Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Serena Williams darf bei den French Open nicht mehr ihren Catsuit tragen

Als Serena Williams nach der Geburt ihres Kindes zurück auf den Tennisplatz ging, tat sie das in einem Catsuit. Bei ihrem Grand-Slam-Comeback Ende Mai habe sie sich darin wie eine Superheldin gefühlt.

Damit ist jetzt Schluss! Wie der französische Tennis-Verband FFT am Freitag mitteilte, wird ein Dresscode eingeführt, der die Kleidung der Sportler regulieren soll.

Für die 23-malige Grand-Slam-Siegerin heißt das: Sie wird in Zukunft bei den French Open auf ihren Catsuit verzichten müssen. 

FFT-Präsident Bernard Giudicelli:

"Ich glaube, dass wir manchmal zu weit gegangen sind"

Ach ja!?

"Das wird nicht mehr akzeptiert. Der Sport und der Platz müssen respektiert werden", sagte Giudicelli in einem Interview mit dem Tennismagazin. Die Regeln sollen aber nicht so streng sein wie in Wimbledon, wo die Athleten ganz in Weiß auftreten müssen.

Umfrage

Wie findest du die Entscheidung?

  • Abstimmen

365 Votes zu: Wie findest du die Entscheidung?

  • 22%Richtig.
  • 16%Mir egal.
  • 62%Falsch. Jeder sollte anziehen dürfen, was er will.

Weitere unsinnige Dinge in der weiten Welt des Sports:

Play Icon

Video: watson/Toni Lukic, Marius Notter, Lia Haubner

(hd/sid)

Noch mehr aus der Welt des Sports:

Ist Chun-hsin Tseng "the next big thing" im Männer-Tennis?

Link to Article

++ Vettel patzt in Japan, Hamilton vor WM-Gewinn ++

Link to Article

Dunks zählen 3 Punkte – Nordkorea hat die verrücktesten Basketball-Regeln

Link to Article

Die Los Angeles Lakers haben sich zwei deutsche Talente geschnappt

Link to Article
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ajax-Star de Ligt ist der erste Verteidiger, der als Golden Boy ausgezeichnet wird

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Matthijs de Ligt von Meister Ajax Amsterdam hat die prestigeträchtige Wahl zum Golden Boy 2018 gewonnen.

Mit diesem Preis ehrt die italienische Zeitung "Tuttosport" seit 2003 den besten U21-Spieler Europas. Einziger deutscher Gewinner war der Dortmunder Mario Götze 2011.

De Ligt, der auch von Bayern München umworben wird, ist der erste Verteidiger unter den Geehrten.

Der 19-Jährige setzte sich in der Endauswahl gegen Justin Kluivert (AS Rom), Trent …

Artikel lesen
Link to Article