Nach diesem Entscheidungswalk bei "GNTM" musste sich Sophie Dräger von der ProSieben-Show verabschieden.
Nach diesem Entscheidungswalk bei "GNTM" musste sich Sophie Dräger von der ProSieben-Show verabschieden.Bild: Screenshot / Instagram / sophie.gntm22.official

"GNTM"-Kandidatin Sophie reagiert selbstbewusst mit Witz nach Show-Rausschmiss

02.05.2022, 06:15

In der vergangenen Ausgabe von "Germany's next Topmodel" siebte Chefjurorin Heidi Klum wieder fleißig aus: Mit Juliana Stürmer und Sophie Dräger mussten zwei Kandidatinnen gehen, die in den Augen vieler Zuschauer eigentlich einen Platz im "GNTM"-Finale verdient hätten.

Gerade Sophie sorgte in der mittlerweile 17. Staffel der ProSieben-Castingshow für witzige Momente, so stellte sie sich gleich in Folge eins mit den Worten vor: "Ich glaube, so eine Person wie mich gab es noch nie bei 'Germany's next Topmodel', weil ich eine ganz einzigartige Persönlichkeit habe. Mich kann man nicht in verschiedene Kategorien setzen, ich bin eine komplett neue Kategorie. Ich bin einfach ein Main-Character."

Auch durch ihren Ehrgeiz fiel die 18-Jährige immer wieder besonders auf und ergatterte zudem einen Job bei einer Mode- und Einrichtungsmarke. Doch all das reichte am Ende nicht und mit Juliana zusammen belegte sie den neunten Platz. "Ich weiß, dass du deinen Weg gehen wirst, auch ohne mich!", tröstete sie Heidi bei der Verabschiedung. Vielleicht startet Sophie jetzt als auch als Influencerin besonders durch, immerhin hat sie bereits eine treue Followerschaft auf Instagram und Tiktok. Auf erster Plattform reagierte sie nach Ausstrahlung der "GNTM"-Folge nun auch schlagfertig und ließ sich ihre Enttäuschung nicht direkt anmerken.

"GNTM"-Kandidatin witzelt nach ihrem Exit

Selbstverständlich war Sophie am Donnerstagabend wieder auf Instagram zur Stelle, als "GNTM" im TV lief, auch wenn sie bereits wusste, dass es die letzte Episode mit ihr als Kandidatin sein würde. Nachdem ihre Abschiedsszenen auf ProSieben gezeigt wurden, erklärte sie: "Damit wir uns jetzt alle von unseren Emotionen beruhigen, bringe ich jetzt einen Witz, okay?" Anschließend setzte sie zum versprochenen Gag an:

"Was haben 'Tote Mädchen lügen nicht' und 'Germany's next Topmodel' gemeinsam? Der Main-Character geht, die Sendung geht trotzdem weiter."
Sophie hat nach dem "GNTM"-Exit einen lockeren Gag auf Lager.
Sophie hat nach dem "GNTM"-Exit einen lockeren Gag auf Lager.Bild: Screenshot / Instagram / sophie.gntm22.official

Ganz abwegig ist der Vergleich nicht, immerhin geht es in der Erfolgsserie von Netflix um den Teenager Clay, der vor seiner Haustür zu Beginn der ersten Staffel ein Paket mit 13 Audiokassetten von seinem heimlichen Schwarm Hannah findet. Sie erklärt auf den Bändern, wieso sie Selbstmord begangen hat. Hannah als Hauptfigur kommt nur mittels ihrer Stimme aus dem Off und in Rückblenden in der gesamten Serie vor.

Sophies Humor kam bei ihren über 72.000 Instagram-Abonnenten an, anschließend teilte sie noch einen Screenshot aus ihren Privatnachrichten. Ein Fan schrieb ihr: "Und es war einfach die 13. Folge!" Eine weitere Verbindung also zur Netflix-Serie, deren erste Staffel ebenfalls 13 Episoden umfasste.

Sophie will Model-Traum auch nach "GNTM" verfolgen

Nachdem sich die erste Aufregung etwas gelegt zu haben schien, postete Sophie zudem ihre Gedanken zur "GNTM"-Staffel, an der sie teilgenommen hat und in der sie es bis unter die letzten neun geschafft hatte. Dabei stellte sie auch klar, dass sie den Traum vom Model-Dasein nicht aus den Augen verlieren möchte: "'Germany’s next Topmodel' war der Einstieg in die Modelwelt und in ein neues Leben", zeigte sie sich überzeugt.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"GNTM": Model boykottiert Final-Show – "möchte ich nicht unterstützen"

Am 26. Mai findet das große "Germany's next Topmodel"-Finale statt. Die finalen Tickets sicherten sich Anita, Lou-Anne, Luca, Martina und Noëlla. Für Lieselotte reichte es am Ende nicht, sie sicherte sich somit den sechsten Platz. Heidi Klum meinte dazu in der Sendung: "Es gibt eine Disziplin, in der du leider nicht überzeugt hast, Lieselotte, und das sind die Jobs." Und weiter: "Ich muss fair bleiben. Ich war sehr oft nicht sicher, ob du überhaupt weißt, was es bedeutet, ein Model zu sein. Es hat häufig die Eleganz gefehlt, die ein Topmodel ausmacht." Dennoch habe sie als älteste Kandidatin überhaupt "Geschichte geschrieben".

Zur Story