Antony Starr, The Boys Season 2 2020 Credit: Jasper Savage / Amazon Studios / The Hollywood Archive Los Angeles CA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xJasperxSavagex 34050012THA
Die 3. Staffel "The Boys" könnt ihr ab dem 3. Juni bei Amazon Prime Video schauen.Bild: www.imago-images.de / Jasper Savage
Filme und Serien

"The Boys", "Umbrella Academy" und "Ms. Marvel": Neue Serien auf Netflix, Disney+ und Prime Video im Juni

03.06.2022, 14:26

Bei den verschiedenen Streaming-Anbietern Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Sky, MagentaTV und Joyn gibt es wieder jede Menge neue und tolle Serien. Damit euch die Auswahl leichter fällt, haben wir die spannendsten Neuerscheinungen im Juni 2022 herausgesucht.

Egal, ob Dokumentationen, Sitcoms, Mystery-Thriller oder irgendetwas dazwischen: Im watson-Serienguide findet ihr genau die richtigen Serien und Filme!

Netflix

"Haus des Geldes: Korea"

Ab dem 24. Juni gibt es bei Netflix eine sehr spezielle Serie: "Haus des Geldes: Korea". Damit bringt der Streamingdienst den Hype um die spanische Erfolgsserie "Haus des Geldes" mit dem Hype von "Squid Game" zusammen. "Haus des Geldes: Korea" soll jedoch kein bloßes Remake sein, sondern es hat auch eine politische Komponente, die an den Handlungsort angepasst ist. So heißt der Claim zur neuen Serie: "Ein Raub ohne Grenzen". Denn die Serie spielt in einer Welt, in der Nordkorea und Südkorea wiedervereint sind. In den Wirren des politischen Umbruchs entschließt sich eine Gruppe Krimineller mit einem genialen Plan an eine Millionenbeute zu gelangen.

"The Umbrella Academy"

Wieder einmal steht die Welt kurz vor dem Untergang und es bleiben nur noch wenige Tage, um sie zu retten: Das ist das Spezialgebiet für die "Umbrella Academy". Ab dem 22. Juni könnt ihr die 3. Staffel bei Netflix anschauen. Die sieben Adoptivgeschwister mit übernatürlichen Fähigkeiten müssen sich erneut zusammenschließen. Diesmal reisen sie jedoch nicht nur durch die Zeit, sondern auch in eine andere Welt, in der es statt der Umbrella Academy die Sparrow Academy gibt. In der 3. Staffel gibt es außerdem eine besonders schöne Entwicklung: Der Charakter Vanya hat sein Coming Out als Transgender und heißt von nun an Viktor. Dies entspricht der Entwicklung seines Darstellers im echten Leben, Elliot Page.

Amazon Prime Video

"The Boys"

Lange mussten Fans auf die Fortsetzung der schwarzhumorigen Superheldenserie warten, doch nun ist es endlich so weit: Ab dem 3. Juni gibt es die 3. Staffel von "The Boys" auf Amazon Prime Video. Nachdem sich die neue Superheldin Stormfront in der vorigen Staffel als rechtsextrem erwiesen hat, haben die "Seven" einiges an PR-Arbeit zu leisten. Butcher und Hughie haben sich derweil von der Bildfläche zurückgezogen und planen ihre weiteren Schritte. Da fällt ihnen eine Anti-Superhelden-Waffe in die Hände, die jedoch zu einer Gefahr für sie selbst werden könnte. Und dann ist da noch der mysteriöse erste Superheld Soldier Boy. Ist er der Schlüssel zur Zerstörung der Superhelden-Macht?

"This is Us"

Falls ihr mal wieder richtig schön heulen wollt, ist diese Serie vermutlich genau das richtige für euch: Seit dem 1. Juni könnt ihr bei Amazon Prime Video die 6. finale Staffel der Dramaserie "This is Us" anschauen. Und es wird emotional und ergreifend. Denn Rebecca (Mandy Moore) zeigt Anzeichen beginnender Demenz. Aus diesem Grund will sie sich noch an so viele schöne Momente wie möglich aus ihrem Leben erinnern: von der Hochzeit mit Jack (Milo Ventimiglia), über die Kindheit von Randall, Kate und Kevin bis hin zur Gegenwart, in der sie eigene Familien und Kinder haben. In Rückblenden wird das Leben der Familie erzählt.

Disney+

"How I Met Your Father"

Welch unerwartetes Spin-Off: Neu bei Disney+ könnt ihr ab dem 8. Juni die Sitcom "How I Met Your Father" anschauen. Darin spielt Hillary Duff Sophie, eine Fotografin, die in New York lebt. Sie hat einen Freundeskreis, mit dem sie einige Großstadt-Abenteuer erlebt, doch sie sucht auch nach der großen Liebe. Dabei unterscheidet sich ihre Geschichte sehr von Teds, der in "How I Met Your Mother" seine zukünftige Ehefrau und Mutter seiner Kinder suchte. Denn Dating-Apps haben das Single-Leben nicht gerade einfacher gemacht... Sophie in der Zukunft wird übrigens von Kim Catrall gespielt. Falls ihr sie schmerzlich in "And Just Like That" vermisst habt, könnt ihr euch auf "How I Met Your Father" freuen.

"Ms. Marvel"

Gute Nachrichten für alle Marvel-Fans: Ab dem 8. Juni könnt ihr auf Disney+ die neue Superhelden-Serie "Ms. Marvel" anschauen. Der Ton der Serie unterscheidet sich jedoch von anderen Marvel-Produktionen wie "Moon Knight", denn "Ms. Marvel" spielt an einer High School – und somit haben die Protagonisten auch mit typischen Teenager-Problemen zu kämpfen. Im Mittelpunkt der Serie steht die 16-jährige Kamala Khan. Sie ist ein typischer Nerd und begeistert sich für Comics, Fanfiction und Videospiele. Ihre große Heldin ist Captain Marvel. Kamala träumt davon, wie einfach ihr Leben wäre, wenn sie doch nur ebenfalls Superkräfte hätte – bis ihr Wunsch tatsächlich in Erfüllung geht.

MagentaTV

"Meine geniale Freundin"

Bei MagentaTV könnt ihr ab dem 9. Juni die italienische Dramaserie "Meine geniale Freundin" anschauen. In der HBO-Literaturverfilmung der Tetralogie von Elena Ferrante steht die Freundschaft zwischen zwei Frauen im Mittelpunkt. Lila und Elena wachsen in ärmlichen Verhältnissen im Neapel der Fünfzigerjahre auf. Elena wird von ihrer Lehrerin gefördert. Lila muss in der Werkstatt ihrer Eltern arbeiten und heiratet mit 16 einen Mafioso, der sie schlägt. In der dritten Staffel sind die Freundinnen Anfang 20, Elena heiratet in eine angesehene norditalienische Familie ein. Lila protestiert derweil für Arbeiterrechte, während es ihr selbst gesundheitlich immer schlechter geht. Eine berührende Serie über Freundschaft, in sehr ästhetischen Bildern erzählt.

"Swimming with Sharks"

Neu bei MagentaTV könnt ihr die spannende Drama-Serie "Swimming With Sharks" anschauen. Darum geht's: Die junge Lou (Kiernan Shipka) zieht aus der Kleinstadt nach Los Angeles und fängt als Praktikantin bei einer Produktionsfirma an. Chefin ist die berühmt-berüchtigte Joyce Holt (Diane Kruger), vor der alle Mitarbeiter Angst haben – und das zu Recht, wie sich mit der Zeit herausstellt. Lou lässt sich von der Atmosphäre jedoch nicht unterkriegen und arbeitet sich geduldig hoch. Alles andere als naiv nähert sie sich ihrer Chefin und sammelt Informationen über sie, um einen Angriff zu starten. Spannende Intrigen-Serie mit zwei starken Hauptdarstellerinnen.

Sky

Ab dem 27. Juni könnt ihr bei Sky die neue Staffel "Westworld" anschauen. Die Drama-Action-Horrorserie spielt in einer Zukunft, in der es gelungen ist, menschenechte Roboter zu produzieren. Diese "leben" in einer Westernwelt und sind sich nicht bewusst, dass sie keine echten Menschen sind. Gäste des Parks tauchen in diese Welt ein und können mit den Robotern tun, was sie wollen – und das tun sie auch: Hunderte Male werden die Roboter also gefoltert, vergewaltigt und grausam getötet. Danach wird ihnen das "Gedächtnis" gelöscht und sie werden wieder im Park eingesetzt. Doch ein kleiner Teil der Erinnerung bleibt bestehen und so planen die Roboter eine Revolte gegen die Menschen.

Joyn

"Bless This Mess"

Neu auf Joyn könnt ihr die Comedyserie "Bless This Mess" anschauen. Lake Bell und Dax Shepherd spielen darin ein New Yorker Ehepaar, das eine Farm im ländlichen Bundesstaat Nebraska geerbt hat. Und da die Mieten in der Großstadt sowieso zu hoch sind, entschließen sich die beiden, tatsächlich aufs Land zu ziehen. Der Traum von der Idylle wird jedoch schnell zerstört, als sich das Farmhaus als komplett baufällig herausstellt. Die Annehmlichkeiten des Stadtlebens fallen ebenso weg und die Nachbarn sind mehr als seltsam. Können sich die beiden mit dem Landleben anfreunden oder geht es doch schon bald zurück in die Zivilisation?

Zu hart für "7 vs. Wild": Provokante Nackt-Szene wurde laut Fritz Meinecke geschnitten

In Folge sieben von "7 vs. Wild" schüttete es wie aus Eimern. "Tropenregen", lautet Fritz Meineckes Diagnose im Video. Während seine Mitstreiter:innen sich im Dschungel schwertaten, produzierte der 33-Jährige auch Bilder, die so pikant sind, dass die Aufnahmen es nicht mal auf Youtube schafften.

Zur Story