Sport

Die NBA startet eine eSports-Liga – es gibt eine Million Dollar zu gewinnen

Am Dienstag startet die NBA ihren eigenen eSports-Ableger. Insgesamt 17 der 30 NBA-Teams haben sich der Liga angeschlossen, in der es eine reguläre Saison, Playoffs sowie einen Draft gibt. Dotiert ist der Wettbewerb mit einer Million US-Dollar (etwa 825.000 Euro). Gespielt wird das Videospiel NBA 2K.

"Wir begrüßen diese Meisterschaft in unserer Familie", sagte NBA-Boss Adam Silver. Insgesamt hatten sich mehr als 72.000 Kandidaten als Spieler beworben, nach einem virtuellen Casting wurden 102 Aktive ausgewählt. Jedes der Teams umfasst sechs Spieler, die Zuteilung erfolgte in einem Draft.

In Deutschland hatte zuletzt Pokalsieger Bayern München als zweiter Klub der Basketball Bundesliga (BBL) ein eSports-Team gegründet. Bereits im vergangenen November hatten die Frankfurt Skyliners eine eSports-Sparte aus der Taufe gehoben.

So sehen die NBA 2K-Turniere bisher aus:

abspielen

Video: YouTube/NBA 2K

(afp)

Themen

Nach CL-Niederlage- Gladbach-Spieler schauen fern – auf dem Platz

Der letzte Spieltag der Champions-League-Gruppenphase ist vorbei. Und der hatte es nochmal richtig in sich: Die Spitzenteams Manchester United und Inter Mailand sind ausgeschieden, und Cristiano Ronaldo beendete Barcelonas Ungeschlagen-Serie in der Königsklasse.

Doch das Bild des Abends gab wohl am Mittwoch die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach ab, die mit fremder Hilfe den Einzug ins Champions-League-Achtelfinale feierte.

In der Gruppe B startete Gladbach, angesichts der Kontrahenten Real …

Artikel lesen
Link zum Artikel