Micaela Schäfer äußert sich zu dem Liebes-Wirrwarr rund um Tara und Filip.
Micaela Schäfer äußert sich zu dem Liebes-Wirrwarr rund um Tara und Filip.Bild: imago images/Torsten Helmke
Exklusiv

Micaela Schäfer mit deutlichen Worten: "Das ist das Dschungelcamp und nicht 'Love Island'"

27.01.2022, 20:02

Micaela Schäfer hat im Laufe ihrer TV-Karriere genügend Erfahrung im Realityfernsehen gesammelt. Den Grundstein dafür legte sie in Heidi Klums Castingshow "Germany's Next Topmodel". Das Erotik-Model nahm 2012 schließlich am Dschungelcamp teil und belegte den vierten Platz. Formate wie "Reality Queens of Safari", "Promiboxen" oder "Das Sommerhaus der Stars" folgten. Aktuell läuft die 15. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Die 38-Jährige verfolgt diese natürlich und war schon bei "Die Stunde danach" mit Olivia Jones und Angela Finger-Erben zu sehen.

Nach dem Rassismus-Eklat rund um Janina Youssefian und Linda Nobat, zu dem sich Micaela bereits ausführlich gegenüber watson äußerte, sorgt die mehr oder weniger Liebelei von Tara Tabitha und Filip Pavlović immer wieder für Zündstoff. Im Gespräch mit watson sagt Micaela, was sie darüber denkt und erklärt, warum so eine Geschichte besonders nützlich für die Sendezeit sein kann.

Tara und Filip erleben im Camp ein auf und ab der Gefühlswelt.
Tara und Filip erleben im Camp ein auf und ab der Gefühlswelt.Bild: rtl

Micaela Schäfer mit klarem Urteil über Tara

Seit Beginn der Show ist zu beobachten, wie sich zwischen Filip Pavlović und Tara Tabitha eine kleine Dschungel-Romanze entwickelt. Diese ist zugegeben mit allerlei Höhen und Tiefen versehen, Tränen flossen aufgrund eingeforderter Aufmerksamkeit, eine Zurückweisung vonseiten Filips machte Tara in den vergangenen zwei Tagen zu schaffen. Micaela sagt über die Romanze zwischen den beiden Folgendes:

"Ich finde, in jeder Staffel gehört immer eine Liebesromanze dazu. Ich kann auch verstehen, dass man sich schneller zu jemandem hingezogen fühlt, wenn man gerade, vielleicht wie Tara, ein Stück weit ein einsamer Mensch ist. Ich kenne sie nicht wirklich gut, ich hatte mit ihr mal ein Fotoshooting, war mal mit ihr in einer Show. Ich habe sie allerdings immer als netten Menschen wahrgenommen. Aber dennoch glaube ich, dass sie einsam ist, dass sie sich nach Zuneigung sehnt. Man hat jetzt auch noch nicht so viel über Tara erfahren, was sie eigentlich beruflich macht, was sie bis jetzt so erlebt hat in ihrem Leben."
Tara und Filip geraten immer wieder in die eine oder andere Diskussion.
Tara und Filip geraten immer wieder in die eine oder andere Diskussion.Bild: rtl

Ob sie die Zuneigung für authentisch hält, erklärt der Realitystar so: "Sie lässt noch nicht so tief blicken. Ich denke, sie hat sich einfach relativ schnell in Filip verschossen. Sie wusste auch, wer vorher reingeht. Da ist Filip der Einzige, der, meine ich, in ihr Beuteschema passen würde. Jetzt hat sie sich da ein bisschen verrannt. Sie darf das natürlich auch nicht mit einer Datingshow verwechseln. Das ist das Dschungelcamp und nicht 'Love Island', 'Are You The One?' oder 'Temptation Island'. Da muss sie ganz klar Linien ziehen."

In jedem Fall wolle Tara nicht, dass die Zuschauer glauben, "dass wir eine Show für die Quote machen, denn das ist es nicht", beteuerte sie in der RTL-Sendung. Micaela sagt schließlich dazu: "Fakt ist, mittlerweile wissen das alle, dass das Dschungelcamp ein großes Sprungbrett ist und man da natürlich auch entertainen und in den Fokus gerückt werden möchte. So eine Liebelei bringt einem schon immer viel Sendezeit. Nun möchte ich aber nicht gleich Tara unterstellen, dass sie das damit bezweckt. Denn wenn ich in ihre Augen schaue, merke ich schon, dass da eigentlich schon Ehrlichkeit dabei ist."

Und weiter: "Ich glaube, sie verrennt sich ein bisschen. Sie denkt wohl, dass es jetzt voll die Liebe ist, aber ich bin mir sicher, wenn dann wieder das Dschungelcamp vorbei ist und jeder wieder nach Hause fliegt, dass dann der Kontakt sicherlich abbrechen wird. Und von Filip kommt ja auch nicht wirklich viel." Die DJane hat selbst genügend Auftritte im Reality-TV gehabt. Aus diesem Grund weiß sie, ob man sich eher mit Flirtereien vor den Kameras zurückhalten oder erst recht in die Offensive gehen sollte:

"Liebeleien funktionieren natürlich im Dschungelcamp. Man hat da keine Ablenkung, nichts anderes, und wenn man sowieso ein einsamerer Mensch ist, dann geht es mit dem Kennenlernen schneller. Es gibt auch Menschen, die immer eine Zuneigung, Bestätigung voneinander brauchen, jemanden haben müssen, der einen in den Arm nimmt. Vielleicht gehört Tara zu einer dieser Frauen und verrennt sich einfach gerade enorm in diese Liebelei, die Filip nicht erwidern möchte, weil er eben für sie im Moment noch nicht so viel empfindet, wie sie für ihn. Das muss sie akzeptieren."
Hier führen die zwei ein klärendes Gespräch.
Hier führen die zwei ein klärendes Gespräch.Bild: rtl

Daher sieht Micaelas Fazit so aus: "Ich würde mir von ihr wünschen, dass sie einfach mehr lacht, wieder mehr in der Gruppe macht und nicht so verbiestert, griesgrämig dasitzt und wegen Filip rumheult. Sie ist jetzt auch keine 16 mehr, sie ist im Showbizz. Das Dschungelcamp ist nicht ihre erste Show. Dahingehend soll da jetzt auch einfach mal die lustige, sexy Tara sein, wenn sie es denn überhaupt ist."

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Bekanntgabe ihrer "Let's Dance"-Gage: Amira Pocher zeigt neues Luxusauto

Amira Pocher gab die vergangenen Wochen besonders Vollgas. Mit ihrer Teilnahme bei "Let's Dance" widmete sie sich zuletzt vor allem ihrem Tanztraining. Die Moderatorin und Massimo Sinató schafften es ins Halbfinale, schieden allerdings in Show elf aus. Das Tanzpaar bekam die wenigsten Anrufe. Im großen Finale stehen Mathias Mester, Janin Ullmann und René Casselly. Ihre Teilnahme scheint sich allerdings mit Blick auf ihre angeblich hohe Gage gelohnt zu haben. Nun verkündete Amira, dass sie sich etwas Kostspieliges gönnte: ein neues Auto.

Zur Story