Sport
 firo : 07.11.2020 Fußball: Fussball: 1.Bundesliga Saison 2020/21 BVB , Borussia Dortmund - FC Bayern München , Muenchen firo : 07.11.2020 Fußball: Fussball: 1.Bundesliga Saison 2020/21 BVB , Borussia Dortmund - FC Bayern München , Muenchen FCB Joshua Kimmich , Verletzung , verletzt , Gestik , Geste , BVB Mats Hummels , Foto:Jürgen Fromme/firo/pool Dortmund Bundesland NRW Deutschland *** firo 07 11 2020 Football 1 Bundesliga season 2020 21 BVB , Borussia Dortmund FC Bayern München , Munich firo 07 11 2020 Football 1 Bundesliga season 2020 21 BVB , Borussia Dortmund FC Bayern München , Munich FCB Joshua Kimmich , Injury , verletzt , Gesture , Gesture , BVB Mats Hummels , Foto Jürgen Fromme firo pool Dortmund Bundesland NRW Germany Poolfoto Jürgen fromme /firo Sportphoto ,EDITORIAL USE ONLY

Zwei Bayern-Docs stützen Joshua Kimmich, der unter Schmerzen den Rasen verlässt. Dortmunds Mats Hummels wünscht alles Gute. Bild: firo Sportphoto / imago images

Analyse

FC-Bayern-Star Kimmich fällt lange aus: Wer ihn jetzt im Mittelfeld ersetzen kann – und warum Thiagos Abgang nun schmerzt

Die wahre Bedeutung eines Spielers für das Kollektiv wird oftmals erst im Verletzungsfall richtig ersichtlich. Als Bayern-Profi Joshua Kimmich am Samstagabend mit Schmerzen und unter Tränen nach einem Zusammenprall mit BVB-Koloss Erling Haaland in Dortmund vom Rasen humpelte, seufzten wahrscheinlich nicht nur die Münchner um Trainer Hansi Flick. Auch Bundestrainer Jogi Löw schmerzte der Anblick des lädierten Nationalspielers, der im DFB-Team eine ähnlich wichtige Rolle einnimmt wie beim FC Bayern, sicher sehr.

FC Bayern: Kimmichs Verletzung nicht so schlimm wie befürchtet – doch 2020 ist für ihn gelaufen

Erst hatte es nach einem schlimmeren Schaden im rechten Knie ausgesehen. Doch schnell machte sich ein wenig Erleichterung breit, es ging alles halbwegs glimpflich aus: Kimmich wurde noch Sonntagabend am Außenmeniskus des rechten Knies operiert. Die medizinische Abteilung des Rekordmeisters geht davon aus, dass der Spieler im Januar wieder zur Verfügung stehen werde, wie der Verein mitteilte. Das Fußballjahr 2020 ist also gelaufen für Joshua Kimmich.

Bild

Bezeichnend für die Mentalität des Spielers: Joshua Kimmich (M.) verletzte sich bei einer Rettungsaktion, als er versuchte, Erling Haaland (r.) mit einem taktischen Foul aufzuhalten. Bild: Witters GmbH / imago images

"Wir sind froh, dass Joshua den Eingriff gut überstanden hat", sagte Löw nach der OP und wünschte "gute Besserung, aber vor allem eine vollständige Genesung". Bayern-Vorstand Hasan Salihamidzic wählte ähnliche Worte, er zeigte sich glücklich, "dass Joshua uns voraussichtlich in einigen Wochen wieder zur Verfügung stehen wird."

Kimmich fehlt den Bayern mindestens in zehn Pflichtspielen – Jogi Löw muss in drei Partien auf ihn verzichten

Zehn Pflichtspiele stehen für Bayern München bis Weihnachten noch auf dem Programm, sechs in der Bundesliga, drei in der Champions League sowie zum Abschluss das Pokalspiel beim Zweitligisten Holstein Kiel. Die Nationalmannschaft muss 2020 noch dreimal ran, ein Freundschaftsspiel und zwei Nations-League-Partien sind terminiert.

Bild

Auch das noch, aber so sind eben die Regeln: Schiedsrichter Manuel Gräfe (r.) zeigt Kimmich während des Abtransports die Gelbe Karte. Bild: firo Sportphoto / imago images

Kimmich fehlt bei all diesen Terminen. Bei Bayern und in der Nationalelf heißt es jetzt: improvisieren. Vor allem für FCB-Coach Flick, der mit seinem Team einen eng getakteten Terminkalender zu bewältigen hat.

Es ist knifflig ohne Kimmich: Vor allem Hansi Flick wird improvisieren müssen

Der 55-Jährige hatte zwar gleich nach dem 3:2 im Bundesliga-Topspiel gegen den BVB sehr pragmatisch gesagt: "Wir haben es gegen eine starke Dortmunder Mannschaft geschafft, mit dieser Verletzung klarzukommen." Man werde das weiterhin "hinbekommen".

Doch ein Kimmich-Double gibt es nicht, auch nicht im Münchner Luxuskader. Weder was seine sportlichen Fähigkeiten angeht, noch was seine Qualitäten als "Mentalitätsmonster" betrifft, wie Flick Kimmich noch vor dessen Verletzung gerühmt hatte. "Joshua ist für uns auf der Sechs ein sehr, sehr wichtiger Spieler. Es ist nicht ganz so einfach, ihn zu ersetzen", gab sein Trainer zu. Aber Flick verfügt für seinen Mittelfeldmotor über einige Überbrückungshilfen auf Zeit.

Bild

Bayerns Bestbesetzung: Wenn Kimmich (l.) und Goretzka gemeinsam spielen, gewinnt der Rekordmeister immer. Bild: Witters GmbH / imago images

Zum einen wäre da Leon Goretzka, Kimmichs idealer Partner auf der Doppel-Sechs, dem nun noch mehr Bedeutung zukommen wird – als Führungskraft und Leitfigur im Zentrum. Andererseits ist es natürlich extrem bitter für die Bayern, dass ausgerechnet das Tandem aus Kimmich und Goretzka entzwei ist: Immer, wenn die beiden defensiven Mittelfeldspieler abräumen (Kimmich) beziehungsweise das Spiel nach vorn antreiben (Goretzka), gewinnt das Team. Schon 16 Mal war das unter Flick der Fall.

Diese Spieler kommen beim FC Bayern als Kimmich-Ersatz infrage

Erste Option für die Rolle an der Seite von Goretzka wird wohl Corentin Tolisso sein. Der 26-jährige Franzose kam bereits gegen den BVB für Kimmich ins Spiel. Der einst 41,5 Millionen teure Franzose erführe damit auch endlich eine Wertsteigerung. Seit er 2017 aus Lyon nach München gewechselt war, stand er immer im Schatten des mittlerweile nach Liverpool abgewanderten Thiagos.

Der Weltmeister hatte zudem viel zu lange mit den Folgen eines Kreuzbandrisses zu kämpfen. Aber in dieser Saison blüht Tolisso auf. "So, wie er jetzt spielt, hat er auch früher in Lyon gespielt", lobte Flick zuletzt.

Bild

Auf dem Weg von Box to Box: Corentin Tolisso. Bild: Peter Schatz / imago images

Doch Tolisso müsste seinen Stil etwas anpassen, um in die Kimmich-Rolle zu schlüpfen. Denn Goretzka und Tolisso ähneln sich sehr in ihrer Spielweise. Sie sind beide eher Box-to-Box-Spieler, die vertikal zwischen den Strafräumen agieren, sie leben von ihrer Dynamik und strahlen auch Torgefahr aus, wenn sie aus der Tiefe in den gegnerischen Sechzehner stürmen. Kimmich ist eher der kompromisslose Abräumer vor der Abwehr, der im Gegensatz zu Goretzka die Horizontale beackert, mehr defensive Aufgaben erfüllt und den Spielaufbau von hinten vorantreibt.

Marc Roca muss das Spiel des Rekordmeisters "noch verinnerlichen"

Auch der spanische U21-Europameister Marc Roca könnte jetzt mehr in den Fokus rücken. Der 23 Jahre alte Sommer-Einkauf gilt als moderner Sechser, der am ehesten ins Kimmich-Profil passt. Roca hat eine gute Ballkontrolle, setzt auch im Spielaufbau Akzente. "Er wird hoffentlich immer wieder mal für den ein oder anderen einspringen und dann auch seine Leistung abrufen können", sagte Flick im Oktober bei "Eurosport" über den Neuzugang.

Soccer Football - DFB Cup - FC Duren v Bayern Munich - Allianz Arena, Munich, Germany - October 15, 2020  Bayern Munich's Marc Roca during the warm up before the match  REUTERS / Andreas Gebert  DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video

Muss sich noch etwas strecken, bevor er in die Startelf darf: Marc Roca. Bild: reuters / ANDREAS GEBERT

Das Problem: Der Spanier, den der FC Bayern für rund neun Millionen Euro von Espanyol Barcelona verpflichtet hat, muss das Spiel des Rekordmeisters erst "noch verinnerlichen", wie Flick zuletzt sagte. Roca durfte erst zweimal reinschnuppern, einmal im DFB-Pokal und einmal als Einwechselspieler in der Bundesliga.

Mangels Trainingszeiten muss der Spanier hauptsächlich als Zuschauer den Münchner Spielstil adaptieren. "Wir haben jedem neuen Spieler unsere Positionsprofile gezeigt, die Idee, wie wir Fußball spielen wollen. Das geht nicht von heute auf morgen", verdeutlichte Flick und bescheinigte Roca gute Anlagen: "Er ist technisch sehr gut, er hat einen guten Pass, eine gute Spielverlagerung. Das sind seine Stärken." Flick könnte Rocas Integration jetzt mit Spielpraxis beschleunigen.

Thiagos Abgang schmerzt jetzt etwas mehr

Eine Aufwertung dürfte vielleicht auch noch einmal der gute, alte Javi Martínez erfahren. Der Spanier kann immer noch den wuchtigen Abräumer von der Abwehr geben, aber mit seinen 32 Jahren nicht mehr alle drei Tage, eher punktuell. "Man kann sich immer zu hundert Prozent auf Javi verlassen", sagte Flick über den zweimaligen Triple-Champion, der den Verein beinahe im Oktober in seine baskische Heimat zu Athletic Bilbao verlassen hätte.

Ein klein wenig rächt sich nun der Abgang von Thiago. Der hatte Kimmich in der vergangenen Saison nämlich hervorragend ersetzt, als es drauf ankam: Beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon musste Kimmich hinten rechts in der Viererkette aushelfen, nachdem sich Benjamin Pavard verletzt hatte. Aber man kann es weder Thiago verübeln, da er hinter Kimmich und Goretzka eben kein unangefochtener Stammspieler war und daher nochmal eine neue Herausforderung in England suchen wollte. Noch kann man es dem FC Bayern verübeln, der in finanziell schwierigen Corona-Zeiten mit dem alternden Star noch rund 20 Millionen Euro einnehmen konnte.

Thiago Alcantara do Nascimento of FC Bayern Munich during the German DFB Pokal quarter final match between FC Schalke 04 and Bayern Munich at the Veltins Arena on March 03, 2020 in Gelsenkirchen, Germany German DFB Pokal 2019/2020 xVIxANPxSportx/xGerritxvanxKeulenxIVx 407782098

Thiagos Abgang rächt sich nun ein wenig. Bild: www.imago-images.de / FC Schalke 04 v Bayern Munchen via www.imago-images.de

Eine weitere Alternative für Hansi Flick, die vielleicht noch auf einer anderen Baustelle für etwas Ruhe sorgen könnte, lautet: David Alaba. Der Bayern-Coach könnte auch den Österreicher ins defensive Mittelfeld vorziehen. Das ist ohnehin die Lieblingsposition des 28-jährigen Ex-Linksverteidigers, der mittlerweile hauptsächlich als Innenverteidiger spielt.

Bild

David Alaba traf im Topspiel gegen Borussia Dortmund per Freistoß zum 1:1-Ausgleichstreffer. Bild: imago images/Jürgen fromme /firo Sportphoto

Angeblich soll Alaba sogar bei der vergangenen Vertragsverlängerung im März 2016 mehr Spielzeit auf dieser Position versprochen bekommen haben. Dies soll unter anderen einer der Gründe sein, warum die Verlängerung des im Juni 2021 auslaufenden Vertrags des Profis immer noch stockt.

Aber die Option, dass Flick Alaba in der Mittelfeldzentrale an die Seite von Goretzka stellt, ist eher unwahrscheinlich, der Bayern-Coach bevorzugt den Abwehrchef hinten. Zumal dort seit dem Ausfall von Benjamin Pavard und Alphonso Davies die Personaldecke dünn ist.

Wie Löw Kimmich im Nationalteam ersetzen kann

Bundestrainer Joachim Löw hat indes etwas weniger Sorgen, was den Ausfall von Kimmich betrifft. Erstens finden in der prognostizierten Ausfallzeit des Spielers viel weniger Länder- als Bayern-Spiele statt. Zur Erinnerung: Die Münchener müssen in diesem Jahr noch zehn Mal ran, während der Nationalelf 2020 nur noch ein Freundschafts- und zwei Nations-League-Pflichtspiele bevorstehen.

