Sport
Fußball International

ManCity: Panne um Gündogan und Prinz William nach FA Cup

Manchester City's Ilkay Gundogan holds up the winners trophy as he celebrates winning the English FA Cup final soccer match between Manchester City and Manchester United at Wembley Stadium in Lon ...
Manchester City Kapitän İlkay Gündoğan feiert FA Cup-Sieg.Bild: AP / Dave Thompson
Fußball International

ManCity: Panne um Gündoğan und Prinz William nach FA Cup

06.06.2023, 11:53
Mehr «Sport»

Am Samstag kann Manchester City das Triple gewinnen. Im Finale der Champions League trifft das Team von Trainer Pep Guardiola auf Inter Mailand. Nach der Meisterschaft und dem FA-Cup könnte das der dritte große Titel in der aktuellen Saison für die Citizen werden.

Am vergangenen Samstag sicherten sich die Skyblues bereits den Titel im Pokal im Manchester-Derby gegen United (2:1). Doch nach Abpfiff kam es zu einer ungewöhnlichen Panne.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Der "Football Association Challenge Cup", kurz FA Cup, ist der älteste Pokalwettbewerb im englischen Fußball. Wer sich im altehrwürdigen Wembley Stadion den Titel sichert, wird danach dort geehrt. Die Spieler des Sieger-Teams erhalten ihre Medaillen aber nicht von irgendwem. Thronfolger Prinz William überreicht den Fußballern ihre Trophäen.

So kamen auch die ManCity-Spieler dem englischen Royal ungewohnt nah. Nacheinander sollten sie die Medaillen von Prinz William um den Hals gelegt bekommen. Kapitän İlkay Gündoğan stellte sich dabei ganz hinten an, um als Letzter das Metall entgegenzunehmen. So verlangt es die Tradition für einen Kapitän.

Manchester City's Ilkay Gundogan raises the trophy after his team won the English FA Cup final soccer match between Manchester City and Manchester United at Wembley Stadium in London, Saturday, J ...
Alle jubelnden Manchester City-Spieler tragen eine Medaille um den Hals, außer Kapitän İlkay Gündoğan.Bild: AP / Jon Super

Schade nur: als Gündoğan dann endlich selbst an der Reihe war, schien es keine Medaillen mehr zu geben. Ausgerechnet der Kapitän, der mit seinen beiden Toren maßgeblich zum Titelgewinn beigetragen hatte, ging bei der Siegerehrung leer aus.

Keine Medallie für İlkay Gündoğan

Doch so erging es nicht nur Gündoğan. Auch Kevin de Bruyne, der vor ihm die Medaille umgelegt bekommen sollte, bekam keine. Schuld daran war offenbar nicht Prinz William. Vielmehr schien der Trophäen-Vorrat schlicht nicht ausgereicht zu haben.

Normalerweise erhält das Sieger-Team des FA-Cup 20 Medaillen für seine Spieler und eine weitere für den Trainer. Abgesehen davon dürfen sich auch die Angestellten des Vereins nochmal über 19 weitere Medaillen freuen. Daran hat sich auch dieses Jahr nichts geändert.

Grund für das Chaos könnte gewesen sein, dass auch Ersatzspieler sich über eine Medaille freuen konnten. So erhielt etwa Sergio Gómez eine Medaille von Prinz William. Er war beim Final-Spiel nicht einmal Teil des Kaders gewesen. Am Ende blieben dann wohl kein Edelmetall mehr für Torschütze Gündoğan übrig.

Über den Pokal konnte der 32-jährige Gündoğan sich dann aber selbstverständlich trotzdem freuen. Eine Medaille soll er nach dem Spiel dann auch noch erhalten haben. Vielleicht folgt nach dem Champions League Finale am Samstag noch eine weitere.

Formel 1: Verstappen erhält Empfehlung für Mercedes-Wechsel

Red-Bull-Pilot Max Verstappen möchte seinen vierten Weltmeistertitel hintereinander einfahren. Nach zwölf von 24 Rennen hat er sich in der Fahrerwertung einen komfortablen Abstand von 84 Punkten auf den zweitplatzierten Lando Norris von McLaren erarbeitet.

Zur Story