Sport
Nuernberg, Germany 05.08.2019, 2.Bundesliga, 1.FC Nuernberg vs. Hamburger SV, 2.Spieltag, Sonny Kittel (HSV) Torjubel nach dem 2:0, celebrates after scoring his team s second goal, ( Nuernberg Max-Morlock-Stadion Bayern Germany eu-images-09-541-022876 *** Nuernberg, Germany 05 08 2019, 2 Bundesliga, 1 FC Nuernberg vs. Hamburger SV, 2 matchday, Sonny Kittel HSV goal celebration after scoring his team s second goal, Nuernberg Max Morlock Stadium Bayern Germany eu images 09 541 022876 eu-images-541 DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.

Sonny Kittel wechselte im Sommer vom FC Ingolstadt zum HSV und traf nun per Freistoß-Trick Bild: imago images / eu-images

HSV gewinnt – und Sonny Kittel zeigt uns einen genialen Freistoß-Trick

Es war eine Machtdemonstration: Der HSV hat das Topspiel der zweiten Liga gegen den Bundesliga-Absteiger aus Nürnberg mit 4:0 gewonnen und die Ambitionen auf den Aufstieg in Liga 1 untermauert.

Nach dem verpatzten Saisonstart mit dem 1:1 gegen Darmstadt hatten die Hanseaten gegen ideenlose Nürnberger kaum Probleme. Jeremy Dudziak brachte die Hamburger in der 12. Minute in Führung, ehe Sonny Kittel mit einem Freistoß das 2:0 erzielte. Und dieses Tor dürfte als Aktion des Spiels bezeichnet werden, denn die Hamburger hatten einen genialen Freistoß-Trick vorbereitet.

In der 30. Spielminute schnappt sich Neuzugang Sonny Kittel den Ball, nachdem Leibold 25 Meter vor dem Nürnberger Tor gefoult wird. Und der ehemalige Ingolstädter hat etwas vorbereitet: Auf der Torwartseite der Mauer stehen drei HSV-Spieler und versperren dem Club-Torwart Christian Mathenia die Sicht. Als Kittel in Richtung seiner Mitspieler schießt, ducken sich die HSV-Spieler – Mathenia zögert irritiert einen Moment zu lange und der Ball schlägt im Torwart-Eck ein. 2:0, richtig clever.

Nach Abpfiff verriet Kittel bei Sky, dass er den Trick schon länger auf Lager habe: "Ich habe in der letzten Saison schon ein paar Mal versucht, in die Torwart-Ecke zu schießen. Die Jungs stellen noch eine Mauer. Wenn die sich nicht wegducken, geht er vielleicht nicht rein. Gute Teamarbeit!"

So sah das aus:

Bild

Bild: imago images / Zink

Bild

Bild: imago images / ActionPictures

Bild

Bild:imago images / ActionPictures

Aber ist der Freistoß überhaupt regelkonform? Denn im neuen Regelwerk, das seit 1. Juni gilt, wurde die Mauer-Regel angepasst. Spieler der angreifenden Mannschaft dürfen bei Freistößen nicht mehr in der Mauer stehen und müssen einen Abstand von mindestens einem Meter halten. Die Schiedsrichter-Blogger und -Experte von "Collinas Erben" sagen zu der HSV-Aktion: "Die Hamburger haben nicht in der Mauer gestanden, sondern sich einen Meter vor der Nürnberger Abwehrmauer aufgestellt. Damit haben sie den erforderlichen Mindestabstand eingehalten, es war also alles regulär."

Die 44.497 Zuschauer in Nürnberg sehen übrigens auch nach dem Freistoß ein rasantes Spiel: In der zweiten Hälfte erhöhen Khaled Narey (72.) und Jan Gyamerah (81.) sogar noch auf 4:0. Für HSV-Trainer Dieter Hecking am Ende sogar etwas zu viel des Guten, denn der Sieg sei "vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch" ausgefallen.

(bn)

Torwarte, die fliegen können

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

Union-Ultras planen Protest gegen RB – die Reaktion von Subotić spricht Fans aus der Seele

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Zweifel an Identität: So feiern die HSV-Fans ihren Bakery Jatta im DFB-Pokal

Link zum Artikel

Reiner Calmund fasst in nur 4 Sätzen das Transfer-Dilemma des FC Bayern zusammen

Link zum Artikel

Natürlich sind die Aussagen von Clemens Tönnies rassistisch!

Link zum Artikel

BVB gegen FC Bayern: Schiri schubst Bayern-Star

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

Bürki trainiert mit ungewöhnlichem Accessoire – und die BVB-Fans rätseln

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reiner Calmund fasst in nur 4 Sätzen das Transfer-Dilemma des FC Bayern zusammen

"Kommt Sané oder kommt Sané nicht?", ein tägliches Zitat aus der derzeit heißesten Soap in Fußball-Deutschland. Der FC Bayern München ringt seit Wochen um Nationalspieler Leroy Sané, aber kann so kurz vor der Ziellinie noch immer nicht Vollzug melden. Das nagt nicht nur am bayerischen Selbstverständnis, sondern lässt die Fans auch an der Stärke des FC Bayern zweifeln. Nun äußert sich Experte Reiner Calmund zum zähen Poker.

Der 70-Jährige war am Montagabend in der TV-Show "100% Bundesliga – …

Artikel lesen
Link zum Artikel