Neben Kimmich fallen auch Halstenberg und Kehrer aus. Der vielseitige Ridle Baku wurde deswegen nachnominiert.

Zweitens tummeln sich auf der Kimmich-Position in der Nationalmannschaft einige Topspieler, die Löw nun guten Gewissens neben Platzhirsch Toni Kroos in der Mittelfeldzentrale testen kann. Das könnte unabhängig vom System (3-4-3 oder wie zuletzt 4-2-3-1) zum Beispiel Kimmichs FCB-Tandempartner Goretzka in einer etwas defensiveren Rolle sein. Allerdings erst ab Samstag. Im Test gegen Tschechien am Mittwoch plant Löw mit einer B-Elf. Kroos und Goretzka sowie Manuel Neuer, Serge Gnabry, Leroy Sané, Timo Werner und Matthias Ginter werden noch geschont. Sie alle dürfen aus Gründen der Belastungssteuerung bis Donnerstag regenerieren.

Joachim Löw und Toni Kroos.

Wen wird Jogi Löw (l.) in den Spielen der Nations League gegen die Ukraine und Spanien neben Toni Kroos aufstellen? Bild: www.imago-images.de / TEAM2

Am Mittwoch gegen Tschechien dürfen sich also Manchester Citys Ilkay Gündogan, Dortmunds Mo Dahoud, Florian Neuhaus sowie Jonas Hofmann (beide Borussia Mönchengladbach) bei Löw im zentralen Mittelfeld beweisen. Möglicherweise erhält auch der vielseitige Neuling Ridle Baku vom VfL Wolfsburg eine Chance, sich im Zentrum zu beweisen.

Überblick: Das Restprogramm der Nationalmannschaft im Jahr 2020

Mittwoch, 11. November, Freundschaftsspiel: Deutschland gegen Tschechien (20.45 Uhr/RTL)

Samstag, 14. November, Nations League: Deutschland gegen Ukraine (20.45 Uhr/ZDF)

Dienstag, 17. November, Nations League: Spanien gegen Deutschland (20.45 Uhr/ARD)

Bei dem Überangebot an Topspielern im deutschen Mittelfeld wird der 22-Jährige aber wohl erst mit einem Außenverteidigereinsatz Vorlieb nehmen müssen, falls er debütiert. Löw hatte den sechsmaligen U21-Nationalspieler nachnominiert, nachdem neben Kimmich auch Marcel Halstenberg und Thilo Kehrer ausgefallen waren.

Jogi Löw hat es also aus verschiedenen Gründen viel leichter, Kimmich zu ersetzen, auch wenn dieser natürlich in den EM-Planungen des Bundestrainers eine Schlüsselrolle spielt. Doch wenn im März das EM-Jahr eingeläutet wird, ist er wieder dabei. Bei Bayern München könnte Kimmich spätestens jetzt den Status der Unersetzlichen wie Torwart Manuel Neuer oder Torjäger Robert Lewandowski erreichen. Eine kurzfristige und perfekte Lösung muss für viele wichtige Spiele her, bis Kimmich am 2. Januar gegen den FSV Mainz 05 womöglich wieder aufläuft.

Hier weiterlesen:

(as/mit dpa und sid)

Interview

Experte zu Corona-Demos: "Querdenken"-Bewegung ist in "Stadium des Verfalls angekommen"

Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter in Baden-Württemberg, sieht mit Sorge, dass die "Querdenker" jetzt Kinder instrumentalisieren und warnt vor möglicher Gewalt durch Verschwörungsgläubige. Er erklärt, warum die Niederlage Donald Trumps die Bewegung hart trifft – und wieso diese sich gerade selbst zerlegt.

Tausende Menschen haben am Mittwoch in Berlin gegen das neue Infektionsschutzgesetz demonstriert. Nachdem die Anhänger der "Querdenker"-Bewegung – wie so oft in den vergangenen Monaten – alle wesentlichen Hygieneauflagen missachtet haben, hat die Polizei die Versammlung aufgelöst und dabei auch Wasserwerfer eingesetzt.

Zeitgleich haben im Bundestag vor der Abstimmung über das Gesetz Anhänger von Verschwörungsideologien Abgeordnete bedrängt.

Immer wieder kam es in den vergangenen Tagen und Wochen …

Artikel lesen
Link zum Artikel