Unterhaltung
Bild

Nach anfänglicher Kritik: Die Sonic-Verfilmung geht durch die Decke. bild: youtube.de/ kinocheck

Igel überholt Pikachu – Sonic-Verfilmung stellt Rekord ein

Die Verfilmung von "Sonic – The Hedgehog" stand ja eigentlich unter keinem guten Stern. Die erste Version des blauen CGI-Igels kam bei Fans so schlecht an, dass der Film kurzerhand nach hinten verschoben wurde – Nachbesserungsarbeiten waren angezeigt.

Neuer Sonic bricht Rekorde

Und die haben sich richtig ausgezahlt. US-Branchenmagazine berichten, dass der Film in den USA am ersten Wochenende knapp 57 Millionen Dollar (52,6 Million Euro) einspielen konnte.

Das ist Rekord: Keine andere Videospiel-Verfilmung konnte je so einen erfolgreichen Start hinlegen. Damit stellt Sonic die Bestmarke von Pikachu ein. Der schaffte es mit seinem Detektiv-Streifen am Startwochenende auf 54,3 Millionen Dollar.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, kassierte der blaue Igel in den internationalen Kinos um die 43 Millionen Dollar. Bestmarken lagen hier in Mexiko und Großbritannien.

Hier gibts den Trailer:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

(pcl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Comic-Papst Stan Lee ist tot – das sind seine 15 bekanntesten Superhelden

Rund 350 Comicfiguren schuf Stan Lee gemeinsam mit seinen Mitarbeitern. Und mit seinem prägnanten Konterfei – weiße Haare, Schnurrbart, Flieger-Sonnenbrille – wurde er bald selbst eine Art Meta-Superheld.

Bei den Konkurrenten von DC Comics hatten die Superhelden immer etwas abgehobenes – "Batman" ist eigentlich Millionär, "Superman" kommt als allmächtiger Adonis vom Himmel geflogen. Stan Lee zeigte bei Marvel hingegen auch die menschliche, natürliche Seite der übernatürlichen Helden: …

Artikel lesen
Link zum Artikel