Unterhaltung
ARCHIV - 01.08.2015, Nordrhein-Westfalen, H

Sonja Zietlow (r.) und Daniel Hartwich sind natürlich wieder dabei. Bild: dpa / Marius Becker

Dschungelcamp

Bericht: So soll der Dschungelcamp-Ersatz in Deutschland aussehen

Die Fans des Dschungelcamps müssen 2021 ganz stark sein: Aufgrund der Corona-Pandemie wird es keine reguläre Ausgabe des Formats geben. Kein Lagerkoller im australischen Busch also. Die gute Nachricht ist jedoch: Als Ersatz geht RTL mit der "großen Dschungelshow" an den Start. Dabei will man einen Kandidaten für die Jubiläumsstaffel 2022 finden, der das "Goldene Ticket" bekommt. Ob dann wieder Dreharbeiten Down Under möglich sind, wird sich freilich erst noch zeigen.

Klar ist jedenfalls folgendes: Ab 15. Januar startet "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und Dr. Bob sind allesamt mit an Bord. Es wird wie gewohnt Prüfungen geben und auch der sonstige Ablauf wird in einigen Belangen an das Dschungelcamp erinnern.

Diese Neuerungen stehen an

Nun kommen weitere Details ans Licht: Die "Bild" berichtet, frühere Gewinner und Ex-Teilnehmer sollten die Kandidaten jeweils für einen Tag besuchen, um sie zu coachen. Angeblich sollen Désirée Nick (Siegerin 2004), Melanie Müller (Siegerin 2014) und Menderes Bagci (Sieger 2016) dabei sein, mit anderen werde noch verhandelt.

Zudem bringt das Blatt weitere mögliche Teilnehmer ins Spiel. So sind "Love Island"-Schönling Henrik Stoltenberg (Enkel von Ex-Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg), "GNTM"-Teilnehmerin Zoe Saip und Influencer Kevin Yanik im Gespräch.

Zoe Saip bei der Verleihung der 2. About You Awards 2018 in den Bavaria Studios. München, 03.05.2018 *** Zoe Saip at the ceremony of the 2 About You Awards 2018 in the Bavaria Studios Munich 03 05 2018 Foto:xP.xSchönbergerx/xFuturexImage

Zoe Saip soll auch dabei sein. Bild: imago stock&people / Future Image

Auch den Drehort will die "Bild" erfahren haben. Ihren Informationen zufolge wird die Dschungelshow in den Nobeo-Studios in Hürth gedreht. Sonst werden dort unter anderem "Stern-TV" und "Wer wird Millionär?" aufgezeichnet.

Moderatoren: "Schon ein bisschen Action"

Kürzlich hatten sich Sonja Zietlow und Daniel Hartwich erstmals zur neuen Show zu Wort gemeldet. Daniel verriet dabei, was denn nun alles in wenigen Wochen passieren wird: "Eine Mischung aus Rückblicken, vielen Gesprächen von ehemaligen Kandidaten, vielleicht Begleitpersonen und dann gibt es aber auch schon ein bisschen Action."

Sonja stellte zudem klar: "Auf die Dschungelprüfung muss man verzichten, aber nicht auf die Prüfung." In Anlehnung an den neuen Show-Namen gibt es im Januar laut Daniel also "die Dschungelshowprüfung" zu sehen. Dennoch werden die beiden Moderatoren etwas vermissen: "Die Australier werden schon fehlen, das ist ein lustiges und nettes Team."

(red)

Wendler-Skandal: So teuer ist der geplatzte RTL-Deal

Im vergangenen Jahr schmiss Michael Wendler seinen Job als Juror bei "DSDS" hin. Er fing an, Verschwörungsmythen in sozialen Netzwerken zu verbreiten und verlor viele Aufträge. Gerade auch für RTL ist diese Entwicklung ärgerlich, denn der Sender hatte einen umfangreichen Deal mit dem Schlagerstar abgeschlossen, der schließlich platzte.

Die "Bild" berichtet nun über Einzelheiten des 17-seitigen Vertrags zwischen der VOX Television GmbH und Cape Music Inc. Als "President" der letztgenannten Firma …

Artikel lesen
Link zum Artikel