Fussball, Weltmeisterschaft, 2022, Herren, Qatar, 4. Viertelfinale, Al Bayt Stadium, England - Frankreich 1:2 Mannschaftsfoto Frankreich, o.v.li.: Aurelien Tchouameni FRA, Adrien Rabiot FRA, Dayot Upa ...
Die französische Nationalmannschaft hat es bei der WM bis ins Finale geschafft.Bild: IMAGO / Uwe Kraft
WM 2022

WM 2022: Nach Finaleinzug - Barcelona will französischen Top-Star verpflichten

17.12.2022, 09:47

Die französische Nationalelf hat es in Katar bis ins Finale geschafft: Am Sonntag geht es für den amtierenden Weltmeister gegen Argentinien. Für Les Bleus würde dies den dritten Stern bedeuten. Einem der französischen Spieler winkt in naher Zukunft jedoch nicht nur der mögliche Weltmeistertitel, sondern nach dem Turnier auch ein Vereinswechsel zum spanischen Rekordmeister FC Barcelona.

Adrien Rabiot spielt seit 2019 bei Juventus Turin, zum Ende der Saison läuft sein Vertrag beim italienischen Verein jedoch aus. Nun hat Spaniens Top-Klub Barcelona offenbar Interesse am 27-jährigen Mittelfeldspieler.

Rabiot, der in der laufenden Saison bei Juventus Turin 19 Pflichtspieleinsätze verzeichnen konnte und dort an acht Toren beteiligt war, hatte zwar kürzlich mitgeteilt, dass er gern in einer Mannschaft der Premier League spielen würde. Doch auch einem Wechsel in die Primera División sei der 27-jährige Franzose nicht abgeneigt, wie die spanische "Sport"-Zeitung und das französische Medium "RMC" berichten.

Barcelona möchte ein stärkeres Mittelfeld – für wenig Geld

Barça möchte sein Mittelfeld stärken, dazu käme der französische WM-Star Rabiot gelegen. Im zentralen Mittelfeld des Nationalteams konnte er während der Weltmeisterschaft starke Leistungen zeigen und hatte großen Anteil am Siegeszug der Franzosen bis ins Finale. Viermal stand Adrien Rabiot in der Startelf, zum Halbfinale fiel der 27-Jährige krankheitsbedingt aus.

Dadurch, dass Rabiot durch den auslaufenden Vertrag bei Juventus ablösefrei zu haben wäre, ist er für den spanischen Klub zusätzlich besonders interessant. Barcelona hatte sich bereits in den vergangenen Transferperioden ablösefreie Spieler ins Team geholt, darunter etwa Franck Kessié, Andreas Christensen oder Memphis Depay.

Adrien Rabiot spielte vor seiner Zeit bei Juventus Turin beim französischen Top-Verein Paris Saint-Germain. Bereits als 15-Jähriger trat er im Nachwuchs dem französischen Verein bei und blieb die folgenden neun Jahre beim Hauptstadtklub, mit Ausnahme einer einjährigen Ausleihe zum FC Toulouse im Jahr 2013. Mit Paris gewann Rabiot sechsmal die französische Meisterschaft und auch mit Juventus Turin wurde der Mittelfeldspieler bereits einmal Meister. Ob Rabiot sich bald auch Weltmeister nennen kann, entscheidet sich am Sonntag.

Themen
FC Bayern: Zoff von João Cancelo mit Pep Guardiola enthüllt – Spieler reagiert

Es war einer der Überraschungswechsel in diesem Wintertransferfenster: João Cancelo schließt sich völlig unerwartet dem FC Bayern München bis zum Saisonende an. Der Spieler, der für Manchester City und Pep Guardiola so lange als unverzichtbar galt.

Zur Story