Das wird ein Nachspiel haben – Marokkaner nennt Videobeweis "Bullshit"

26.06.2018, 09:31

Die Marokkaner waren mit viel Hoffnung zu dieser WM gereist, doch am Ende lief das Turnier sehr enttäuschend. Im ersten Spiel rieben sie sich gegen die Iraner auf, gegen Portugal waren sie im Abschluss zu hastig und gegen Spanien hätten sie auch einen Sieg verdient. Dabei hatten sie ziemlich Pech bei einer Schiedsrichterentscheidung: So zeigte der Schiedsrichter bei einer Ecke Spaniens auf die linke Eckfahne, die Spanier führten von rechts aus und – zack – Tor durch Aspas. Der Schiri pfiff Abseits, doch der Videobeweis belegte, dass es ganz knapp gleiche Höhe war.

Verständlich, dass die unglücklich ausgeschiedenen Marokkaner enttäuscht waren. 

Nordin Amrabat machte das nach dem Abpfiff auch ziemlich deutlich:

Wenn das mal kein Nachspiel gibt.

Billy, Stehlampe, Sofa – das deutsche Team als Ikea-Möbel

1 / 15
Billy, Stehlampe, Sofa – das deutsche Team als Ikea-Möbel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nach Druck von Nagelsmann – Sabitzer geht wohl zu Bayern

Hinter den Bayern-Kulissen gibt es Reibungen: Julian Nagelsmann soll mit dem derzeitigen Kader nicht zufrieden sein, berichtet die "Bild"-Zeitung. Der Trainer soll im Hintergrund Druck auf den Bayern-Vorstand ausüben und hat damit offenbar einen ersten Erfolg. Der Leipziger Top-Spieler Marcel Sabitzer könnte laut "Sport Bild" bald nach München wechseln.

Die Vertragsdauer und das Gehalt sollen bereits geklärt sein, aber zu einer Einigung zwischen RB Leipzig und dem FCB ist es demnach bisher noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel