In der neuen "Obi-Wan Kenobi"-Folge begibt sich der Hauptcharakter auf eine wichtige Mission.
In der neuen "Obi-Wan Kenobi"-Folge begibt sich der Hauptcharakter auf eine wichtige Mission.Bild: lucasfilm ltd./disney+
Filme und Serien

"Star Wars"-Fans lachen über neue "Obi-Wan"-Folge bei Disney+ – "an Austin Powers erinnert"

09.06.2022, 15:39

Die neue "Star Wars"-Serie "Obi-Wan Kenobi" auf Disney+ sorgt bei den Fans für ein Wechselbad der Gefühle. Nachdem sich die Zuschauer vor allem im Zuge der Rückkehr von Darth Vader begeistert zeigten, stellt sich nun mit Episode vier Ernüchterung ein. Achtung, ab hier folgen Spoiler zur aktuellen "Obi-Wan Kenobi"-Episode. Wer sie noch nicht gesehen hat, sollte also vorsichtig sein!

Im jüngsten Serien-Kapitel begibt sich die Hauptfigur zusammen mit Tala (Indira Varma) auf eine wichtige Mission: Für Obi-Wan (Ewan McGregor) gilt es, die junge Prinzessin Leia (Vivien Lyra Blair), die gerade von Reva befragt wird, aus einer Festung des Imperiums zu befreien. Allerdings hat der Protagonist verblüffend leichtes Spiel, was seitens der Zuschauer für Spott auf "Reddit" sorgt.

Fans machen sich über neue "Star Wars"-Serie lustig

Bei seinem Vorhaben muss Obi-Wan natürlich unerkannt bleiben. Als er die Festung infiltriert, greift er zu einer simplen Lösung: Er "tarnt" sich mit einem weiten Trenchcoat und einer farblich passenden Mütze – und kommt damit tatsächlich durch. Leia versteckt er schließlich unter dem Trenchcoat, was niemandem aus den imperialen Truppen auffällt, obwohl es sehr offensichtlich ist. Natürlich sollten an eine Serie wie diese zwar von vornherein keine allzu strengen Ansprüche in Sachen Realismus gestellt werden, doch für einige Fans wird der Bogen hier dann doch zu stark überspannt.

Leia findet Platz unter dem Trenchcoat.
Leia findet Platz unter dem Trenchcoat.Bild: Disney+

"Ich fing an zu lachen, als sie ganz ernsthaft den Trenchcoat-Gag durchgespielt haben", stichelt ein Fan auf der Plattform. Ein anderer zieht einen Vergleich zur kultigen Comedy-Filmreihe "Austin Powers" und meint:

"Hat mich an Austin Powers in 'Goldständer' erinnert, wie er im Trenchcoat auf den Schultern von Mini-me steht."

Logikfehler in "Obi-Wan Kenobi"

Im Verlauf der Folge fliegt Talas Tarnung zwar doch noch auf, aber die Helden können dank der Hilfe von Roken und dessen Guerillakämpfern entkommen. Der Nutzer "SithLordius" deckt in diesem Zusammenhang auch noch einen Widerspruch auf, bei dem Reva ins Spiel kommt: "Keiner der Soldaten, an denen sie vorbeigingen, bemerkte Obi-Wans lächerliche Verkleidung oder Leia, die hindurchspähte, aber Reva tat es natürlich, sobald sie sie aus der Ferne entdeckte? Nichts davon macht Sinn."

Zwar wirft ein weiterer User ein, Reva könne Obi-Wans Anwesenheit auch spüren, doch daraufhin muss er sich den Einwand gefallen lassen, dass dies bei den anderen Inquisitoren nicht der Fall war. Damit bleibt es bei einer Logiklücke. "Sieh's ein, das Drehbuch der Serie nervt", heißt es dementsprechend abschließend.

Obi-Wan (rechts) gibt sich ganz "unauffällig".
Obi-Wan (rechts) gibt sich ganz "unauffällig".bild: Disney+ screenshot

Und noch mehr Zuschauer rechnen mit den Autoren von "Obi-Wan Kenobi" ab. So ist in dem Thread ebenfalls zu lesen: "Endlich jemand, der über dieses schreckliche Skript spricht. Es ist 'Star Wars', es sollte nicht zu schwer sein, jemanden einzustellen, der den Job ernst nehmen möchte."

(ju)

Dschungelcamp: Zuschauer haben bösen Verdacht gegen Lucas Cordalis

An Tag 14 stand im Dschungel wieder einmal eine der gefürchteten Essensprüfungen auf dem Programm. Nachdem Papis von seinen Mitcamper:innen nominiert wurde, suchte er sich Gigi und Lucas als seine Begleitungen aus, die er zur "Unhappy Hour" mitnahm.

Zur Story