AL KHOR, - DECEMBER 04: England forward Harry Kane and midfielder Jude Bellingham the round of 16 match of the 2022 FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball in Qatar between England and Senegal ...
Unter anderem Jude Bellinghams Trikot verfärbte sich im Achtelfinale der WM 2022 auffällig grün.Bild: IMAGO images/Icon Sportswire/Richard Gordon
WM 2022

WM 2022: Bizarre Flecken auf Spieler-Trikots sorgen für Verdacht

09.12.2022, 18:06

Am Sonntag haben die Engländer ihr Achtelfinalspiel bei der WM 2022 mit einem 3:0 gegen Senegal für sich entschieden. Neben dem Sportlichen warfen dabei vor allem die ungewöhnlichen grünen Flecken auf den weißen englischen Trikots Fragen auf, die großflächiger und künstlicher aussahen, als klassische Rasenflecken. Nun äußerte sich die Fifa dazu.

WM 2022: Nationalspieler beschweren sich nach Spiel über Flecken

Auf Fotos waren die Flecken etwa bei Jude Bellingham, Harry Kane und Torwart Jordan Pickford zu sehen. Nach den Spielen soll es laut "Daily Mail" zu mehreren Beschwerden vonseiten der Spieler und Mannschaften gekommen sein.

England v Senegal - FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 - Round of 16 - Al Bayt Stadium England players defend a free kick from Senegal s Bamba Dieng during the FIFA World Cup Round o ...
Einige englische Spieler sollen sich nach der Partie gegen Senegal beschwert haben. Bild: IMAGO/PA Images

Zudem kam die Vermutung auf, dass Katar bei der WM 2022 ähnlich wie der Augusta National Golf Club vorgeht, der jedes Jahr eines der berühmtesten Golfturniere der Welt veranstaltet. Das Turnier ist für übermalte Bereiche des Rasens bekannt, um Löcher und undichte Stellen der Grünfläche zu überdecken.

Fans bezeichnen Rasen bei WM 2022 als unauthentisch

Außerdem beschwerten sich einige Fans auf Twitter und nutzen den Vorfall als weiteres Argument gegen Katar als Gastgeber. Ein Nutzer schrieb etwa:

"Also ist nicht einmal das Gras authentisch. Diese Weltmeisterschaft ist die größte Sportwaschkampagne, die ich je gesehen habe."
Twitter-Nutzer

Andere bezeichneten den Umstand lediglich als traurig. Eine Person merkte jedoch auch an, dass das Einfärben eines Rasens "kein verdammtes Wunder" sei.

Fifa äußert sich zu Vorwürfen

Nach den Spekulationen rund um die mutmaßlich bemalten Plätze äußerte sich nun die Fifa zu der Thematik. Laut "Daily Mail" dementierte der Verband hartnäckig, das Spielfeld mit grüner Farbe besprüht zu haben. Allerdings seien die Aufwärmbereiche in den WM-Stadien zuvor teilweise mit grüner Farbe "markiert" worden.

Es wird spannend zu beobachten sein, ob die Flecken auch im nächsten Spiel der Engländer zu sehen sein werden. Die Three Lions werden vermutlich wieder in Weiß spielen, Gegner Frankreich wie gewohnt in Dunkelblau.

Das Spiel steigt am Samstag um 20 Uhr wieder im Al-Bayt Stadium in Al-Khor – dort also, wo England schon gegen Senegal gespielt hat und wo danach die Diskussionen um die fleckigen Trikots aufgekommen waren.

Themen
Ex-BVB-Star erhält von Verein rührendes Geschenk – mit traurigem Hintergrund

Es gehört zum Geschäftsmodell von Borussia Dortmund, Jahr für Jahr vielversprechende Talente zu verpflichten und sie später für eine Menge Geld ziehen zu lassen. Bei Erling Haaland, Jadon Sancho und Ousmane Dembélé hat diese Strategie hervorragend funktioniert, bei einigen anderen ist sie nicht aufgegangen.

Zur Story