Sport
Robin Gosens, DFB.

Robin Gosens, 26, ärgert sich über eine vergebene Torchance. Die Bilanz der noch sehr jungen Nationalmannschaftskarriere des nicht mehr ganz so jungen Profis: Vier Spiele, ein Assist. Bild: www.imago-images.de / Jan Huebner

Nationalmannschaft: Was Robin Gosens an den Bayern-Stars "so krass" findet

Robin Gosens ist ein besonderer Fußballprofi. Mit 26 Jahren ist er im Fußballbusiness ein Spätstarter, für Jugendauswahlmannschaften des DFB spielte er nie, ein Nachwuchsleistungszentrum eines Bundesligisten hat er nicht durchlaufen. Sein Karriereweg ist ungewöhnlich. Vor acht Jahren wechselte der defensive Linksaußen als Amateur aus der U19 des VfL Rhede in die niederländische Eredivisie und später nach Italien zu Atalanta Bergamo. Dort, in der Serie A, spielte er sich in den vergangenen Jahren in den Fokus.

Anfang September feierte Robin Gosens, der auch einen niederländischen Pass besitzt, gegen Spanien sein langersehntes Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Bereits im Frühjahr hatte Bundestrainer Joachim Löw den gebürtigen Emmericher nominieren wollen, doch dann kam Corona.

Bild

Bin ich wirklich gerade hier? Gosens (5.v.l.) trainiert mit den DFB-Stars und guckt ein wenig ungläubig, als wartete er immer noch auf jemanden, der ihn endlich mal kneift. Bild: www.imago-images.de / Pressefoto Rudel/Robin Rudel

Gosens hatte bei seinem Debüt gegen die Spanier einen "gigantischen Abend", wie er anschließend sagte. Es folgten drei weitere Auftritte im Nationaltrikot gegen Ukraine, Schweiz und Türkei. Dass er überhaupt noch mal so weit kommen würde, daran hat er lange Zeit selbst nicht so recht geglaubt. Die Nationalmannschaft sei immer "utopisch weit weg" gewesen, erklärte Gosens am Rande seiner DFB-Premiere.

Nationalmannschaft: Was Robin Gosens an den Bayern-Stars "so krass" findet

Doch er hat sich festgespielt im Kader des Bundestrainers. Und Löw hat den dynamischen Außenbahnkämpfer wenig überraschend wieder für die anstehenden Länderspiele gegen Tschechien (Test), Ukraine und Spanien (Nations League) berufen.

Bild

Joachim Löw im Training: Gosens, Kroos und Rüdiger (hinten, v.l.n.r.) hören brav zu. Bild: www.imago-images.de / Marc Schueler

Und er kann irgendwie immer noch nicht so richtig fassen, was passiert. Im Interview mit "Sport 1" sagte der Nationalelfneuling, angesprochen auf die Bayern-Stars im DFB-Training:

"Nach meiner zweiten Trainingseinheit mit ihnen habe ich abends sofort meine Freundin angerufen und ihr gesagt: 'Weißt du, was ich so krass finde? Wenn diese Jungs auf dem Platz sind, merkt man ihre absolute Gewinnermentalität.'"

Es sei für ihn sofort greifbar gewesen, "dass die [Bayern-Spieler] alles gewinnen wollen." Und weiter: "Wie die sich da reinsteigern, ist beeindruckend. Egal, ob es ein Positionsspiel ist oder ein Fünf-gegen-Fünf: Wenn sie nicht gewinnen oder das Tor treffen, zerreißen sie sich."

Bayern-Stars beeindrucken Gosens: "Weil sie uns das Gewinnen vorleben"

Außerdem hob Gosens die große Bedeutung der Triple-Champions für die gesamte Nationalelf hervor:

"Die Bayern-Spieler sind für unsere Mannschaft enorm wichtig, weil sie uns das Gewinnen vorleben und uns damit führen können."

Robin Gosens im Gespräch mit "Sport 1".

Zu einigen Bayern-Profis habe Gosens auch bereits nach wenigen "Lehrgängen", wie die DFB-Kicker ihre Länderspielreise neuerdings öffentlich nennen, einen guten Draht: Mit Niklas Süle, Joshua Kimmich und Serge Gnabry verstehe er sich gut, "weil wir auch auf einer Wellenlänge liegen." An Kimmich sendete er dazu gute Genesungswünsche. Der Mittelfeldspieler verletzte sich im Topspiel gegen Borussia Dortmund am vergangenen Samstag am Knie und fällt voraussichtlich bis Januar aus.

