Sport

Serena Williams darf bei den French Open nicht mehr ihren Catsuit tragen

Als Serena Williams nach der Geburt ihres Kindes zurück auf den Tennisplatz ging, tat sie das in einem Catsuit. Bei ihrem Grand-Slam-Comeback Ende Mai habe sie sich darin wie eine Superheldin gefühlt.

Damit ist jetzt Schluss! Wie der französische Tennis-Verband FFT am Freitag mitteilte, wird ein Dresscode eingeführt, der die Kleidung der Sportler regulieren soll.

Für die 23-malige Grand-Slam-Siegerin heißt das: Sie wird in Zukunft bei den French Open auf ihren Catsuit verzichten müssen. 

FFT-Präsident Bernard Giudicelli:

"Ich glaube, dass wir manchmal zu weit gegangen sind"

Ach ja!?

"Das wird nicht mehr akzeptiert. Der Sport und der Platz müssen respektiert werden", sagte Giudicelli in einem Interview mit dem Tennismagazin. Die Regeln sollen aber nicht so streng sein wie in Wimbledon, wo die Athleten ganz in Weiß auftreten müssen.

Umfrage

Wie findest du die Entscheidung?

  • Abstimmen

365

  • Richtig. 22%
  • Mir egal. 16%
  • Falsch. Jeder sollte anziehen dürfen, was er will. 62%

Weitere unsinnige Dinge in der weiten Welt des Sports:

abspielen

Video: watson/Toni Lukic, Marius Notter, Lia Haubner

(hd/sid)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Ronaldo: So böse veralbert Brügge-Stürmer Dennis die Real-Fans

Kennt ihr Emmanuel Bonaventure Dennis? Wahrscheinlich ist der Nigerianer nur einigen wenigen Fußball-Nerds ein Begriff. Alle anderen Fans dürften spätestens jetzt wissen, wer der Rechtsaußen vom FC Brügge ist. Denn er spielte in der Champions League gegen Real Madrid richtig groß auf und sorgte mit drei kuriosen Situation für viele Lacher.

Im altehrwürdigen Estadio Bernabéu schockte Dennis in der neunten Minute Real Madrid mit seinem ersten Tor: Sturm-Kollege Percy Tau wurde links die …

Artikel lesen
Link zum Artikel