Kroatien hat verloren – an der Staatspräsidentin hat es aber nicht gelegen

watson sport

Kolinda Grabar-Kitarović ist kroatische Staatspräsidentin. Und sie ist großer Fußballfan.

World Cup Russia, Croatia Denmark 01.07.2018., Russia, Njizni Novgorod - World Football Championship in Russia 2018, match for the quarter-finals Croatia - Denmark. Kolinda Grabar Kitarovic, president of Croatia PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY IgorxKralj/PIXSELL

Bild: imago sportfotodienst

Das hat sie schon in mehreren Situationen deutlich gemacht:

Party Croatia-Style!

Besonders während des WM-Finals fiel Grabar-Kitarović durch ihr engagiertes Mitfiebern auf.

Doch vor allem wird wohl ihr zupackendes Trösten der Verlierer-Mannschaft in Erinnerung bleiben:

(gw)

So grandios sieht die WM in Pixel-Optik aus

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel