02.12.2022, Katar, Al-Rajjan: Fu
Der Jubel bei Südkorea kannte keine Grenzen. Bild: dpa / Robert Michael
WM 2022

WM 2022: Südkorea zieht nach Last-Minute-Tor gegen Portugal ins Achtelfinale ein

02.12.2022, 18:09

In einer dramatischen Schlussphase in der Gruppe H kam Südkorea dank des 2:1-Siegtreffers von Hwang Hee-Chan in der Nachspielzeit zum Erfolg über Portugal.

Portugal war bereits vor Spielbeginn für das Achtelfinale qualifiziert und spielte mit einer besseren B-Elf.

Die Tore

1:0 Ricardo Horta (5.)
1:1 Young-Gwon Kim (27.)
1:2 Hwang Hee-Chan (91.)

DIE Szene des Spiels

Eigentlich schien die Partie bereits entschieden, doch dann nutzte Südkorea einen Konter in der 92. Minute. Zunächst war Heung-Min Son gegen sieben Portugiesen auf sich allein gestellt. Doch der Superstar verzögerte geschickt und setzte den ehemaligen Bundesliga-Stürmer Hwang Hee-Chan clever in Szene.

Der 26-Jährige blieb vor Portugals Torhüter Diogo Costa eiskalt und traf zum Tor in Richtung Achtelfinale. Der anschließende Jubel kannte keine Grenzen.

Zitat der 90 Minuten

"Unfassbar, so eine Schlussphase will man sehen", sagte Magenta-Experte Fredi Bobic nach der dramatischen Schlussphase.

Zahl des Spiels: 5

Gleich fünf Portugiesen waren von einer Gelbsperre bedroht, wenn sie eine zweite Verwarnung von Schiedsrichter Tello bekommen hätten. Doch Trainer Fernando Santos konnte es sich aufgrund der guten Ausgangslage leisten, diese Spieler zu schonen.

Mit Ruben Neves stand nur einer der betroffenen Spieler in der Startelf. Um nichts zu riskieren, wurde er in der 64. Minute ausgewechselt.

Insgesamt war das Team auf sechs Positionen im Vergleich zur Partie gegen Uruguay verändert. Doch anders als andere Top-Nationen hatten die Portugiesen keine Probleme, sich in der ungewohnten Aufstellung zurechtzufinden.

Portugal's players pose for a team photo prior to the World Cup group H soccer match between South Korea and Portugal, at the Education City Stadium in Al Rayyan , Qatar, Friday, Dec. 2, 2022. (AP Pho ...
Das portugiesische Team wurde auf zahlreichen Positionen verändert. Bild: AP / Lee Jin-man

Kuriosität der Partie

Für Südkoreas Trainer Paulo Bento war es das Duell mit seinem Heimatland und seinem Ex-Arbeitgeber.

Der 53-Jährige trainierte Portugals Auswahl von 2010 bis 2014 und absolvierte als Spieler 35 Partien für die Seleção. Seit September 2018 ist er Verantwortlicher bei Südkorea.

South Korea's head coach Paulo Bento, left, sits on the stands prior to the World Cup group H soccer match between South Korea and Portugal, at the Education City Stadium in Al Rayyan , Qatar, Friday, ...
Südkoreas Trainer Paulo Bento (l.) musste das Spel von der Tribüne verfolgen. Bild: AP / Lee Jin-man

Doch der Coach stand nicht am Spielfeldrand, sondern konnte die Partie lediglich von der Tribüne verfolgen. Im zweiten Gruppenspiel gegen Ghana hatte er sich nach Spielende so über den Schiedsrichter beschwert, dass er die Rote Karte sah. Sein Co-Trainer Sergio Costa betreute das Team an der Seitenlinie.

Der Coach verfolgte die dramatische Schlussphase im Kabinengang und stürmte dann zu seinem Team auf den Platz.

Wie es für die Teams weitergeht

Portugal ist Sieger der Gruppe H und trifft am Montagabend auf den Gruppenzweiten der Gruppe G. Eine endgültige Entscheidung gibt es aber erst am Freitagabend, doch die Schweiz hat die beste Ausgangslage.

Für Südkorea geht es im Achtelfinale nun gegen Brasilien.

Themen
FC Bayern: München-Star droht 30-tägige Sperre nach Schwarzgeld-Skandal

Der FC Bayern will alles. Nach wie vor ist der Rekordmeister in allen drei Wettbewerben vertreten, und rechnet sich sowohl in der Liga, im Pokal als auch in der Uefa Champions League Chancen auf den Titel aus.

Zur Story