210209 -- DOHA, Feb. 9, 2021 -- Hansi Flick, head coach of Bayern Munich, guestures during the FIFA Club World Cup semi-final football match between Egypt s Al Ahly and Germany s Bayern Munich at Ahmad Bin Ali Stadium in Doha, capital of Qatar, Feb. 8, 2021. Photo by Nikku/Xinhua SPQATAR-DOHA-FIFA CLUB WORLD CUP-BAYERN MUNICH VS AL AHLY yangyuanyong PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Hans-Dieter "Hansi" Flick wird als Nachfolger von Bundestrainer Jogi Löw ins Spiel gebracht, doch noch hat er einen Vertrag bei den Bayern. Bild: imago images / yangyuanyong

Unter dieser Bedingung könnte Flick den Nationalelf-Job von Löw übernehmen

Mit Jogi Löws Ankündigung, nach der EM im Sommer als Bundestrainer aufhören zu wollen, hat nun die Suche nach seiner Nachfolge begonnen. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat bereits signalisiert, nicht für den Job zur Verfügung zu stehen. Damit richtet sich der Fokus nun verstärkt auf eine andere Person: Bayern-Coach Hansi Flick. Der 56-Jährige hat bei den Bayern einen Vertrag bis 2023. Doch das muss nicht unbedingt bedeutet, dass Flick für den DFB-Job nicht infrage kommt. Wenn er sich mit dem Verein auf eine Vertragsauflösung einigt, stünde er theoretisch für eine Löw-Nachfolge zur Verfügung.

Und genau da wird es knifflig. Denn Flick kann mit sechs Titeln in acht Monaten zwar eine Erfolgsbilanz aufweisen, die sich sehen lässt. Doch intern ist seine Position nicht so unangefochten, wie sich vermuten lässt. Grund dafür sind angeblich Verwerfungen mit Sportvorstand Hasan Salihamidžić. In der Vergangenheit soll es Differenzen bei der Kaderplanung gegeben haben, die erst durch die Vermittlung von Vorstand Oliver Kahn beseitigt werden konnten.

Könnte Nagelsmann neuer Bayern-Trainer werden?

Gleichzeitig ist bekannt, dass Salihamidžić ein Bewunderer von Julian Nagelsmann ist. Der Trainer von RB Leipzig soll selbst die Bayern als nächsten Karriereschritt im Auge haben. Dass Nagelsmann bei einem Abgang von Flick den Trainersessel bei den Bayern übernimmt, ist also gar nicht so unwahrscheinlich. Doch auch Nagelsmann hat in Leipzig einen Vertrag bis 2023 – ohne Ausstiegsklausel. Die Vereinsführung der Roten Bullen müssten ihn also freigeben, was bis zum Sommer vermutlich nicht passieren wird.

ARCHIV - 30.01.2021, Sachsen, Leipzig: Football: Bundesliga, 19. Spieltag, RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen in der Red Bull Arena. Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann lächelt während eines Fernsehinterviews. Laut einem Bericht der Zeitung «The Telegraph» ist Nagelsmann von Fußball-Bundesligist RB Leipzig angeblich der Top-Kandidat bei Tottenham Hotspur, sollten diese sich von Coach Mourinho trennen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann hat die Bayern im Blick – nicht nur in der Tabelle. Bild: dpa / Jan Woitas

Außerdem kann Flick in München auf die Unterstützung von Karl-Heinz Rummenigge zählen. Der Vorstandschef ist eine Vertrauensperson für Flick. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sei es derzeit keine Option für Rummenigge, seinen Erfolgscoach vorzeitig abzugeben.

Flicks mögliche Rückkehr zum DFB

Für den DFB könnte Flick trotzdem interessant sein, auch wenn der Verband ihn zunächst nicht kontaktieren wird. Hintergrund ist laut "Bild" die Entscheidung des DFB, nicht aktiv auf einen Trainer zuzugehen, der bis über den Sommer hinaus noch einen Vertrag hat. Denn der Verband will sich nicht nachsagen lassen, indirekt einen Trainer zum Vertragsbruch gedrängt zu haben.

Hans-Dieter Hansi Flick, Joachim Jogi Löw und Andreas Köpke beim Empfang der Deutschen Nationalmannschaft auf der WM-Fanmeile auf der Straße des 17. Juni vor dem Brandenburger Tor. Berlin, 15.07.2014 xM.xGolejewskix/xFuturexImage

Hans Dieter Hansi Flick Joachim Jogi Loew and Andreas Köpke the Reception the German national team on the World Cup Tierpark Lignano on the Road the 17 June before the Brandenburg goal Berlin 15 07 2014 XM

Assistenztrainer Hansi Flick, Bundestrainer Jogi Löw und Torwarttrainer Andreas Köpke feiern 2014 den Sieg bei der Weltmeisterschaft. Bild: imago sportfotodienst / Future Image

Doch das bedeutet nicht, dass alle Trainer mit laufenden Verträgen automatisch als Kandidaten ausgeschlossen werden. Sollten sich Trainer und Klub für Verhandlungen offen zeigen, wäre der DFB natürlich für Gespräche bereit.

Die Entscheidung liegt also zunächst bei Flick, ob er bei Rummenigge anklopft und das Thema anspricht. Beim DFB ist Flick selbstverständlich kein Unbekannter. Von 2006 bis 2014 war er unter Jogi Löw Assistenztrainer. Damals trat er nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft zurück, weil er nicht warten wollte, selbst Nationaltrainer zu werden. Auf diesem Weg könnte er nun vielleicht doch noch an den Bundestrainer-Job kommen. Flick selbst hat sich zu dem Thema allerdings noch nicht geäußert.

(lau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Null gepasst": Philipp Lahm verrät, wieso er ein Job-Angebot des FC Bayern ablehnte

Der FC Bayern München legte schon immer viel Wert darauf, ehemalige Spieler auch nach ihrer Karriere ins operative Geschäft einzubeziehen. Jüngstes Beispiel: Torwartlegende Oliver Kahn, der von 1994 bis 2008 die unumstrittene Nummer 1 des Rekordmeisters war. Nun ist Kahn seit dem 1. Juli Vorstandsvorsitzender des Klubs und löste den langjährigen Vorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge ab.

Einen ähnlichen Plan hatten die Münchner auch mit Ex-Kapitän Philipp Lahm nach seinem Karriereende 2017. Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel