Unterhaltung
Bild

Claudia Norberg hat erst den Wendler hinter sich gelassen, jetzt auch den Dschungel. Bild: TVNOW

Dschungelcamp

Claudia offenbart im Dschungelcamp, wie Michael Wendler sie in die Insolvenz stürzte

Die Busch-Uhr tickt: Schon am Samstagabend wird Evelyn Burdeckis Nachfolger zum neuen Dschungelkönig oder -königin gekrönt. Umso verständlicher, dass die verbliebenen Promis im RTL-Camp auf den letzten Metern noch einmal um Aufmerksamkeit und Anrufe buhlen. Die einen mit Gepoltere (Elena), die anderen mit stoischer Gelassenheit (Zwenni) und andere mit Moi-Moi-Moi-Gehabe (looking at you, Danni).

An Tag 14 (23. Januar) musste überraschend Elena Miras das Dschungelcamp verlassen. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich gaben das Aus für die Krawall-Beauty in der wohl kürzesten Verkündung der Show-Geschichte bekannt. Kein: "Du bist es vielleicht..." – nada. Nur: "Elena, du bist es. Tschüss!" Entsprechend ungläubig waren die Blicke der Ausgeschiedenen und ihrer Mitcamper.

Und in einer Rückblende quasselte auch die eigentlich schon ausgeschiedene Claudia Norberg munter über ihre Insolvenz und die Finanzlage ihres Ex-Mannes Michael Wendler. Hätte RTL diese Szenen früher ausgestrahlt, wäre wohl ein Platz unter den Top 5 drin gewesen...

Beichte des Tages I

Denn Claudia sorgte mit ihren Aussagen für den größten Zündstoff – "genau einen Tag zu spät", wie Sonja Zietlow anmerkte. Beim gemeinsamen Abspülen fragte Danni die Wendler-Ex nach ihrem ersten Mal. Und Claudia offenbarte: Es war der Wendler!

"Ich war erst 19. Meine Eltern dachten schon, ich wäre eine Lesbe, weil ich nie mit einem Jungen nach Hause gekommen bin. Kennengelernt habe ich den durch eine Freundin. Die hatte schon eine kleine Wohnung, da bin ich hin und da war er zu Besuch. Er war ihr Freund."

Claudia Norberg

Danni hakte nach: "Micha war ihr Freund? Oh, das kam bestimmt nicht gut an?" Claudia bejahte: "Ja, ich wollte das auch gar nicht. Dann haben wir uns unterhalten und dann hat er kurz darauf mit ihr Schluss gemacht." Und Claudia verliebte sich in ihn. "Irgendwann haben wir uns getroffen, haben uns unterhalten und haben uns dann geküsst. Der hat mich wirklich erobert."

Trotz neuer Freundin denkt Claudia noch immer an den Wendler

Außerdem hätte sie jeden Tag Rosen von ihrem Göttergatten bekommen. Aktuell sieht es bei dem Noch-Ehepaar aber eher nach Rosenkrieg aus…

Und trotz Michael Wendlers neuer Beziehung zur 19-jährigen Laura Müller hat Claudia nur warme Worte für ihren Ex übrig:

"Er war wirklich ein toller Ehemann. Ich hätte gerne noch eine zweite Chance bekommen. Micha ist ein ehrenvoller Mann. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen."

Claudia Norberg

Beichte des Tages II

Als das wichtige Thema Mann abgearbeitet war, stand bei den Dschungel-Freundinnen das zweitwichtigste auf der Agenda: das liebe Geld. Klatschreporterin Danni hakte neugierig bei Claudia nach: "Hoffentlich hast du dich gut bezahlen lassen. Nix für umsonst machen."

Bild

Claudia (l.) und Danni wurden kurz vor dem Abgang der Wendler-Ex noch BFFs. bild: tv now

Doch die eröffnete ihr, was Trash-TV-Fans schon seit Wochen wissen: "Das wird alles mein Insolvenzverwalter bekommen." Danni, die übrigens auch eine siebenjährige Insolvenz hinter sich hat, konnte dies gar nicht glauben (und sollte es eigentlich besser wissen).

Claudias Gage geht direkt an den Insolvenzverwalter – Danni ist sprachlos

"Jeder, der insolvent ist, darf 1178 Euro im Monat haben", dozierte Claudia. Sie müsse den ganzen Zirkus noch lange mitmachen, weil alles "sehr kompliziert" sei. Und Danni, die beim Friseur die Klatschzeitschriften wohl ganz genau gelesen haben muss, bohrte noch tiefer. Sie habe gelesen, dass nur Michael Wendler in der Insolvenz sei. Claudia erklärte: "War er! Aus dem Grund haben wir die Firma auf meinen Namen gegründet."

Dann sei so viel zusammengebrochen: "Weniger Auftritte.“ Und:

"Wir hatten ein riesiges Haus gebaut. Ich kann dir gar nicht sagen, was das gekostet hat. Irgendwann habe ich zu Michael gesagt, pass auf, das geht nicht mehr, wir bekommen das nicht mehr hin. Wir kommen nie mehr auf einen grünen Zweig! Wir müssen jetzt hier aufhören. Das geht so nicht mehr weiter. Ich muss jetzt sagen, dass ich insolvent bin."

Claudia Norberg

Da Claudias Ex seine Insolvenz schon durchhabe, könne er wieder neu anfangen, fasste Danni die Finanzlage zusammen und bot Claudia direkt an: "Du tust mir echt leid. Wenn ich dir irgendwann mal helfen kann, du kannst mich immer anrufen. Ich meine es ernst."

Die schlimmste Dschungel-Prüfung ever…?

Am Mittwoch hatten Sven, Markus und Raúl gut vorgelegt und sechs von sieben möglichen Sternen in der Dschungelprüfung erkämpft. Am Donnerstag wollte es Danni mit Unterstützung von Prince Damien noch einmal wissen. Ja, die Danni, die Freudensprünge gemacht hatte, als die Zuschauer-Wahl zur Prüfung endlich überstanden war und sie nicht täglich bei Sonja, Daniel und Dr. Bob vortanzen musste. Aber sie will ja auch keine Dschungelkönigin werden – is' klar.

Danni erklärte stolz in die RTL-Kamera: "Ich bin jetzt Dschungelprüfungs-Spitzenreiterin" und dann den Moderatoren:

"Ich habe mich selber nominiert, weil ich euch vermisst habe!"

Danni Büchner

Okay, der war gut.

Bei der Prüfung mit dem hollywoodreifen Titel "Jungle Unchained" mussten Danni und der Prinz in ein Hotel voller tierischer Bewohner einchecken. Prince Damien wurde in eine rattenverseuchte, mit drei Schlössern gesicherte Box verfrachtet, Danni sollte fünf Sterne und die drei passenden Schlüssel in dem Ekel-Hotel finden.

Bild

Münchner würden für diese Unterbringung von Prince Damien 470 Euro kalt zahlen. bild: TV Now

"Ich habe echt Angst und ich will keine Panikattacke kriegen", plärrte sie noch beim Betreten des Gebäudes. Und Hardcore-Dschungler ahnten schon, was als Nächstes kommen sollte: Anstatt loszulegen und Sterne und Schlüssel zu suchen, inspizierte Danni in Zeitlupe das erste Zimmer, schrie beim Anblick der ersten Schlange.

Bild

Danni topmotiviert im Horror-Hotel. Bild: TV Now

Sonja Zietlow konnte die Misere kaum mit ansehen, feuerte Danni an: "Such! Such, Danni! Vom Rumstehen findet keine Sterne!" Doch die Dauerprüfungs-Kandidatin flüchtete schreiend, als sie einen Blick hinter die mit Tieren besetzte Hotel-Falltür warf. Die Zeit war rum. Kein Stern!

Die Härte der Dschungelprüfung in der "Ever, ever, ever"-Skala: In Prince Damiens Ratten-Sarg wollte man wirklich nicht stecken, aber die Dschungel-Stars mussten sich schon durch deutlich dunklere, engere und widerliche Räume kämpfen. 5/10.

