Peter Althoff musste Anouschka Renzi im Dschungelcamp auffordern, wirklich alle Luxusartikel abzugeben.
Peter Althoff musste Anouschka Renzi im Dschungelcamp auffordern, wirklich alle Luxusartikel abzugeben.Bild: RTL
Dschungelcamp

"Miese Scheiß-Show": Anouschka Renzi platzt im Dschungelcamp der Kragen

27.01.2022, 20:01

Die Dschungelcamper kommen an Tag sechs auf RTL an ihre Grenzen. Am Dienstag fiel noch eine Prüfung wegen Witterungsverhältnissen aus, die Stars bekamen ohne Mühen alle zehn Sterne geschenkt. Doch die Produktion ist nicht immer so gnädig: Weil die Kandidatinnen und Kandidaten insgesamt 85 Regelverstöße begangen haben, darunter das Austauschen von Luxusartikeln, das alleine Fortbewegen im Camp und das nicht Tragen ihrer Mikros, müssen alle Promis einen mitgebrachten Luxusgegenstand abgeben.

Das verkündete Teamchef Peter Althoff und sammelte auch prompt von jedem einen Gegenstand ein. In Anouschkas Fall waren das ihre Ohrstöpsel, doch sie schummelte bei der Abgabe und behielt ein Paar zurück. Als auch dieses eingesammelt werden musste, damit das Zehn-Sterne-Essen ins Camp gebracht wird, rastete sie vollkommen aus – zum Leidwesen von Tina Ruland.

Anouschka Renzi verliert die Fassung

Um vier Ohrstöpsel erleichtert, kullerten bei Anouschka die Tränen. Tina ging zu ihr, um sich nach ihr zu erkundigen und sie zu trösten. Dabei fragte sie noch einmal genau nach, ob sie auch wirklich alle Stöpsel abgegeben habe, was sie abnickte. Doch dem war nicht so, Peter wurde im Dschungeltelefon darauf aufmerksam gemacht, dass ein Paar Ohropax noch unerlaubt in Anouschkas Besitz sei.

Als die 57-Jährige von Peter aufgefordert wurde, das letzte verbliebene Paar Ohrstöpsel auch abzugeben, ätze sie zunächst gegen die Sendung und die strengen Regularien:

"Scheiß-Verein, miese Scheiß-Show ist das, echt. Zählen sogar die Ohrenstöpsel."
Tina Ruland traute ihren Ohren nicht.
Tina Ruland traute ihren Ohren nicht.Bild: RTL

Dann jedoch schlug die Wut auf Tina um, mit der sie eben noch gesprochen hatte. Anouschka holte aus: "Brav Tina, hast du gehorcht, ne? Du kommst doch nicht einfach so und fragst, hast du alles abgegeben. Ich dachte du hast Gefühle in dir, aber ist nicht. Dumme Scheiß-Fotze." Das musste die Schauspielerin erstmal verdauen: "Ich bin als netter Mensch empathisch hingegangen", erklärte sie den anderen verdutzt. Und über die TV-Produktion: "Für wie blöd hält die die?"

Entschuldigung von Anouschka geht nach hinten los

Im Dschungeltelefon ging das Meckern von Anouschka über Tina munter weiter: "Widerlich. Die interessiert sich nicht wirklich für meine Belange." Wieder auf der Pritsche schimpfte sie im Selbstgespräch:

"Was ist das denn hier für ein Scheißdreck von Menschen? Jede Nettigkeit ist gespielt, nichts ist echt. Jeder guckt nur, dass er sich gut produziert."

Auch das leckere Essen, das prompt nach der Abgabe der Artikel im Camp ankam, verweigerte sie scheinbar vollends. "Star-Allüren sind am Start. Das nimmt sie schon wichtiger als uns hier", stellte Tara verwundert fest.

Tina Ruland und Tara Tabitha verstehen Anouschka Renzis Verhalten im Dschungelcamp nicht.
Tina Ruland und Tara Tabitha verstehen Anouschka Renzis Verhalten im Dschungelcamp nicht.Bild: RTL

Linda klärte Anouschka später auf, dass sie Tina zu Unrecht als Petze beschuldigt hat und riet ihr, sich zu entschuldigen. In einer ruhigen Minute an der Waschstelle versuchte sie mit Tina zu reden, doch die wollte das Sorry nicht annehmen: "Wenn, dann machst du das vor versammelter Mannschaft. Du hast nicht mal nachgedacht und in Erwägung gezogen, dass das völliger Blödsinn ist." Ihr gehe es gegen den Strich, dass sie vor laufenden Kameras als Denunziantin beschuldigt wurde. "Sie fordert, dass ich mich öffentlich nochmal auf die Knie werfe", rekapitulierte Anouschka und fügte an, dass sie das vergessen könne.

Auch gegen die Nachtwache verweigerte sich Anouschka im Vorhinein, immerhin gebe es jüngere Menschen, die das übernehmen könnten. Sie leide eh schon an Schlafstörungen und könne das nicht leisten. Vor allem Tina fand das nicht gerecht. Wie sie die restlichen maximal zehn Tage im südafrikanischen Dschungel durchstehen will, bleibt abzuwarten.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance"-Finaltanz: Profis schämen sich für Schlumpf-Performance fremd

Seit Freitagabend steht es fest: René Casselly ist der "Dancing Star 2022". Im Finale setzte er sich gegen Janin Ullmann und Mathias Mester durch, wobei Letztgenanntem ohnehin nur Außenseiterchancen eingeräumt worden waren. Am Ende sorgte der ehemalige Profi-Leichtathlet aber noch einmal für einen besonderen Moment, der aus der Show komplett herausfiel: Er und Tanzpartnerin Renata Lusin performten als Schlümpfe verkleidet. Als Zugabe sahen die Zuschauer Bastian Bielendorfer als Vater Abraham und Profi Valentin Lusin als Gargamel, weitere Profis wie Christina Luft waren als Schlümpfe involviert.

Zur Story