"Tu ihnen nicht weh, Shaq!": Hier tanzt die Basketball-Legende auf dem "Tomorrowland"

22.07.2019, 11:23

Dieser Riese weiß, wie man feiert: Basketballlegende Shaquille O‘Neal schob seine 2,16 Meter am Wochenende auf das Electro-Festival "Tomorrowland" im belgischen Boom, um mal wieder ordentlich steil zu gehen.

  • Beim Auftritt des amerikanischen Drum'n'Base-Produzenten "Kill the Noise" fiel der Musikfan Shaq dann in der Menge ziemlich auf.
  • Kein Wunder: Im weißen Unterhemd hüpfte, schrie und sprang der mehrfache NBA-Champion sehr aufgeregt. Ob die Festival-Besucher neben ihm es wohl mit der Angst bekamen?

Shaq feiert in der ersten Reihe

Die Basketballlegende war aber nicht nur privat auf dem Electro-Festival. Seit einigen Jahren macht Shaquille O‘Neal auch selbst Musik. Als "DJ Diesel" tritt er in diesem Jahr selbst beim "Tomorrowland" auf.

Shaq hüpft im Moshpit:

Dem Produzenten "Kill the Noise" wurde beim Anblick seines "Edelfans" in der ersten Reihe geradezu Angst und Bange. "Kill the Noise" veröffentlichte am Wochenende zwei Videos des feiernden Shaqs und schrieb lachend dazu: "Tu' ihnen nicht weh, Shaq!"

Die Basketball-Legende schrieb auf Instagram selbst über seine gefeierten Auftritte auf dem Festival: "Bevor ich ein DJ war, war ich ein Fan."

Na dann. Viel Spaß noch, Großer!

(pb)

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Themen

Analyse

Erster Sieg, erste Trophäe – "Der Titel ist eine Belohnung für die letzte Saison": Nach holpriger Vorbereitung startet die Nagelsmann-Ära beim FC Bayern erfolgreich

Vor 43 Tagen, am 7. Juli, begann die Ära Julian Nagelsmann beim FC Bayern München. Mit einem Lacher. Auf seiner Antritts-Pressekonferenz wurde er auf die Vertragslaufzeit von fünf Jahren angesprochen. Cool und lachend antwortete der 34-Jährige: "Das bedeutet mir sehr viel, für ein Jahr wäre ich nicht gekommen. Das sind Vorschusslorbeeren, dem möchte ich gerecht werden. Es gibt einem das Gefühl, liefern zu müssen."

Und auch Sport-Vorstand Hasan Salihamidžić war total begeistert bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel