Sport
NFL

NFL in Deutschland: Chiefs-Star meckert über Trip nach Frankfurt

KANSAS CITY, MO - JANUARY 21: Kansas City Chiefs quarterback Patrick Mahomes 15 and wide receiver Marquez Valdes-Scantling 11 pretend to play basketball in the snow before an AFC divisional playoff ga ...
Ein Star der Kansas City Chiefs hat Kritik an dem NFL-Spiel in Frankfurt geäußert. Bild: imago / icon Sportswire
NFL

NFL in Deutschland "zum Kotzen": Chiefs-Star wettert gegen Frankfurt-Spiel

04.11.2023, 15:03
Mehr «Sport»

Die gute Nachricht zuerst: Wenn am Sonntag die Kansas City Chiefs in Frankfurt auf die Miami Dolphins treffen, wird mit Patrick Mahomes auch der absolute Superstar dabei sein. Bei der Niederlage gegen die Denver Broncos am vergangenen Sonntag war er noch sichtlich angeschlagen, das hat sich nach eigenen Angaben aber gelegt.

"Es geht mir wieder besser. Mich hat ein bisschen eine Krankheit erwischt, so etwas kann passieren", sagte der Quarterback der Chiefs am Mittwoch. An die Stimmung in Deutschland hat er große Erwartungen.

"Die Atmosphäre im Stadion wird großartig sein", ist sich Mahomes sicher, "das habe ich zumindest von den Jungs gehört, die schon in Deutschland gespielt haben. Unser Backup-Quarterback Blaine Gabbert hat vergangenes Jahr mit den Tampa Bay Buccaneers in München gespielt, und der hat gesagt, dass es fantastisch gewesen sei." In München hat 2022 das erste NFL-Spiel in Deutschland stattgefunden, in diesem Jahr wird es zwei in Frankfurt geben.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Allerdings zeigen sich nicht alle so begeistert von dem Spiel in Frankfurt wie Patrick Mahomes. Sein Teamkollege Marquez Valdes-Scantling würde unterdessen viel lieber im heimischen Arrowhead Stadium in Kansas City spielen. Extra an den Main zu reisen sei "zum Kotzen", erklärte er im Gespräch mit dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS Sports und führte aus:

"Ich meine, natürlich ist es zum Kotzen, dass wir neun Stunden für ein Heimspiel reisen müssen, wenn das Arrowhead gleich die Straße runter ist." Etwas Verständnis zeigte er dann doch noch.

NFL in Deutschland: Internationalisierung der Liga

"Aber natürlich haben wir auch andere Fans in der ganzen Welt, nicht nur in den Vereinigten Staaten", sah Valdes-Scantling ein: "So haben sie die Möglichkeit, einige ihrer Lieblingsspieler spielen zu sehen. Ich weiß, dass wir viele Fans in Deutschland haben, deshalb bin ich dankbar, dass wir ihnen diese Möglichkeit bieten können."

Kansas City Chiefs wide receiver Marquez Valdes-Scantling answers a question during an NFL football Super Bowl media availability in Scottsdale, Ariz., Tuesday, Feb. 7, 2023. The Chiefs will play agai ...
Marquez Valdes-Scantling ist von dem NFL-Spiel in Frankfurt nicht begeistert. Bild: AP / Ross D. Franklin

Tatsächlich ist das Spiel zwischen den Chiefs und den Dolphins im Hinblick auf die internationale Vermarktung der Liga von zentraler Bedeutung für die NFL. ESPN bezeichnete die Begegnung als das bislang "vielleicht größte internationale Spiel in der Geschichte der NFL". Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es wohl kaum spannendere Teams als die beiden.

In den USA gefällt das naturgemäß nicht jedem, so ist es in Los Angeles beim Kick-off in Frankfurt 6.30 Uhr, in New York 9.30 Uhr. Für viele nicht die ideale Zeit, um ein Football-Spiel zu verfolgen. Valdes-Scantling sah in der Auslandsreise allerdings noch ein anderes Problem:

"Für die Spieler ist es nicht schön, wenn sie von ihren Familien getrennt sind, oder ich muss für ein paar Tage einen Babysitter für meine Hunde finden", sagte der 29-Jährige. "Das sind Dinge, die wir in Betracht ziehen müssen."

Themen
Olympia 2024: Warum die deutschen Fußballer bei den Herren nicht dabei sind

Fußball gilt als die beliebteste Sportart der Welt und steht daher auch bei den Olympischen Spielen seit weit über einem Jahrhundert auf dem Programm. Bei den ersten Ausgaben des internationalen Vergleichs fanden noch Demonstrationswettbewerbe statt, seit 1908 ist Fußball ganz offiziell eine olympische Disziplin.

Zur Story