Sport
Fußball Deutschland

Nach "One Love"-Binden-Skandal bei WM: DFB trifft Entscheidung

ARCHIV - 26.09.2022, Großbritannien, London: Fußball: Nations League A, England - Deutschland, Gruppenphase, Gruppe 3, 6. Spieltag im Wembley Stadion. Deutschlands Joshua Kimmich spielt den Ball. Der  ...
Die Diskussionen um die "One Love"-Binde erhitzte bei der WM in Katar die Gemüter.Bild: dpa / Christian Charisius
Sport

Nach "One Love"-Binden-Skandal bei WM: DFB trifft Entscheidung

22.03.2023, 14:49
Mehr «Sport»

Die Kapitänsbinde des DFB hatte in den vergangenen Monaten für reichlich Ärger gesorgt. Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft im Dezember in Katar diskutierte nicht nur die deutsche Fußballwelt über die Regenbogenbinde des DFB und anderer Nationen. Auch Stimmen aus anderen Bereichen, etwa der Politik oder der Promi-Szene, meldeten sich zu Wort.

Vor dem ersten Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Japan hatte sich der DFB noch klar dafür ausgesprochen, die "One Love"-Binde zu tragen. Er wollte mit der Regenbogenbinde ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen. Doch dazu kam es nicht. Aus Angst vor möglichen Fifa-Strafen entschied man sich dann doch dagegen. Der Fußball-Weltverband hatte das Tragen der Binde verboten, weil Gastgeber Katar darauf bestanden hatte.

Was folgte, war eine Welle vernichtender öffentlicher Kritik, die die sportlichen Themen in Katar zeitweise überstrahlte.

ARCHIV - 21.09.2022, Hessen, Frankfurt/Main: Fußball: Nationalmannschaft, Deutschland, Nations League, vor den Spielen gegen Ungarn und England, Pressekonferenz, DFB-Campus: Die spezielle Kapitänsbind ...
Eigentlich wollte der DFB mit der "One Love"-Binde bei der WM in Katar auflaufen. Bild: dpa / Sebastian Gollnow

DFB fällt Entscheidung im Binden-Streit

Nun hat das Dauer-Zoff-Thema offenbar ein Ende. Die Verantwortlichen des DFB haben eine Entscheidung getroffen – und festgelegt, mit welcher Kapitänsbinde die Mannschaft bis zur Heim-EM 2024 auflaufen wird.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Hier lautet das Motto offenbar "Back to the roots". Wie der DFB bestätigte, wird Joshua Kimmich ab sofort wieder mit klassischer Kapitäns-Binde im Deutschland-Style auflaufen. Also statt Binde mit Regenbogenfarben in Schwarz-Rot-Gold. Zumindest, solange er in Abwesenheit seiner Team-Kollegen Manuel Neuer und Thomas Müller als Kapitän fungiert. Darüber berichtete "Bild" am Mittwoch.

ARCHIV - 09.10.2019, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Fußball: Länderspiele, Deutschland - Argentinien im Signal Iduna Park: Die Spieler der Mannschaft aus Deutschland um Kapitän Joshua Kimmich (l-r), K ...
Nun wird Kimmich wieder mit der Kapitänsbinde im Deutschland-Style auflaufen. Bild: dpa / Federico Gambarini

Die neue Binde wird er laut Bericht bereits bei den kommenden Länderspielen tragen – am Samstag gegen Peru und Mainz sowie am Dienstag gegen Belgien und Köln.

Der Gedanke, wieder auf die Deutschland-Binde zu setzen, ist nicht neu. Der neue Sportdirektor Rudi Völler hatte bereits vorgeschlagen, in Sachen Binde wieder zu den Wurzeln zurückzukehren. Er hatte zu "Sport Bild" gesagt:

"Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Wir sollten mit einer Kapitänsbinde in den Deutschland-Farben auflaufen. Ich verstehe zwar, dass man ab und zu ein Zeichen setzen muss. Aber jetzt geht es wieder um Fußball."

Zu dieser Entscheidung ist man wohl gekommen, weil man sich beim DFB wieder mehr auf den Sport und weniger auf politische Diskussionen konzentrieren will. Von der Politisierung hat der DFB ebenso wie die Spieler offenbar genug. Bundestrainer Hansi Flick hatte das nach der Weltmeisterschaft bei der Aufarbeitung bereits durchblicken lassen:

"Die Mannschaft hatte schon das Gefühl, dass sie nicht in Ruhe Fußball spielen kann, dass von ihr ständig Statements erwartet werden. Wir haben fast nur noch über die Binde geredet. Das war einfach nicht gut und ich hoffe, dass wir aus dieser Situation lernen. Alle. Ich, aber auch die Politik und der Verband."
ARCHIV - 23.11.2022, Katar, Al-Rajjan: Fu�ball, WM 2022 in Katar, Vorrunde, Gruppe E, Spieltag 1, im Chalifa International Stadium in Al-Rajjan, die deutsche Mannschaft vor dem Spiel. (zu dpa: ��Gro�e ...
Die Fußball-WM in Katar war so politisch wie selten zuvor. Bild: dpa / Christian Charisius

Nun soll statt Diskussionsfieber wieder Fußball-Euphorie herrschen. Besonders in Hinblick auf die Heim-EM 2024.

FC Bayern: Liverpool-Star plötzlich ganz oben auf Wunschliste

Am Dienstag wurde Max Eberl als neuer Sportvorstand beim FC Bayern vorgestellt. Über Monate hinweg galt die Verpflichtung eigentlich schon als gesichert, am Montagabend folgte dann die endgültige Gewissheit: Eberl wird Hasan Salihamidžić beerben, am Freitag ist sein offizieller Dienstbeginn.

Zur Story