Über das generelle Niveau im Training der Nationalelf zeigte sich Gosens fast ehrführchtig: Es sei "surreal und beeindruckend zu sehen, wie gut die Jungs kicken können." Bei seinem Klub Atalanta habe er manchmal Trainingseinheiten, "bei denen ich auf Sparflamme trainieren kann, wenn ich mich müde fühle." Wenn er bei einer DFB-Einheit "nur ein Prozent runterschalte, bin ich sofort viel schlechter als alle anderen. Ich kann mir also nicht erlauben, unaufmerksam zu sein."

Gosens büffelt für den Bachelor – nach der Karriere will er "mit dem Fußball erst mal nichts mehr an der Mütze haben"

Auch sprach Gosens über seine Zukunft außerhalb des Fußballs – als Psychologe: "Für mich steht fest, dass ich mit dem Fußball erst mal nichts mehr an der Mütze haben will, wenn das hier vorbei ist", sagte der 26-Jährige. Stattdessen wolle er sein Bachelorstudium abschließen "und meinen Master in Sportpsychologie drauflegen".

Gosens Fernziel: "Eine psychologische Praxis aufmachen, um Menschen zu helfen, die Probleme mit Druck und Angst haben. Ich bin selbst in einem Business, wo Einwirkungen von außen dazukommen. Deswegen habe ich ein gutes Gesamtpaket, um Menschen helfen zu können."

Bild

Gosens ist wichtig für Atalanta: In 112 Spielen für die Norditaliener gelangen ihm als offensiv ausgerichteter Linksverteidiger 16 Tore und 14 Vorlagen. Bild: www.imago-images.de / Maurizio Borsari

Schon jetzt bemühe er sich in seiner Freizeit stets darum, in seinem Studium voranzukommen – auch im Kreise der Nationalmannschaft. "Ich habe immer etwas zu tun, versuche die Studienbriefe durchzuarbeiten und Hausarbeiten zu schreiben. Denn wir haben im Mannschaftshotel oft Leerlauf", sagte der Profi von Atalanta Bergamo.

Während ein Großteil seiner Mitspieler auf die Playstation schwöre, habe er "ein, zwei Bücher im Gepäck, die ich immer schaffe durchzulesen". Wenn er keine Fachliteratur liest, dann Thriller. Am liebsten jene von Bestsellerautor Sebastian Fitzek. Von ihm habe er "fast alles" gelesen.

Er ist eben ein besonderer Fußballprofi, der Robin Gosens.

Nur acht Spieler beim ersten DFB-Training – Auch Gosens fehlt noch

Mit nur acht Spielern hat Löw am Montagabend das erste Training der Nationalmannschaft vor den finalen drei Länderspielen des Jahres absolviert. Lediglich Kevin Trapp, Jonathan Tah, Antonio Rüdiger, Nico Schulz, Julian Brandt, Mahmoud Dahoud, Robin Koch und Neuling Felix Uduokhai waren auf dem Gelände des Bundesligisten RB Leipzig im Einsatz.

Robin Gosens, Benjamin Henrichs und Niklas Stark fehlten angeschlagen. Auch die anderen neun Akteure des derzeit 20 Spieler umfassenden Kaders blieben zur Regeneration im Hotel.

Die DFB-Elf trifft am Mittwoch in Leipzig in einem Testspiel auf Tschechien. Am Samstag steht dort auch die Nations-League-Partie gegen die Ukraine an. Dann werden auch die zuvor geschonten Manuel Neuer, Leon Goretzka, Serge Gnabry, Leroy Sané, Toni Kroos, Timo Werner und Matthias Ginter wieder zum Kader stoßen.

Zum Jahresabschluss am Dienstag gegen Spanien fliegt Löw mit seiner Mannschaft unter strengen Corona-Regularien nach Sevilla.

dpa

"Er hasst seinen Vater": Ex-Affäre rechnet mit Trumps Sohn ab

Der Wahlkampf in den USA ist zu Ende, der Wahlsieger steht fest. Doch Donald Trump hat seine Niederlage nach wie vor nicht anerkannt, er versucht weiterhin, sich mit schmutzigen Tricks an der Macht zu halten.

Eine, die auf den Zug aufgesprungen ist und sich an der Schlammschlacht beteiligt, ist Sängerin und Reality-Star Aubrey O'Day. Allerdings unterstützt sie nicht Donald Trump, sondern positioniert sich seit Wochen gegen ihn. Unter anderem hat sie es auf Trumps ältesten Sohn Donald Trump …

Artikel lesen
Link zum Artikel