Wer hat Sandrine in

Wer hat Sandrine in "How to Get Away with Murder" getötet? Die Serie klärt die Frage nicht eindeutig. Bild: ABC

"How to Get Away with Murder": Wer hat Laurels Mutter getötet? Das sind die möglichen Mörder

Die Beziehung zwischen Laurel und ihrer Mutter Sandrine Castillo in der Serie "How to Get Away with Murder" ist ziemlich undurchsichtig. Staffel fünf landete in Deutschland nun bei Netflix und wartet mit einer finsteren Überraschung auf: In der Folge "Mach mich zum Feind" erhält Laurel ein Paket, das anscheinend die abgetrennte Kopfschwarte von Sandrine beinhaltet.

Wer den Mord begangen hat, wird in der Serie nicht eindeutig geklärt. Besonders unheimlich: In den Monaten zuvor war Sandrine von der Bildfläche verschwunden. Auf "Reddit" werden gleich mehrere Täter in Betracht gezogen, schließlich wimmelt die Serie nicht unbedingt von sympathischen Zeitgenossen.

Theorie 1: Jorge

Ein Verdächtiger ist sicherlich Sandrines Ex-Mann Jorge Castillo, der dafür bekannt ist, Menschen in seinem Umfeld zu manipulieren. Er behauptet in der Serie gegenüber jedem, nichts über Sandrines Aufenthaltsort zu wissen und klagt sogar Laurel an, dass sie ihrer Mutter etwas angetan haben könnte. Das sieht genau nach Jorges Masche aus. Wäre er schuldig, würde er definitiv versuchen, den Verdacht auf eine solche Weise von sich wegzulenken.

Laurel und Jorge sind beide verdächtig.

Laurel und Jorge sind beide verdächtig. Bild: ABC

Theorie 2: Xavier

Auch Laurels Bruder Xavier ist kein besonders vertrauenswürdiger Charakter. Tatsächlich wird er von Laurel und Annalise in "How to Get Away with Murder" direkt konfrontiert: Er soll für den Tod von Nate Sr. und auch für Sandrines Ermordung verantwortlich sein. Jedoch streitet Xavier genau wie Jorge ab, Sandrine umgebracht zu haben. Der Zuschauer kann hier absolut nicht sicher sein.

Theorie 3: Laurel

Nach dem letzten Treffen mit Sandrine hatte Laurel Kratzer an ihren Armen, was darauf hindeutet, dass zwischen Mutter und Tochter damals nicht nur Beschimpfungen ausgetauscht wurden. Zudem wurde Sandrine seitdem nicht mehr lebend gesehen. Nicht zuletzt ist das Verhältnis zwischen ihnen ohnehin durch einen Betrug belastet.

Wenn Laurel die Täterin ist, hätte sie jedoch auf sich allein gestellt eine logistische Meisterleistung vollbringen müssen. Das Entsorgen einer Leiche stellt eine Person ihrer Statur nämlich vor große Schwierigkeiten. Außerdem wäre es erst einmal notwendig gewesen, Sandrines Körper unbemerkt aus deren Hotelzimmer zu schaffen. Denn eigentlich nur hier könnte Laurel ihre Mutter getötet haben.

Theorie 4: Selbstmord

Zumindest nicht ganz ausgeschlossen ist zudem die Möglichkeit, dass Sandrine Suizid begangen hat. In der Serie wirkt sie durchaus psychisch instabil und Laurel forderte sie an einer Stelle sogar zum Selbstmord auf. Dennoch scheint diese Option von allen noch am wenigsten naheliegend.

Während die fünfte Staffel von "How to Get Away with Murder" neu bei Netflix verfügbar ist, kann auch die sechste Staffel der Serie bereits in Deutschland gestreamt werden. Unter anderem Amazon Prime und MagentaTV bieten die Folgen an – allerdings nur in der englischen Version mit deutschen Untertiteln. Staffel sechs mit deutscher Tonspur kommt wohl frühestens Ende 2021 zu Netflix.

Hast du suizidale Gedanken? Lass dir helfen!

Bestimmte Dinge beschäftigen dich im Moment sehr? Du hast das Gefühl, dich in einer ausweglosen Situation zu stecken? Wenn du dir im Familien- und Freundeskreis keine Hilfe suchen kannst oder möchtest – hier findest du einige anonyme Beratungs- und Seelsorgeangebote:

Telefonseelsorge: Unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erreichst du rund um die Uhr Mitarbeiter, mit denen du über deine Sorgen und Ängste sprechen kannst. Auch ein Gespräch via Chat oder E-Mail ist möglich. telefonseelsorge.de

Kinder- und Jugendtelefon: Der Verein "Nummer gegen Kummer" kümmert sich vor allem um Kinder und Jugendliche, die in einer schwierigen Situation stecken. Erreichbar montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 116 111. nummergegenkummer.de

Muslimisches Seelsorge-Telefon:
Die Mitarbeiter von MuTeS sind 24 Stunden unter 030 – 44 35 09 821 zu erreichen. Bei MuTeS arbeiten qualifizierte Muslime ehrenamtlich. Ein Teil von ihnen spricht auch türkisch. mutes.deHier findest du eine Übersicht aller telefonischer, regionaler, Online- und Mail-Beratungsangebote in Deutschland: suizidprophylaxe.de

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Sex/Life": Netflix-Star enthüllt das große Geheimnis hinter den Sex-Szenen

"Sex/Life" hält sich in Deutschland seit Tagen weit oben in den Netflix-Charts und fasziniert die Abonnenten nicht zu knapp – sicher auch deshalb, weil so manches Rätsel um die Serie bislang ungeklärt ist. Beispielsweise fragen sich die Fans, ob in einer pikanten Dusch-Szene der echte Penis von Darsteller Adam Demos zu sehen ist, oder es sich nur um eine Prothese handelt. Eine klare Antwort gibt es bislang nicht.

Nun meldete sich Adams Co-Star Sarah Shahi bei Instagram zu Wort – die beiden sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel