Sport
Interview

EM 2024: Polizei-Sprecher in Sorge vor Türkei-Spiel gegen Niederlande in Berlin

Turkish Football Fans March Toward BVB Stadium Dortmund Before The Game Between Turiye An Georgia The police are asking the fans to stop lighting the smoking flares as thousands of Turkish football fa ...
Die Gewerkschaft der Berliner Polizei blickt mit Sorge auf das EM-Viertelfinale zwischen der Türkei und den Niederlanden.Bild: www.imago-images.de / imago images
Interview

EM 2024: Gewerkschaft der Polizei in Sorge vor Türkei-Spiel in Berlin

04.07.2024, 16:38
Mehr «Sport»

Präsident Recep Tayyip Erdoğan im Stadion, den Wolfsgruß im Hinterkopf und Hunderttausende frenetische Fans im Stadion, auf den Fanmeilen, in den Bars sowie Spätis im Blick. Wenn die Türkei und die Niederlande am Samstagabend in Berlin um den Einzug ins EM-Halbfinale kämpfen, ist die Berliner Polizei im Ausnahmezustand.

"Ich denke, ich bin kein Prophet, wenn ich sage, dass Herrmannstraße und Sonnenallee voll sein werden und sicher wird es auch Autokorsos geben."
Benjamin Jendro, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei Berlin

Im Gespräch mit watson erklärt Benjamin Jendro, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP), wie die Behörde mit dieser speziellen Situation umgeht.

watson: Herr Jendro, wie ist die Stimmung bei den Berliner Polizist:innen nach fast drei Wochen EM?

Benjamin Jendro: Wir merken in den täglichen Gesprächen, dass die Einsatzlagen schon an die Substanz gehen, was angesichts von 60-Stunden-Wochen und vielen kurzfristigen Alarmierungen kaum verwundern kann. Die Kolleg:innen sind natürlich weiterhin hoch motiviert, um auch die letzte EM-Woche hochprofessionell über die Bühne zu bringen und die Menschen in unserer Stadt vor Kriminalität zu schützen. Dafür sind wir sehr dankbar, sie haben unseren größten Respekt und volle Wertschätzung.

Wie blickt die Berliner Polizei auf das EM-Viertelfinale zwischen der Türkei und den Niederlanden am Samstag im Olympiastadion?

Beide Teams haben sich sportlich für das Viertelfinale qualifiziert und sich dieses Spiel demnach verdient. Dass diese Partie besondere polizeiliche Herausforderungen mit sich bringt, sollte jedem klar sein. Wir haben aktuell zig Tausende niederländische Fußballfans in Deutschland und Hunderttausende, die mit der türkischen Nationalmannschaft sympathisieren.

Gerade in Berlin ist die türkische Community besonders groß.

Dadurch, dass dieses Viertelfinale in Berlin stattfindet, verstärken sich beim Blick auf die große türkische Community in unserer Stadt die Sorgen bei der Einsatzbewältigung nochmal zusätzlich. Emotionen spielen rund um den Fußball immer eine große Rolle und wir haben in den letzten Wochen deutlich gesehen, wie Erfolge gefeiert und Frust über Misserfolge Raum verschafft wird. Es gibt sicher politisch brisantere Spielpaarungen. Aber bei dem, was noch im Turnier ist, ist die Partie das Nonplusultra-Hochrisikospiel.

Benjamin Jendro, GdP, Gewerkschaft der Polizei
Benjamin Jendro ist Sprecher der Gewerkschaft der Polizei Berlin. Bild: GdP Berlin / GdP Berlin

Wie viele Polizist:innen werden am 6. Juli in Berlin im Einsatz sein?

Die genauen Zahlen werden aus einsatztaktischer Sicht nicht preisgegeben, aber Polizeiführer Katte hat vor der EM bereits ungefähre Zahlen benannt. Bei einem EM-Viertelfinale Niederlande gegen Türkei in Berlin reden wir über die Hausmarke von gut 3000 Einsatzkräften. Es wird alles in den Dienst alarmiert, was irgendwie möglich ist, und wir hoffen natürlich auf Unterstützung von Bund und Ländern.

Wo werden besonders viele Beamt:innen im Einsatz sein?

Anders als bei anderen Spielen reden wir eben nicht nur über die vier Hotspots Olympiastadion, Fanmeile, Fantreffs am Breitscheidplatz und Hammerskjöldplatz, sondern eben auch über den Ku’damm, Neukölln, Kreuzberg, wo Fußballfans auf die Straße gehen oder eben fahren werden.

Außerdem hat der türkische Präsident Erdoğan angekündigt, das Spiel zu besuchen. Ändert das etwas an der Herangehensweise?

Der Besuch hat an sich keine große Auswirkung auf die Kräfteplanung, da wir ohnehin alles in den Dienst holen, was laufen kann. Es ist ehrlicherweise auch legitim, dass sich ein Staatsoberhaupt bei sportlichem Erfolg seiner Nationalmannschaft spontan dazu entschließt, seine Wertschätzung für die Leistung mit eigener Präsenz zu zeigen. Wir erwarten natürlich, dass er sich während dieses Besuches an den rechtsstaatlichen Rahmen des Gastgeberlandes hält und bei uns gilt der Wolfsgruß als rechtsextremes Symbol.

ARCHIV - 18.12.2022, Katar, Lusail: Fußball: WM, Argentinien - Frankreich, Finalrunde, Finale, Lusail Stadion, Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, steht auf der Tribüne. Der DFB geht derzeit n ...
Der türkische Präsident Erdogan wird am Samstag auch im Berliner Olympiastadion sein. Bild: dpa / Tom Weller

Erwartet die Berliner Polizei einen Ausnahmezustand?

Ausnahmezustand muss nicht per se schlecht sein. Wir würden uns freuen, wenn wir am 14. Juli in Berlin Ausnahmezustand haben, weil fast vier Millionen Einwohner feiern, wenn unser Kapitän İlkay Gündoğan den EM-Pokal in die Höhe reckt.

Und konkret beim Spiel am Samstag?

Natürlich wird es auch Trubel geben, sollte sich die türkische Mannschaft gegen die Niederlande durchsetzen. Aufgabe der Polizei ist es, dafür zu sorgen, dass alles Menschenmögliche getan wird, um die Sicherheit zu wahren und kriminelle Handlungen zu verhindern. Im Olympiastadion werden die beiden Teams hoffentlich guten Fußball zeigen, sodass auch die Zuschauer ein Fußballfest feiern können.

Wie beurteilen Sie die Lage auf der Berliner Fanmeile?

Bei der Fanmeile und anderen Orten hängt vieles vom Spielverlauf, aber eben auch von ganz anderen Komponenten wie dem Wetter ab. Wir wissen, dass beide Fangruppen dazu in der Lage sind, sehr laut zu feiern, wenn ihr Team sich durchsetzt. Ob das im negativen Fall in Gewalt oder andere Straftaten überschlägt, wissen wir, wenn es so weit ist. Unsere Kolleg:innen werden in jedem Fall wachsam sein und ihr Bestes geben, damit der Sport im Vordergrund steht.

T�rkische Fu�ballfans feiern Sensationssieg mit Party am Reich, Tausende t�rkische Fu�ballfans feierten am Abend ausgelassen den Sieg ihrer Nationalmannschaft gegen �sterreich. Die Fanmeile vor dem Re ...
Die türkischen Fans feiern in der Fanzone am Reichstagsgebäude.Bild: imago images / A. Friedrichs

Mit wie vielen Fans rechnet die Berliner Polizei?

Das Olympiastadion sollte ausverkauft sein, also schon mal gute 75.000. Die Fanmeile wurde mittlerweile auf 70.000 Zuschauer erhöht. Jeder, der mal einen Fuß nach Berlin gesetzt hat, weiß, dass es aber nicht darauf zu reduzieren ist. Die Fantreffs werden voll sein, überall in der Stadt werden bei Public-Viewing-Möglichkeiten viele Menschen zusammenkommen. Ich denke, ich bin kein Prophet, wenn ich sage, dass Herrmannstraße und Sonnenallee voll sein werden, und sicher wird es auch Autokorsos geben.

T�rkische Fu�ballfans feiern Sensationssieg mit Autokorso, Tausende t�rkische Fu�ballfans feierten am Abend ausgelassen den Sieg ihrer Nationalmannschaft gegen �sterreich. Nach dem 2:1-Sieg gegen �ste ...
Der Achtelfinalsieg der Türkei wurde auf dem Berliner Ku’damm gefeiert.Bild: imago images / A. Friedrichs

Kann die Polizei beispielsweise gegen Autokorsos vorgehen?

Sie lassen sich aus polizeilicher Sicht schwer verhindern und hast Du erstmal viele Fahrzeuge, die sich hintereinander langsam durch die Stadt bewegen, wird es die wichtigste Aufgabe sein, den Abstrom der einzelnen Fahrzeuge möglichst geordnet ablaufen zu lassen sowie die eine oder andere Ordnungswidrigkeitenanzeige zu schreiben. Wir appellieren in jedem Fall an alle, sich an die Regeln unseres Rechtsstaates zu halten, weder sich noch andere in Gefahr zu bringen. Dann haben wir keine Probleme und alle können ein Fußballfest feiern.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Wie bereitet die Berliner Polizei sich auf das Match vor?

In jedem Fall hochprofessionell und gespickt mit Erfahrungen, die aus unzähligen vergleichbaren Großeinsätzen gemacht wurden. Wenn man sich den bisherigen EM-Verlauf ansieht, erkennt man, dass die Hauptstadtpolizei sehr gut vorbereitet in die Einsätze gegangen ist, stets passende Antworten auf sich entwickelnde Lagen gefunden hat und die Sicherheit zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.

Vor dem Turnier wurde vor einem Hooligan-Problem gewarnt.

Natürlich gab es weiterhin Kriminalität in dieser Stadt, aber wenn wir uns jene im direkten EM-Kontext anschauen – Gewaltaktionen durch Hooligans beispielsweise – hat man das schon sehr gut eindämmen können. Große kritische Töne an der Polizei haben wir anders als an der Organisation oder dem ÖPNV jedenfalls bisher jedenfalls nicht gehört.

Gibt es abseits der Fußballveranstaltungen aktuell weniger Einsätze?

Die Welt hat keinesfalls den Atem angehalten, weil irgendwo das runde Leder rollt – schon gar nicht in der Hauptstadt. Wir haben nach wie vor viele weitere Aufgaben wie Alltagskriminalität oder ein extremes Versammlungsgeschehen im Nahost-Kontext zu bewältigen.

Toni Kroos spricht nach der EM 2024 über seinen Karriereweg: "Es war nicht immer nur Spaß"

Toni Kroos ist auf den Platz zurückgekehrt, wenn auch in anderer Rolle als üblich. Der Fußballstar, seit rund zwei Wochen zurückgetreten, stand bei seiner Toni Kroos Academy in den vergangenen Tagen auf dem Rasen, trainierte Nachwuchsfußballer:innen in Köln und packte überall mit an, wo Hilfe benötigt wurde. So nahe kommen junge Sportler:innen ihrem Idol selten.

Zur Story