Ein iranischer Einwurf wird zur besten Szene der WM – und alle rasten aus

21.06.2018, 08:3521.06.2018, 10:18

94. Spielminute. Mittwochabend. Der Iran liegt mit 1:0 gegen Spanien zurück. Gegen den haushohen Favoriten haben sie gut gespielt und werden nach Abpfiff nur knapp eine Sensation verpassen. Doch für Irans Linksverteidiger Milad Mohammadi ist das zu wenig. Er will sich verewigen – im Internet und in jeder WM-Rückschau, die es geben wird.

Also führt er seinen Einwurf nicht normal aus.

Das war die Szene:

Bevor er anläuft, küsst er den Ball und knallt ihn sich auch noch auf die Stirn. Dann macht er mit dem Ball einen Überschlag. Der Einwurf failt. Doch der Rest ist jetzt schon Geschichte.

Denn der Profi des russischen Klubs Akhmat Grosny hat das Internet für einen Abend erobert:

Kann jemand den Duden anrufen?

Und das Louvre?

Die Mohammadi-Roll ist Sinnbild für unser Tippspiel-Game:

(bn)

Rührende Szene nach Supercup-Niederlage: BVB-Star macht Fan mit Behinderung glücklich

Obwohl Jude Bellingham den Supercup mit Dortmund gegen den FC Bayern verloren hat (1:3), zählt er zu den Gewinnern des Abends. Warum? Das zeigt eine Szene nach Abpfiff der Partie besonders.

Der 18-Jährige steht vor den Tribünen im Dortmunder Stadion, hat sein Trikot schon ausgezogen und beobachtet die Ränge. Dann geht er fast schon zielgerichtet auf einen Fan im Rollstuhl zu, überreicht dessen Begleitperson sein Trikot und richtet ein paar Worte an den Fan. Als Antwort bekommt Bellingham ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel