Achtung Uwe, jetzt sind die WM-Medaillen zum Greifen nah!
Achtung Uwe, jetzt sind die WM-Medaillen zum Greifen nah!
Bild: imago sportfotodienst
Handball-WM

Zeitplan, Gegner, Spielorte: So läuft die Finalrunde der Handball-WM

24.01.2019, 11:5924.01.2019, 12:25

Die Handball-WM geht in die heiße Phase. Die Entscheidung um die Medaillen startet am Freitag in Hamburg. Dort finden die Halbfinal-Partien statt. Den Auftakt machen die Teams aus Frankreich und Dänemark, am Abend spielt das deutsche Team gegen Norwegen. Am Sonntag folgen das Spiel um Platz 3 und das Finale - Austragungsort ist dann allerdings Herning in Dänemark.

Der Zeitplan der Finalrunde

Halbfinale

  • Freitag, 25.01.2019, in Hamburg:

Dänemark - Frankreich (17:30 Uhr)

Deutschland - Norwegen (20:30 Uhr)

Platzierungsspiele

  • Samstag, 26.01.2019, in Herning (Dänemark):

Spiel um Platz 7: Spanien - Ägypten (17:30 Uhr)

Spiel um Platz 5: Kroatien - Schweden (20:30 Uhr)

Finale und Spiel um Platz 3

  • Sonntag, 27.01.2019, in Herning (Dänemark):

Spiel um Platz 3:

Verlierer Halbfinale 1 : Verlierer Halbfinale 2 (17:30 Uhr)

Finale:

Sieger Halbfinale 1 : Sieger Halbfinale 2 (20:30 Uhr)

Von Köln über Hamburg bis nach Herning: Hier wird gespielt!

1 / 8
Das sind die Spielorte der Handball-WM 2019
quelle: imago sportfotodienst / imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Gegner der Finalrunde: Norwegen, Frankreich, Dänemark

Die letzten Hauptrundenspiele der WM sind für Deutschland glücklich verlaufen. Als Gruppensieger trifft das DHB-Team zunächst auf den Zweitplatzierten der anderen Hauptrundengruppe Norwegen.

Damit geht die Mannschaft von Trainer Christian Prokop den beiden vermeintlich stärksten Gegnern im Halbfinale aus dem Weg. Wobei die offensivstarken Norweger keineswegs zu unterschätzen sind: Sie haben alle drei Partien in der Hauptrunde gegen Ungarn, Ägypten und Schweden gewonnen – und dabei jedes Mal über 30 Tore geworfen. Es wird für die deutschen Handballer also vor allem darauf ankommen, in der Abwehr so stabil zu stehen wie im bisherigen Turnierverlauf.

Im zweiten Halbfinale misst sich der aktuelle Weltmeister Frankreich mit dem aktuellen Olympiasieger Dänemark – mehr Klasse in einem Halbfinale ist kaum möglich. Falls die Dänen das Gigantenduell für sich entscheiden, hätten Sie als möglicher Finalgegner der Deutschen den Heimvorteil auf ihrer Seite – das Finale findet in Herning statt.

Frankreich war bereits Vorrundengegner von Deutschland: Das Team um Kapitän Uwe Gensheimer präsentierte sich in diesem Spiel stark und führte bis drei Sekunden vor Schluss, ehe Frankreich noch mit dem letzten Wurf einen Punkt zum 25:25 rettete. Auch in einem möglichen Finale würde uns ein ganz enges Match erwarten.

So lief die Zwischenrunde in der deutschen Gruppe

  • Samstag, 19.01.2019

Frankreich - Spanien 33:30
Deutschland - Island 24:19

  • Sonntag, 20.01.2019

Brasilien - Kroatien 29:26
Island - Frankreich 22:31

  • Montag, 21.01.2019

Spanien - Brasilien 36:24
Kroatien - Deutschland 21:22

  • Mittwoch, 23.01.2019

Brasilien - Island 32:29
Frankreich - Kroatien 20:23
Deutschland - Spanien 31:30

(bn)

So sieht es aus, wenn Handballer im Büro arbeiten würden

Video: watson/Katharina Kücke, Marius Notter

Der deutsche Kader bei der Handball-WM

1 / 20
Der deutsche Kader bei der Handball-WM
quelle: imago sportfotodienst / frank schoof
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Handball-WM

Mit bis zu 100 km/h ins Gesicht – wenn watson-Redakteure Handball spielen

Friede, Freude, Eierkuchen bei der Handball-WM in Deutschland und Dänemark in diesen Tagen: Mark Schober, der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Handballbundes (DHB) am Freitag, sagte am Freitag: "Wir hatten hier in Berlin 171 000 Zuschauer. Das ist die Zahl, die sich aus den Besuchern der Einzelspiele zusammensetzt."

Am zweiten deutschen Spielort München seien es 136.000 Zuschauer gewesen. "Mit den dänischen Spielen dazu kommen wir auf insgesamt 511.000 Zuschauer", sagte Schober. "Wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel