TAMPA, FL - NOVEMBER 06: Tampa Bay Buccaneers Quarterback Tom Brady 12 sits on the bench during the regular season game between the Los Angeles Rams and the Tampa Bay Buccaneers on November 06, 2022 a ...
Tom Brady spielt mit den Tampa Bay Buccaneers am Sonntag in München gegen die Seattle Seahawks.Bild: www.imago-images.de / imago images
Interview

"Geld regiert die Liga": Dazn-Kommentator über erstes NFL-Spiel in München und die Bedeutung von Brady

Am Sonntag wird erstmals ein NFL-Spiel in München ausgetragen. NFL-Experte Martin Pfanner wird die Partie für Dazn kommentieren. Im Vorfeld sprach der Österreicher im Interview mit watson über das bevorstehende Spektakel.
13.11.2022, 09:58
Philipp Kay Köppen
Philipp Kay Köppen
Folgen

Watson: Martin, in München treffen heute die Seattle Seahawks und die Tampa Bay Buccaneers aufeinander. Eine gute Paarung für die erste Regular Season-Partie in Deutschland?

Martin Pfanner: Dass es mehr als 700.000 Ticket-Anfragen gegeben hat, zeigt, dass die NFL quasi jedes Team hätte herschicken können. Letztendlich werden aber zwei der populärsten Teams der letzten Jahre in Deutschland aufeinandertreffen. Und das vor mehr als 60.000 frenetischen Fans aus allen deutschsprachigen Ländern. Beim Gedanken daran kriege ich jetzt schon ein wenig Gänsehaut.

"Wer die NFL kennt, weiß, dass am Ende auch das Geld in dieser Liga regiert."

Welches Team wird denn auf den Rängen stärker vertreten sein?

Ich glaube, dass beide Fanbases in Deutschland stark vertreten sind. Bei den Seahawks weiß man das ja: Da gibt es mit den German Seahawkers einen unfassbar engagierten, sehr, sehr großen Fanclub. Und die Buccaneers haben mit der Tom Brady-Verpflichtung auch hierzulande große Wellen geschlagen. Akustisch sollten die Seahawks aber leicht im Vorteil sein.

Martin Pfanner ist bei Dazn als Experte für Eishockey und American Football tätig.
Martin Pfanner ist bei Dazn als Experte für Eishockey und American Football tätig.Bild: dazn

Werden auch Fans von anderen Teams willkommen sein?

Auf jeden Fall, die NFL propagiert ja seit Jahren den Slogan "Football is Family". Ich glaube, dass man am Sonntag Trikots von allen 32 Teams sehen wird. Wenn man in dieser stetig wachsenden, aber letztlich doch überschaubar großen Football-Bubble in Deutschland auf Gleichgesinnte trifft, dann freut man sich einfach, sich austauschen zu können und seine Farben zu präsentieren. Da ist man wohl weniger gehässig als in anderen Sportarten.

Zu der Gelegenheit kommt mit Tom Brady auch der NFL-Superstar nach München. Ein Zufall?

Das ist tatsächlich Zufall. Brady war ja im Februar für drei Wochen zurückgetreten und da waren die Buccs schon Favorit auf das Deutschland-Spiel. Dann kam der Rücktritt vom Rücktritt und jetzt kommt der größte Football-Spieler aller Zeiten nach München.

06.11.2022, USA, Tampa: American Football: Profiliga NFL, Tampa Bay Buccaneers - Los Angeles Rams, Hauptrunde, Hauptrunde-Partien, 9. Spieltag im Raymond James Stadium, Tampa Bay Buccaneers-Quarterbac ...
Mit sieben Superbowl-Siegen gilt Tom Brady im Football als "GOAT": Der Größte aller Zeiten. Bild: Tampa Bay Times via ZUMA Press / Dirk Shadd

Seit dem Wechsel von Tom Brady gibt es den großen Hype um die Buccs. Wie gut sind sie denn wirklich?

Auf den "Skill-Positions" – Passempfänger, Läufer, Quarterback – wirklich sehr gut. Wo sie ein bisschen schwächeln, ist die Offensive Line, die ja auch dazu da ist den Quarterback zu beschützen. Und immer, wenn dieser Druck durch die Mitte kommt, war Brady in der Vergangenheit verwundbar.

In dieser Saison haben Brady und die Buccs bisher eine negative Bilanz (vier Siege, fünf Niederlagen). Schaffen sie trotzdem die Playoffs?

Ich glaube ja, weil sie in einer Division spielen, wo aktuell niemand dominant dasteht. Die Stabilität auf der Quarterback-Position ist die halbe Miete. Und diese Stabilität haben in der NFC South weder die Saints, noch die Falcons, noch die Panthers.

"Wenn der katarische Markt so wachsen würde wie der deutsche, wären auch Spiele in Katar sicherlich nicht auszuschließen."

Auf der anderen Seite haben wir die Seattle Seahawks. Die haben ja eigentlich eine Division mit starker Konkurrenz (49ers, Rams). Trotzdem sind sie mit sechs Siegen derzeit souveräne Nummer eins. Warum läuft es so gut?

(Lacht) Das können die Seahawk-Fans aktuell wohl selber nicht beantworten. Nahezu alle in der Sommerpause getroffen Entscheidungen, für die die Seattle-Bosse damals schwer kritisiert wurden, sind überraschend aufgegangen. Die ganzen Rookies und Back-Ups haben sofort eingeschlagen. Im Oktober stellten die Seahawks mit Kenneth Walker den besten Offensive Rookie, mit Tariq Woolenden den besten Defensive Rookie und mit Quarterback Geno Smith den NFL-Spieler des Monats. Das hat wohl keiner kommen sehen.

Im Sommer haben die Seahawks ihren Franchise-Quarterback Russel Wilson ziehen lassen, im Austausch für eine Handvoll Spieler und reichlich Draft-Kapital. Man wollte also langfristig den Kader neu aufstellen. Kann man jetzt schon sagen, dass das geklappt hat?

Es ist schon beeindruckend, wie schnell diese Mannschaft den Rebuild vollzogen hat. Aber das ist eine volatile Geschichte. Dieses Projekt steht und fällt damit, ob man Geno Smith nach der Saison langfristig binden kann. Auch das finde ich spannend. Er spielt ja – schon die vierte Saison infolge – mit einem Einjahresvertrag. Wenn sie es schaffen, mit ihm zu verlängern, können sie ein Team um ihn herum aufbauen und auf dem Weg zum Superbowl die letzten Baustellen beseitigen.

Denver Broncos quarterback Russell Wilson (3) warms up before the NFL football game between Denver Broncos and Jacksonville Jaguars at Wembley Stadium London, Sunday, Oct. 30, 2022. (AP Photo/Kirsty W ...
Russell Wilson verließ im Sommer die Seahawks, weil er zu einem besseren Team wollte. Seitdem spielt Seattle jedoch groß auf.Bild: AP / Kirsty Wigglesworth

Am Sonntag kommt aber erstmal der direkte Vergleich mit den Buccs. Worauf freust du dich sportlich am meisten?

Darauf, dass die Partie relevant ist. Das ist in Woche zehn nicht selbstverständlich. Für die Seahawks geht es darum, die Formkurve zu bestätigen und die Buccs müssen weiterhin in die Spur kommen. Hätte mir vor der Saison jemand gesagt, die Seahwaks kommen mit einem Winning Record nach Deutschland und die Buccs mit einer negativen Bilanz, hätte ich die Person für verrückt erklärt. Aber auch das ist die Faszination NFL: Du weißt nie, was du bekommst.

"Wenn man so ein Spektakel vor der eigenen Haustür hat, ist das ein unvergessliches Erlebnis. So kann die Einstiegsdroge Live-Football nachhaltig prägen."

Wirst du selbst im Stadion sein?

Wir dürfen tatsächlich in der Allianz-Arena sein, das ist fast wie ein Wohnzimmer für uns. Von dort aus übertragen wir ja auch oft Fußballspiele.

Macht es für dich denn einen Unterschied, ob du aus dem Stadion oder aus dem Studio kommentierst?

Im Stadion hat man natürlich eine Fülle an Eindrücken, die auf einen einprasseln. Die Fans, die Stimmung, die allgemeine Atmosphäre. Ich habe das in London schon erleben dürfen: Eine Menge, die das Stadion sprichwörtlich zum Beben gebracht hat. In München erwarte ich nichts anderes.

Die NFL-Spiele in London (seit 2007) sind ja tatsächlich so beliebt, dass inzwischen mehrere Spiele pro Jahr dort stattfinden. Hast du dein erstes Spiel auch dort erlebt?

Mein erstes Football-Spiel habe ich tatsächlich auf US-Boden sehen dürfen. Aber für viele Europäer ist das natürlich der erste Kontakt. Wenn man so ein Spektakel vor der eigenen Haustür hat, ist das ein unvergessliches Erlebnis. So kann die Einstiegsdroge Live-Football nachhaltig prägen.

Und darum geht es ja bei diesen internationalen Spielen: Neue Fans zu gewinnen und zu unterhalten.

Genau, der deutschsprachige Markt ist in den letzten Jahren signifikant gewachsen. Und wer die NFL kennt, weiß, dass am Ende auch das Geld in dieser Liga regiert.

Geld gibt's aber auch anderswo. Glaubst du, in den nächsten Jahren könnte es auch mal ein NFL-Spiel in Katar geben?

(Lacht) Wenn der katarische Markt so wachsen würde wie der deutsche, wäre das sicherlich nicht auszuschließen.

WM 2022: Model-Freundin von DFB-Star jubelt in besonderem Outfit Brasilianern zu

Die meisten DFB-Stars konnten bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar auf die Unterstützung ihrer Freundinnen und Frauen zählen. Eine zog dabei besonders die Blicke auf sich: das Model Izabel Goulart. Die Verlobte von Kevin Trapp präsentierte sich im WM-Stadion in einem auffälligen Outfit, jubelte für ihren Liebsten laut mit.

Zur Story