Nach Null-Sterne-Beichte herrscht dicke Luft im Camp

Nach der Null-Sterne-Beichte im Camp machten die Bewohner ihrem Frust Luft: "Das ist scheiße, wie kann man sich selbst nominieren", wetterte der sonst so zurückhaltende Raúl. Elena hatte einfach nur Hunger – und auch Markus ätzte gegen Danni: "Was soll das, sie weiß doch selbst, dass sie Prüfungen mit Tieren nicht schafft."

Streit des Tages

Elena vs. Zwenni – Round Two! Wir erinnern uns: Am Mittwoch hatten die beiden sich aufs Übelste angeblafft, nachdem Sven (verständlicherweise) von einer tobenden Elena genervt war. Die war durchs Camp getobt, weil Raúl aus Versehen aus ihrer Flasche getrunken hatte. Aber lassen wir das.

Bild

Schon Marc Terenzi wusste: "The Regels sind the Regels!" bild: Tv Now

An Tag 14 meinte La Miras, ihre Kakerlaken-Kumpanen bei einem Regelverstoß ertappt zu haben. Denn Raúl saß allein am Weiher – No-Go! Zwenni fühlte sich von Elena belästigt, grunzte: "Ihr mit eurem Scheißdreck-Regelverstoß." Als Sven außer Sichtweite war, maulte sie weiter:

"Ich kann nichts sagen, alles wird als Angriff aufgenommen. Das ist mir zu dumm hier. Ich habe keinen Bock auf Essensentzug oder weiß Gott was die sich einfallen lassen."

Elena Miras

Dumm nur, dass Sven mit seinem Abgang Markus allein am Lagerfeuer zurückgelassen hatte – Regelverstoß! Und Elena war prompt wieder auf 180: "Wir können jetzt alle wieder gleich schlechte Laune haben", drohte sie. "Wir denken ja alle, dass wir die Regeln verstanden haben, haben wir aber anscheinend doch nicht." Aufgebracht belehrte sie ihre Mitcamper, dass ihnen trotz der bereits eingezogenen Luxusartikel Regelverstöße nicht egal sein dürften, denn es könnten immer Konsequenzen drohen.

Bis zum Ende der Donnerstagsfolge verhängte RTL allerdings keine Sanktionen.

Der größte Tränenmoment

Kurz vor dem Finale heißt es traditionell auch immer: Gefühlsduselei am Lagerfeuer! Um Motivation für die letzten beiden Tage zu sammeln, erhielten die Kandidaten Briefe von ihren Liebsten. Camp-Psychologe Markus las den Brief von Sven vor, der Post von Tochter Emily und seiner Frau bekam.

Bild

Der Brief von ihrer Familie ließ Elena dann doch nicht kalt. bild: TV Now

Bei der sonst so toughen Elena flossen tatsächlich Tränen (ausnahmsweise mal nicht vor Wut): Sie bekam Post von ihrem Freund Mike Heiter und Tochter Aylen. Und auch bei Danni brachen alle Dämme – Raúl trug die Zeilen von Dannis fünf Kindern vor (falls es jemand kurzzeitig vergessen hatte: Sie ist MUTTER): "Denk immer daran, dass wir an dich glauben. Lass dich nicht unterkriegen. Du hast ein Löwenherz, und das kann dir keiner nehmen."

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Kakerlake Angelo Kelly zu "Masked Singer"-Aus: "Noch nie etwas abgesagt – dann kam Corona"

Das hatte es in der "The Masked Singer"-Geschichte bis dato noch nicht gegeben: Am Dienstagabend verkündete Moderator Matthias Opdenhövel, dass mit der Kakerlake erstmals ein Kandidat freiwillig die Show verlassen hatte. Der Grund dafür: die aktuelle Corona-Krise. Im Kakerlaken-Kostüm steckte Sänger Angelo Kelly, der in diesen Zeiten bei seiner Familie in Irland sein wollte. Für das ProSieben-Team und Fans der Show eine absolut verständliche Situation.

Nach seinem freiwilligen Aus sprach watson …

Artikel lesen
Link zum Artikel