"Tu ihnen nicht weh, Shaq!": Hier tanzt die Basketball-Legende auf dem "Tomorrowland"

Dieser Riese weiß, wie man feiert: Basketballlegende Shaquille O‘Neal schob seine 2,16 Meter am Wochenende auf das Electro-Festival "Tomorrowland" im belgischen Boom, um mal wieder ordentlich steil zu gehen.

Shaq feiert in der ersten Reihe

Die Basketballlegende war aber nicht nur privat auf dem Electro-Festival. Seit einigen Jahren macht Shaquille O‘Neal auch selbst Musik. Als "DJ Diesel" tritt er in diesem Jahr selbst beim "Tomorrowland" auf.

Shaq hüpft im Moshpit:

Aber nicht jeder war begeistert: Etwa die Fans, die einen Platz hinter dem Hünen bekommen hatten:

Dem Produzenten "Kill the Noise" wurde beim Anblick seines "Edelfans" in der ersten Reihe geradezu Angst und Bange. "Kill the Noise" veröffentlichte am Wochenende zwei Videos des feiernden Shaqs und schrieb lachend dazu: "Tu' ihnen nicht weh, Shaq!"

Die Basketball-Legende schrieb auf Instagram selbst über seine gefeierten Auftritte auf dem Festival: "Bevor ich ein DJ war, war ich ein Fan."

Na dann. Viel Spaß noch, Großer!

(pb)

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Die UEFA und die Menschenrechte: Ja zur Toleranz – solange es nichts kostet

Wie politisch sind sechs Farben? Das ist die Frage, um die sich das lauteste Fußball-Theater der vergangenen Tage und Stunden dreht. Die sechs Farben gehen von Rot bis Lila, sie bilden die Regenbogenflagge, seit Jahrzehnten ein Symbol des Kampfs um die Rechte von LGBTQI.

Das Fußball-Theater dreht sich um die Frage, ob das Münchner Stadion, das vor und nach der Europameisterschaft Allianz Arena heißt, mit den Regenbogenfarben beleuchtet werden soll, wenn Deutschland in seinem letzten …

Artikel lesen
Link zum Artikel