Sport
Fußball

FC Bayern fällt knallharte Entscheidung bei Leroy Sané

30.03.2024, Bayern, München: Fußball: Bundesliga, Bayern München - Borussia Dortmund, 27. Spieltag, Allianz Arena. Münchens Leroy Sane (r) reagiert unzufrieden. Foto: Tom Weller/dpa - WICHTIGER HINWEI ...
Leroy Sané hat die vergangenen Spiele unter Schmerzen bestritten.Bild: dpa / Tom Weller
Sport

FC Bayern fällt knallharte Entscheidung bei Leroy Sané

21.04.2024, 08:08
Mehr «Sport»

Nach dem Erreichen des Halbfinales in der Champions League geht der Blick beim FC Bayern dieser Tage nach vorne. Dabei fallen die bayrischen Augen aber zunächst nicht auf die Königsklasse, zumindest nicht direkt. Vor dem Prestigeduell mit Real Madrid steht erstmal der Bundesliga-Alltag an.

Am Samstagabend gastieren die Münchener fürs Topspiel beim 1. FC Union Berlin, eine Woche später kommt Eintracht Frankfurt in die Allianz Arena. Es dürften zwei äußerst anspruchsvolle Partien für den Rekordmeister werden.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

In erster Linie gilt dies aus psychologischer Sicht, denn in der Bundesliga geht es für den FC Bayern praktisch um nichts mehr. Die Meisterschaft ist entschieden, ein Sturz auf Platz fünf unwahrscheinlich. Zumal alles darauf hindeutet, dass selbst dieser Rang dank der internationalen Leistungen der Bundesligisten für die Champions League genügt.

Anders sieht die Lage bei den FCB-Gegnern aus. Union braucht im Kampf gegen den Abstieg dringend Punkte, hat nur noch drei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Frankfurt hingegen braucht die Punkte, um sich für den Europapokal zu qualifizieren. Augsburg und Freiburg sitzen den Hessen im Nacken.

Erschwerend kommt bei den Bayern auch noch eine abermals angespannte Kadersituation hinzu. Serge Gnabry zog sich kürzlich einen Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel zu, ist immerhin schon wieder im Lauftraining.

Davon ist Kingsley Coman noch weit entfernt, aufgrund einer Muskelbündelverletzung wird er diese Saison wohl nicht mehr für den FCB spielen. Dazu fehlen weiterhin Sacha Boey und Bouna Sarr.

FC Bayern reagiert auf Leroy Sanés anhaltende Verletzungsprobleme

Und als wäre all das nicht schon genug, schleppte sich in den vergangenen Wochen auch Leroy Sané mit Problemen herum. Mehrfach betonte Thomas Tuchel, dass der DFB-Profi mit Verletzungssorgen zu kämpfen habe – und trotzdem auf die Zähne beiße, um der Mannschaft zu helfen.

Das soll nun vorerst ein Ende haben. Denn wie die "Bild" berichtet, verdonnern die Bayern Sané in den kommenden Wochen zum Zuschauen. Der 28-Jährige werde demnach komplett geschont, also sowohl aus dem Spiel- als auch aus dem Trainingsbetrieb herausgenommen.

Wegen einer Schambeinreizung hatte er bereits die jüngsten beiden Bundesliga-Partien verpasst, dafür aber gegen Arsenal jeweils gespielt. Rund um die Duelle mit Union und Frankfurt soll sich Sané nun also komplett ausruhen können, um somit möglichst fit in die Spiele gegen Real Madrid sowie ein potenzielles Endspiel zu gehen.

Auch mit Blick auf die Heim-EM dürfte dem deutschen Nationalspieler diese Pause entgegenkommen. Wie ernst es um seinen Gesundheitszustand bestellt ist, verdeutlichte Christoph Freund nach dem Arsenal-Rückspiel.

"Es war absolut grenzwertig. Er hat jetzt nie trainieren können. Die medizinische Abteilung hat da wirklich alles unternommen. Der Leroy hat wirklich die Zähne zusammengebissen und eine super Leistung gebracht. Er kann eigentlich seit einigen Wochen nicht mehr trainieren, ist dann aber bei so Spielen irgendwie wieder da."

Gerade im Hinspiel gegen Arsenal nahm der 28-Jährige trotz seiner anhaltenden Beschwerden eine entscheidende Rolle ein. Kaum auszumalen also, wie wichtig ein fitter Sané sein kann.

FC Bayern: Überraschender Trainer-Kandidat plötzlich im Gespräch

Beim FC Bayern München finden sich die Klubverantwortlichen aktuell in einer ungewohnten Lage wieder. War es in den vergangenen Jahren stets so, dass sich internationale Spitzentrainer um den Job an der Säbener Straße gerissen haben, scheint aktuell niemand Lust auf den Posten zu haben.

Zur Story