Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Arjen ROBBEN, FCB 10 bloedelt und haelt sich die Augen zu FC BAYERN MUENCHEN - VFB STUTTGART 4-0 Fussball 1. Bundesliga , Muenchen, am 07.11.2015, 12.Spieltag, Saison 2015/2016, 1.Liga, 1.Bundesliga, FCB

Arjen seals FCB 10 bloedelt and holds to The Eyes to FC Bavaria Munich VfB Stuttgart 4 0 Football 1 Bundesliga Munich at 07 11 2015 12 Matchday Season 2015 2016 1 League 1 Bundesliga FCB

Auch Arjen kann da kaum hinschauen... Bild: imago sportfotodienst (montage watson)

Du brauchst mehrere Abos (und viel Geld), um diese Saison Fußball zu gucken💸

Arne Siegmund
Arne Siegmund

Am Wochenende geht die Bundesliga los, am 18. September startet die Gruppenphase der Champions League. Und wenn du alles sehen willst, musst du jetzt ganz stark sein.

Wir haben uns mittlerweile daran gewöhnt: Ohne Pay-TV-Abo läuft nicht viel. Die Bundesliga kann man eh nur im Bezahlfernsehen schauen. Auch für die Champions League gilt zum ersten Mal seit 1992: Ohne Moos nix los. Gar nix. Wer die komplette Königsklassensaison auf dem eigenen Sofa schauen will, muss viel bezahlen. Das wird in den kommenden drei Spielzeiten so bleiben.

Ab der Saison 2018/19 muss der Fan sogar drei Pay-TV-Sender abonnieren, wenn er alle Spiele der Bundesliga und der Champions League ansehen will: Sky, Eurosport und den Streamingdienst DAZN.

Sinsheim, Deutschland, 12.05.2018, 1. Bundesliga 34. Spieltag, TSG 1899 Hoffenheim - BV Borussia Dortmund, Adam Szalai (TSG) und Lukasz Piszczek (BVB) im Zweikampf ( DeFodi048 *** Sinsheim Germany 12 05 2018 1 Bundesliga 34 Matchday TSG 1899 Hoffenheim BV Borussia Dortmund Adam Szalai TSG and Lukasz Piszczek BVB in a duel DeFodi048

Wer Szenen wie diese live sehen will, braucht Sky und Eurosport. imago/DeFodi

Damit ihr nicht völlig den Überblick verliert, erklären wir euch vor dem Saisonstart nochmal, wo ihr welche Spiele schauen könnt und was das kostet.

Das ZDF übertragt drei Freitagsspiele der Bundesliga im frei empfangbaren Fernsehen:

Die restlichen Freitagsspiele werden exklusiv von Eurosport übertragen.

Was kostet Eurosport?

Der Eurosport-Player kostet entweder 49,99 Euro (bei einmaliger Vorauszahlung) oder 4,99 Euro (bei monatlicher Zahlung/Gesamtpreis: 59,88 Euro).

Alle übrigen Bundesliga-Spiele sind bei Sky zu sehen.

Was kostet die Bundesliga auf Sky?

Das Bundesliga-Paket für insgesamt 572 Spiele der Bundesliga inklusive aller Partien der 2. Bundesliga kostet 19,99 Euro pro Monat. Das gilt aber nur fürs erste Jahr. Danach kostet das Paket 39,99 Euro im 24-Monats-Abo.

Außerdem läuft bei Sky die Champions League.

Sky hat sich im Verbund mit dem ebenfalls kostenpflichtigen Streamingportal DAZN die TV-Rechte für die Champions League gesichert. Das ZDF ging leer aus. Das Rechte-Paket umfasst 138 Champions-League-Spiele.

Sky darf zwar weniger Spiele zeigen, hat dafür aber den Vorrang bei der Auswahl der Partien. Sprich: DAZN hat die Quantität, Sky darf sich aber die Rosinen rauspicken.

Was kostet die Champions League auf Sky?

Das Paket mit Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB Pokal und der Champions League kostet 24,99 Euro pro Monat. Auch dieser Preis gilt nur fürs erste Jahr. Danach kostet das Paket 49,99 Euro im 24-Monats-Abo.

12 dramatische Finalspiele in der Champions League:

Die restlichen Spiele der Champions League kann man auf DAZN sehen.

Was kostet DAZN?

DAZN kostet 9,99 Euro pro Monat. Der erste Monat ist gratis.

Außerdem läuft u.a. auch die Europa League bei DAZN: Alle 205 Spiele der Europa League werden dort live gezeigt. Im Free-TV zeigt der Privat-Sender RTL bzw. Nitro 15 Spiele live.

Wer kein Abo hat, kann auch in die Kneipe gehen.

In Sky-Sportsbars sollen zwei neue Kanäle via Satellit verfügbar sein, die auch DAZN-Spiele übertragen. Regelmäßige Kneipenbesuche samt zwei bis zehn Bier wären aber für den Fan wahrscheinlich ähnlich kostspielig wie die Abos für Bundesliga, Pokal und Champions League abzuschließen.

Denn es kostet knapp 470 Euro, wenn man alle Abos abschließt:

DAZN, Sky inkl. Champions League, und der Eurosport-Player kosten nämlich 469,65 Euro im ersten Jahr (wenn man den Eurosport-Player einmalig fürs ganze Jahr bezahlt). Eine Stange Geld

Und die Highlights?

Die Zusammenfassungen der Bundesliga-Spiele gibt's nach wie vor in der guten alten Sportschau (ARD, samstags ab 18.00 Uhr) bzw. im Sportstudio (ZDF, samstag ab frühestens 22 Uhr, die Sendezeit variiert).

Die Highlights der Champions League bietet Sky auf dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD ("SSNHD") an. Außerdem sind sie bei DAZN abrufbar.

(mit sid & dpa)

Die treuesten Kicker der Bundesliga seit Profi-Unterschrift:

Hurra, die Bundesliga geht wieder los!

"Ihr werdet von uns hören" – wie der Streit zwischen dem DFB und den Fans eskaliert

Link to Article

"BVB wird Meister" – 14 Thesen zur Bundesliga-Saison aus der watson-Redaktion

Link to Article

++ RB Leipzig schlägt den 1. FC Nürnberg mit einem haushohen 6:0  ++

Link to Article

Die Bundesliga geht los – und diese 14 Spieler werden den Durchbruch schaffen

Link to Article
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Horst Böttcher 24.08.2018 21:49
    Highlight Highlight Ich finde es eine Frechheit wieder Fußball vermarktet wird man wird ins Stadion inzwischen abgezockt mit hohen Eintrittspreisen und wenn man sich das im Fernsehen angucken will zahlt man auch Event viel Geld ich bin nicht bereit massenhaft Kohle dafür bezahlen und es sollte noch nicht andere tun um endlich mal den Vereinen dem DFB zu zeigen so nicht mehr #fussballmussbezahlbarsein
  • Ralf KM 24.08.2018 09:16
    Highlight Highlight "Die Bundesliga kann man eh seit Jahren nur noch im Bezahlfernsehen schauen."

    Nach diesem Satz war der Artikel uninteressant. Wenn man nicht dabei war sollte man wenigstens ein wenig recherchieren. Die BuLi konnte man live _immer_ nur im Pay-TV sehen. Vor Premiere gab es Fußball live nur im Radio, in der Konferenz. Alle Spiele zum gleichen Zeitpunkt.
    • Arne Siegmund 24.08.2018 10:34
      Highlight Highlight Danke für den Hinweis, Ralf!
  • Carlo 23.08.2018 15:19
    Highlight Highlight Jetzt rechne man mal die Gebühren für den ÖR dazu und die Kosten für das ein oder andere Abo bei Netflix etc. Dann wird das ein ganz schöner Batzen. Da gehe ich lieber ab Indiz ins Stadion.
    • Ralf KM 24.08.2018 09:17
      Highlight Highlight Und nicht vergessen die "versteckten" Kosten für Privat Rundfunk. Ca. 25€uro im Monat!

"Schäme mich" – Danny da Costa haut nächsten Interview-Hammer raus

Er hat es wieder getan: Frankfurts Danny da Costa hat nach dem 3:0-Sieg gegen Schalke 04 schon wieder ein Interview gegeben, das schon jetzt als "Kult" abgefeiert wird. Es zeigt vor allem, wie gelassen es bei der Eintracht gerade zugeht.

Kein Wunder: Die SGE holte acht Siege aus den zurückliegenden neun Pflichtspielen, stehen in der Zwischenrunde der Europa League und haben in der Liga Rekordmeister Bayern München vom vierten Platz verdrängt.

Die Länderspielpause kommt da eigentlich gar nicht …

Artikel lesen
Link to Article