Sport
Fußball

DFB-Team: Rudi Völler mit düsterer Prognose für BVB-Star Niclas Füllkrug

06.09.2023, xgox, Fussball Laenderspiel , Deutschland - Training emspor, v.l. Niclas Fuellkrug Deutschland, 9 DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO  ...
Niclas Füllkrug reiste bereits vor dem Japan-Spiel von der Nationalmannschaft ab, nun hat DFB-Sportdirektor Rudi Völler eine bittere Prognose für den BVB-Star.Bild: Imago Images / Jan Huebner
Sport

DFB-Team: Rudi Völler mit düsterer Prognose für BVB-Star Niclas Füllkrug

12.09.2023, 11:51
Mehr «Sport»

Der Deutsche Fußball-Bund steckt aktuell in einer seiner größten Krisen. Die Nationalmannschaft konnte in den vergangenen fünf Spielen kein einziges gewinnen, verlor sogar vier Partien. Deshalb überrascht es nicht, dass Hansi Flick nicht mehr Bundestrainer ist. Das Spiel gegen Frankreich am Dienstag (21 Uhr) wird Rudi Völler von der Seitenlinie coachen.

Die 1:4-Pleite gegen Japan am Samstag war letztlich der eine Nackenschlag zu viel für Flick. Sonntag wurde er vom DFB freigestellt. Der Verband ist nun auf der Nachfolger-Suche. Einer, der gar nicht mehr beeinflussen konnte, wie das Spiel gegen Japan endet, ist Niclas Füllkrug.

Rudi Völler mit bitterer Vorhersage für BVB und Füllkrug

Der BVB-Stürmer musste schon vor dem Spiel am Samstag von der Nationalmannschaft abreisen, hatte Oberschenkel-Probleme und sollte deshalb geschont werden und sich auskurieren, um für Dortmund nach der Länderspielpause wieder fit zu werden. Auf einer Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Frankreich machte Ein-Spiel-Bundestrainer Völler aber eine düstere Prognose.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Auf die Frage, ob es Hoffnung gebe, dass die vorzeitig abgereisten Füllkrug oder Niklas Süle noch spontan wieder zur Mannschaft zurückkehren würden, machte Völler klar: "Niclas Füllkrug wird auf keinen Fall dabei sein." Der Satz an sich würde den Dortmund-Fans wohl noch keine große Sorge bereiten. Allerdings haben es die folgenden Worte in sich, die Völler im Anschluss noch nachschiebt: "Der ist definitiv verletzt. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass er am Wochenende spielen kann. Aber ich will dem BVB da nicht vorgreifen."

Bei Niklas Süle sehe die Situation anders aus. Der Innenverteidiger ist frühzeitig abgereist, weil seine Freundin schwanger ist und aktuell ein Kind erwartet. "Es gibt die Hoffnung, dass er wieder zu uns stößt. Unsere Pressesprecherin ist in regem Kontakt mit ihm. Da kann man aber im Moment nichts voraussagen."

Bitter wär es für Borussia Dortmund, wenn nun Füllkrug ausfallen würde. Die BVB-Bosse hatten den ehemaligen Werder-Stürmer noch kurz vor Ende des Transferfensters für 13 Millionen Euro verpflichtet. Er soll auf Sébastien Haller Druck ausüben und könnte sogar den Stürmer der Elfenbeinküste aus der Stammelf verdrängen. Nach einer starken Rückrunde stagniert aktuell die Leistung von Haller. Wenn am kommenden Wochenende beim Spiel in Freiburg eine Alternative fehlt, könnte das für BVB-Trainer Edin Terzić zu Problemen führen.

Beim DFB-Team hingegen betonte Völler, dass es auch unabhängig von Süle und Füllkrug weitere Veränderungen im Vergleich zum Japan-Spiel geben könne. Das liege aber auch besonders daran, "dass der ein oder andere angeschlagen ist". Gerade, weil zwischen den beiden Spielen nur zwei freie Tage sind, müsse er wechseln. Wen es treffen wird, wollte Völler allerdings nicht verraten.

FC Bayern: Tuchel liefert sich spektakuläres Wortgefecht mit Reporter

Am Mittwoch verkündete der FC Bayern, dass er sich am Ende dieser Saison von Thomas Tuchel trennen werde. Die Münchener planen demnach eine "sportliche Neuausrichtung" und wollen dies mit einem neuen Trainer angehen.

Zur Story