Unterhaltung
V.l.: Investor Nico Rosberg, Investor Nils Glagau, Investorin Dagmar Wöhr, Investor Ralf Dümmel und Moderator Amiaz Habtu

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Ralf Dümmel saß lange Zeit mit Frank Thelen in "Die Höhle der Löwen". Bild: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Exklusiv

Warum Ralf Dümmel Frank Thelen in der "Höhle der Löwen" vermisst

Am Montagabend zeigte Vox das Staffelfinale von "Die Höhle der Löwen". Es war die erste Staffel mit Neu-Investor Nico Rosberg, der als Nachfolger für Frank Thelen in die Löwen-Runde gekommen ist. Doch die Poleposition, wenn es um die meisten abgeschlossenen Deals der Staffel geht, konnte der ehemalige Formel-1-Pilot seinem Kollegen Ralf Dümmel nicht streitig machen. Der legte nämlich auch in der achten Staffel wieder ordentlich vor. Zwölf Gründer entschieden sich im Laufe der Staffel dazu, Dümmel mit ins Boot zu holen. Für den Löwen eine erfreuliche Bilanz.

"Es gab so einige Fights und wer mich kennt, weiß, dass ich nicht gerne verliere und ich bin froh, dass ich mit 12 erfolgreichen Deals die 8. Staffel beende", sagte Ralf Dümmel gegenüber watson. Was den Löwen besonders freut: Keiner seiner Deals – immerhin investierte er insgesamt mehr als 1,3 Millionen Euro – ist im Nachhinein noch geplatzt.

Ralf Dümmel zieht "DHDL"-Bilanz

Ein Investment aus der Sendung schon jetzt besonders hervorzuheben, fällt Dümmel aber schwer. "Die Staffel war für meine Gründerinnen und Gründer und auch mich sehr erfolgreich. Ich tue mich immer schwer die Deals zu kategorisieren, denn ich bin und war von allen überzeugt, sonst hätte ich nicht investiert. Es ist aber durchaus so, dass einige Produkte – die schon sehr hohen Erwartungen – noch übertroffen haben, beispielsweise 'Loomaid', 'Gomago Flapgrip' und 'MeDusch'", berichtete der Investor weiter.

Wenn es um einen möglichen Flop geht, tut sich Ralf Dümmel allerdings schwer:

"Es sind ja gerade mal acht Wochen seit dem Start der Staffel rum und einige Deals sind gerade erst in den Handel gekommen. Ich glaube an alle meine Deals, sonst hätte ich ja, wie gesagt, nicht investiert. Es wäre viel zu früh zum jetzigen Zeitpunkt über Flops zu sprechen."

Allerdings macht er auch deutlich, dass es zur Wahrheit gehört, "dass die Erfahrung jeder Staffel zeigt, dass nicht alle Start-ups es schaffen vom Markt angenommen zu werden und die Erwartungen letztlich nicht erfüllen". Am Ende würde eben der Kunde und nicht der Gründer oder der Investor über den Erfolg entscheiden.

Frank Thelen fehlt in der Löwen-Runde

Doch es sind nicht nur die abgeschlossenen Deals, die Ralf Dümmel hinsichtlich der Staffel im Kopf geblieben sind. Immerhin waren es auch die ersten Sendungen ohne Frank Thelen – und eben der fehlt dem Unternehmer wohl doch ein wenig. "Natürlich ist es super schade, dass Frank Thelen nicht mehr dabei ist – es fehlt eindeutig jemand, der alltägliche Dinge wie Staubsaugen nicht in der DNA hat", gab Dümmel lachend zu. "Aber wir haben mit Nico Rosberg einen neuen Löwen im Team, der die Löwenrunde aufgemischt hat. Durch die verschiedenen Konstellationen mit sieben Löwen und fünf Stühlen, ist immer eine neue Dynamik dabei", erklärte er weiter.

 Die Investoren (v.l.) Dr. Georg Kofler, Frank Thelen und Nils Glagau nehmen das Angebot von

Frank Thelen ist diese Staffel nicht mehr bei "DHDL" dabei. Bild: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

In der kommenden Staffel werden die Fans ebenfalls wieder in den Genuss dieser besonderen Dynamik kommen, denn die Folgen für den Frühling 2021 sind bereits abgedreht. Ob allerdings im Herbst kommenden Jahres die Löwen-Konstellation erhalten bleibt, ist noch offen.

Meinung

Die beste Casting-Show im TV: Warum "The Voice" "DSDS" schon lange überholt hat

Casting-Shows sind aus dem deutschen Fernsehen kaum wegzudenken, aber es soll Menschen geben, die meinen, das wäre doch sowieso alles dasselbe: Kandidaten werden emotional ausgebeutet, verheizt und spätestens nach wenigen Monaten hört man von den meisten nichts mehr. Das mag auf viele Formate zwar durchaus zutreffen, aber "The Voice of Germany" ist diese eine Sendung, für die ich jederzeit meine Hand ins Feuer lege.

Ihre Stärken fallen gerade auch im Vergleich zu "DSDS" – einem anderen großen …

Artikel lesen
Link zum Artikel