement Reus' für SOS Kinderdorf.

Der 30-Jährige engagiert sich neben dem Platz als SOS-Kinderdorf-Botschafter für vernachlässigte Kinder. "Ich hatte alles, was ein Kind braucht, um seinen Weg zu gehen: Fürsorge, Sicherheit und Liebe", erklärt der junge Familienvater in einem Trailer seines Herzensprojekts. "In schwierigen Zeiten hatte ich den Rückhalt vor allem von meiner Familie", so Reus. "Jetzt bin ich selbst Papa und werde alles dafür tun, damit meine Tochter eine glückliche Kindheit hat."

Bild: picture alliance /dpa

Reus läuft mit besonderer Kapitänsbinde auf

Mit der bewegenden Rede im Trailer will Botschafter Reus die Menschen aufrütteln: "Allein in Deutschland muss alle 13 Minuten ein Kind zu seinem Schutz aus der eigenen Familie genommen werden", so Reus. Dann erklärt er: "Die Familie können wir nicht ersetzen, aber wir können Kinder und Familien stark machen." Daher also stammt die 13.

Bei dem Spiel gegen Gladbach wurde Reus auch in einem Trailer als Botschafter für die SOS-Kinderdorf-Kampagne #alle13minuten vorgestellt.

Reus kann sowieso mit Kindern

Dass Marco Reus mit Kindern kann, bewies der deutsche Nationalspieler schon in der Länderspielpause. Vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Estland beantwortete er gemeinsam mit Serge Gnabry und Kai Havertz einigen Kindern ihre Lieblingsfragen. Und da gab Reus den liebenswerten Clown ab.

Reus stand ganz offen Rede und Antwort und erzählte von seinen besonderen Ritualen vor dem Spiel oder von seinen Playstation-Niederlagen bei FIFA 20 gegen Kumpel Havertz. Anschließend wollte ein Kind wissen: "Wenn ich Fußballer werde, muss man da schlau sein?" Der schon vorher immer laut lachende Reus bekam sich nicht mehr ein und scherzte: "Wie du siehst, du musst es nicht sein." Seine lockere Antwort amüsierte nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen

Wenn er beim BVB diese Freude beibehält, wird er gegen seinen Ex-Klub wohl groß aufspielen. Aber so oder so: Etwas Gutes wird er mit seiner Botschaft auf der Kapitänsbinde ohnehin tun.

(bn)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

1 / 30
Musik-Bands als Fußball-Wappen
quelle: instagram.com/_bands_fc / instagram.com/_bands_fc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Analyse

Erster Sieg, erste Trophäe – "Der Titel ist eine Belohnung für die letzte Saison": Nach holpriger Vorbereitung startet die Nagelsmann-Ära beim FC Bayern erfolgreich

Vor 43 Tagen, am 7. Juli, begann die Ära Julian Nagelsmann beim FC Bayern München. Mit einem Lacher. Auf seiner Antritts-Pressekonferenz wurde er auf die Vertragslaufzeit von fünf Jahren angesprochen. Cool und lachend antwortete der 34-Jährige: "Das bedeutet mir sehr viel, für ein Jahr wäre ich nicht gekommen. Das sind Vorschusslorbeeren, dem möchte ich gerecht werden. Es gibt einem das Gefühl, liefern zu müssen."

Und auch Sport-Vorstand Hasan Salihamidžić war total begeistert bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel