Unterhaltung
This image released by HBO shows Emilia Clarke in a scene from

Bild: HBO

HBO stellt Dreharbeiten an "Game of Thrones"-Fortsetzung überraschend ein

Die Erfolgsserie "Game of Thrones" war die Cash Cow, der Moneymaker – die Show, mit dem der US-amerikanische Bezahlsender HBO richtig Umsatz machen konnte. Nach dem Ende der finalen achten Staffel der erfolgreichsten Fantasy-Serie aller Zeiten arbeitete der US-Konzern gleich an einer Reihe von Spin-offs – also Fortsetzungen.

In der Serie sollte es um den ersten Kampf der Menschen mit den Weißen Wanderern gehen, der in der im Sommer 2019 geendeten Serie furios zu Ende gegangen war.

Mit "Game of Thrones" dürfte es dennoch weitergehen.

Im September berichtete "Deadline", dass man bei HBO überlegt, die Geschichte der Targaryen-Familie ausführlich zu erzählen. Damals hieß es, dass die Entscheidung, eine Pilotfolge zu drehen, kurz bevorstehen würde. ("Deadline")

Der Sender HBO wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Dem Bericht des "Hollywood Reporters" zufolge war man bei dem Sender über die fertige Pilotfolge nicht sonderlich glücklich: Das Studio habe sich bei dem TV-Team um mehrere Änderungswünsche bemüht, bevor man sich schließlich zur vollständigen Einstellung der Dreharbeiten entschieden hätte.

 The cast and crew of Game of Thrones, winner of the award for Outstanding Drama Series for Game of Thrones appear backstage during the 71st annual Primetime Emmy Awards held at the Microsoft Theater in downtown Los Angeles on Sunday, September 22, 2019. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LAP201909221318 CHRISTINExCHEW

Der "Game of Thrones"-Cast bei den "Emmys". Bild: CHRISTIN CHEw/imago

Bei den "Emmys" hatte "Game of Thrones" im September noch feiern dürfen: Bei der Gala gewann die Serie insgesamt zwölf Preise darunter die als beste Drama-Serie und den Preis für den besten Nebendarsteller in einer Drama-Serie, den Peter Dinklage für seine Rolle als Tyrion Lannister erhielt. Bereits 2015 und 2016 hatte die Serie je zwölf Auszeichnungen bekommen.

(pb/mit dpa)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

Wendler-Skandal: So teuer ist der geplatzte RTL-Deal

Im vergangenen Jahr schmiss Michael Wendler seinen Job als Juror bei "DSDS" hin. Er fing an, Verschwörungsmythen in sozialen Netzwerken zu verbreiten und verlor viele Aufträge. Gerade auch für RTL ist diese Entwicklung ärgerlich, denn der Sender hatte einen umfangreichen Deal mit dem Schlagerstar abgeschlossen, der schließlich platzte.

Die "Bild" berichtet nun über Einzelheiten des 17-seitigen Vertrags zwischen der VOX Television GmbH und Cape Music Inc. Als "President" der letztgenannten Firma …

Artikel lesen
Link zum Artikel