Sport
Zweite Bundesliga

HSV-Boss Stefan Kuntz weist Sat.1-Moderator Opdenhövel scharf zurecht

Sport Bilder des Tages Vorstand Stefan Kuntz HSV Deutschland , Hamburg , Volksparkstadion , Fussball , Bundesliga , 2. Fussball Bundesliga , Hamburger SV , Vorstellung von Stefan Kuntz Vorstand Sport  ...
Stefan Kuntz ist neuer Sportvorstand beim Hamburger SV.Bild: IMAGO/Oliver Ruhnke
Zweite Bundesliga

HSV: Stefan Kuntz weist Sat.1-Moderator Opdenhövel nach Spruch zurecht

24.05.2024, 17:11
Mehr «Sport»

Er soll den Hamburger SV endlich wieder in die Bundesliga führen: der neue Sportvorstand Stefan Kuntz. Der Europameister von 1996 folgt dem glücklosen Jonas Boldt, unter dessen Führung es diese Saison auch im fünften Anlauf nicht für die Rückkehr ins Oberhaus reichte. Der HSV landete auf Rang Vier.

Ironie der Geschichte: Dem Vernehmen nach wollte Boldt noch im Frühjahr den ehemaligen U21-Nationaltrainer Kuntz als Nachfolger für Ex-Coach Tim Walter an die Elbe holen. Vielleicht auch deshalb war Kuntz bei seiner Vorstellung am Donnerstag nur voll des Lobes für seinen Vorgänger. Er habe den HSV unter der Führung von Boldt sehr geschlossen und sehr ruhig wahrgenommen.

Doch, dass der HSV einmal mehr hinter seinen großen Erwartungen zurückblieb und viel Arbeit auf ihn zukommt, ist Kuntz klar. Und so galt es bereits an seinem ersten Arbeitstag mit der Trainerfrage eine entscheidende Weiche zu stellen. Das Ergebnis: Die Hamburger gehen mit Steffen Baumgart in die neue Saison.

"Steffen hatte in Hamburg noch keine Chance, eine gemeinsame Vorbereitung mit der Mannschaft zu absolvieren", erklärte Kuntz. "Er hatte auch noch keine Chance, bei der Kaderzusammenstellung seine Vorstellungen einzubringen." Es sei nicht "HSV-like", den gebürtigen Rostocker jetzt infrage zu stellen.

Dass Kuntz einen vollgepackten ersten Arbeitstag erlebte, hat auch mit seiner Nebentätigkeit zu tun. Nach der Pressekonferenz ging es für den 61-Jährigen mit dem Auto nach Bochum. Dort besuchte er ein Spiel, wo er wohl lieber seinen neuen Arbeitgeber gesehen hätte: Das Relegationsspiel zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.

Kuntz ist für Sat.1 als TV-Experte tätig. Während der Übertragung des Relegationsspiels musste er sich von Moderator Matthias Opdenhövel einen fiesen Seitenhieb gefallen lassen, den er so gar nicht witzig fand.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Stefan Kuntz findet fiesen Witz von Matthias Opdenhövel nicht witzig

Gleich zu Beginn der Übertragung ist Moderator Opdenhövel zu Scherzen aufgelegt. "Das gibt es doch gar nicht. Der HSV ist ja doch in der Relegation", begrüßt er seinen Kollegen. Die Hamburger waren in der Tabelle fünf Punkte hinter den Düsseldorfern auf Rang Vier gelandet.

Kuntz findet diesen Seitenhieb offensichtlich gar nicht witzig. Nach kurzem Innehalten antwortet er: "Da lacht keiner drüber in Hamburg.“ Schließlich ist man in der Hansestadt leidgeprüft. Seit dem Bundesligaabstieg 2018 landete der HSV viermal auf Rang Vier. Zweimal reichte es zwar für die Relegation, doch auch da gelang nicht der langersehnte Aufstieg.

Doch Opdenhövel lässt nicht locker. "Das ist ja kein Lachen, sondern ein Fakt", bekräftigte der Moderator und schob nach: "Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job. Weißt du, was du dir da antust?"

ARCHIV - 06.04.2024, Nordrhein-Westfalen, Köln: Moderator Matthias Opdenhövel steht in der ProSieben-Show "The Masked Singer" auf der Bühne. (zu dpa: ««Schlag den Star»: Matthias Opdenhövel  ...
Matthias Opdenhövel gab seinem TV-Experten einen fiesen Seitenhieb mit. Bild: dpa / Thomas Banneyer

Kuntz lässt sich nicht aus der Reserve locken: "Danke. Ich kann zu einem der größten Traditionsvereine gehen, bei dem in den vergangenen Jahren sehr viel Ruhe eingekehrt ist. Jetzt will ich helfen, ein großes Ziel zu erreichen."

HSV-Boss Stefan Kuntz mit weiteren TV-Auftritten

Kuntz' Engagement als TV-Experte könnte noch öfter mit seinem neuen Job als Sportvorstand kollidieren. Bei der Europameisterschaft steht er bei RTL unter Vertrag. Dort wird er in der täglichen Show "Das RTL EM-Studio – Alle Spiele, Tore, Emotionen" an der Seite von Moderator Elton zu sehen sein.

Kuntz sieht in der Doppelrolle keine Probleme für seine Tätigkeit beim HSV: "Ich habe dem Aufsichtsrat früh gesagt, dass ich einige vertragliche Verpflichtungen habe. Das versuche ich jetzt, anzupassen. Der volle Fokus soll auf dem HSV liegen."

Die geplanten TV-Auftritte bei den Relegationsspielen zwischen Drittligist Regensburg und Zweitligist Wehen Wiesbaden hat der 61-Jährige laut "Bild" abgesagt. Beim Rückspiel zwischen Düsseldorf und Bochum am Montag wird Kuntz dagegen wieder vor der Kamera stehen.

EM 2024: ZDF-Experte Kramer wütet wegen englischer Nationalmannschaft

Mit England ist am Sonntagabend ein weiterer Favorit auf den Titel in die EM 2024 eingestiegen. Zumindest mit Blick aufs Ergebnis wurden die Briten diesen Ansprüchen gerecht, setzten sie sich dank eines Treffers von Jude Bellingham doch mit 1:0 gegen Serbien durch.

Zur Story