Bayern-Trainer Julian Nagelsmann findet nach dem Champions-League-Spiel des FCB gegen Benfica Lissabon klare Worte für Leroy Sané.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann findet nach dem Champions-League-Spiel des FCB gegen Benfica Lissabon klare Worte für Leroy Sané. Bild: dpa / Sven Hoppe

FC Bayern: Nagelsmann sorgt mit ehrlichen Worten über Sané für Verwunderung – "Talentfreie Aktionen"

05.11.2021, 18:05

Nicht nur mit dem Champions-League-Spiel der Bayern gegen Benfica Lissabon am Dienstag war Coach Julian Nagelsmann offenbar sehr zufrieden, sondern auch mit seinem Schützling Leroy Sané.

Der FC Bayern katapultierte sich am Dienstagabend mit einem grandiosen 5:2-Sieg gegen Benfica Lissabon auf direktem Wege in das Achtelfinale der Champions-League. Live dabei sein konnte nach mehr als zwei Wochen Zwangspause auch erstmals wieder Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. Dieser hatte sich nach einem positiven Corona-Test nach dem Hinspiel in Lissabon in Isolation begeben. Seine Schnelltests seien bereits seit Sonntag negativ gewesen, gab der 34-Jährige zuletzt an. Vorbehaltlich eines negativen PCR-Tests konnte er nun endlich wieder auf die Trainerbank zurückkehren. Er erklärte nach Abpfiff bei "Amazon Prime Video":

"Schön, wenn Leute da sind - und man das Spiel nicht im Fernsehen anschauen muss."

Nagelsmann über Sané: "Mit sein aktivstes Spiel"

Doch nicht nur der Bayern-Coach hatte Spaß bei der Partie – auch Stürmer Leroy Sané hatte sichtlich Freude beim Spiel. Der 25-jährige Linksaußen konnte gegen Benfica einen Treffer verzeichnen und ein weiteres Tor vorbereiten. Später lobte Nagelsmann seine Leis "herausragend". Er habe "heute mit sein aktivstes Spiel gemacht", sagte der FCB-Trainer nach Abpfiff.

Auch einen Blick zurück ließ sich Nagelsmann gegenüber "Prime Video" nicht nehmen: "Es ist unglaublich stark, was nach Köln passiert ist". Sané wurde im Spiel gegen den FCK im Sommer noch von den eigenen Fans ausgepfiffen und jetzt holte er sich mehrfachen Szene-Applaus ab.

"Talentfreie Aktionen"

Nagelsmann verwunderte in der Pressekonferenz im Anschluss an das Spiel dennoch mit einer Formulierung: "Er hat diese talentfreien Aktionen." Das meint der Bayern-Coach jedoch keinesfalls negativ. Er meine damit "Aktionen, für die du kein Talent brauchst", erklärte Nagelsmann. "In der ersten Hälfte hat er einen Standard mit Phonzie hinterherverteidigt über 70 Meter, wo ihn die Zuschauer feiern. Das tut jedem Menschen gut, wenn die Leute draußen schreien und jubeln."

Einen Grund für die Leistungssteigerung Sanés findet Julian Nagelsmann auch direkt: Er machte dafür die neue Position des Stürmers verantwortlich. "Wenn er zentrumslastiger spielt, hat er mehr Aktionen und kürzere Wege im Gegenpressing", erklärte Nagelsmann seine Theorie. Sané hatte bereits bei seinen drei Scorerpunkten beim 4:0 gegen Benfica auf der Zehn gespielt. Jetzt agierte er am Dienstag im ungewohnten 3-1-5-1 auf der halblinken Position der offensiven Fünferreihe.

Dieser Positionswechsel sei aber nicht weiter problematisch gewesen, bemerkte Nagelsmann. Auf die Frage, was er mit Sané gemacht habe, antwortete er nur: "Die andere Positionierung und sonst nicht viel." Eine Sache fügte der Coach doch noch hinzu: "Ich mag ihn ganz gerne. Den Rest hat er schon selbst gemacht."

(lc)

Cristiano Ronaldo schießt gegen Ballon-d'Or-Chef: "Eine Lüge!"

Schon vor der Verleihung des Ballon d'Or an Lionel Messi, schlug die Veranstaltung hohe Wellen. Pascal Ferré, der Chef von "France Football", der Zeitschrift, die das Event initiiert, organisiert und leitet, äußerte sich zu Cristiano Ronaldo.

Zur Story