Unterhaltung
Bild

Heidi Klum ist in der Regel eigentlich nichts peinlich. Bild: imago images / APress

Heidi Klum posiert im Video mit Musik-Ikonen – plötzlich wird sie schüchtern

Dass Heidi Klum nicht singen kann, ist bekannt: Die 46-jährige "GNTM"-Jurorin verdankt ihre Karriere mit Sicherheit nicht ihrer, ähm, engelsgleichen Stimme – die sie trotzdem immer wieder musikalisch (und mit einer Prise Humor) zur Geltung kommen lässt.

Das hält die Modell-Mama allerdings nicht davon ab, hier und da schräge Gesangseinlagen darzubieten. Wie zuletzt auch in einem Video, dass sie am Sonntag auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte. Und dieses Video ist so daneben, dass selbst Heidi sich zu schämen scheint – obwohl sie sich doch sonst für nichts zu schade ist.

Heidi Klum sing mit der Band Kiss

Zu sehen ist eine aufgebrezelte Heidi im Glitzerkleidchen, die versucht, gemeinsam mit der Glam-Rock Band Kiss – ebenfalls in voller Montur – zu posieren. Dazu probiert Heidi, deren Hit "Rock and Roll All Nite" zu trällern und die blonde Mähne zu schütteln.

Praktisch das ganze Video über stehen die Musik-Ikonen da wie unbeeindruckte Transformer, die Barbie dabei beobachten, wie sie auch mal rocken will. Gegen die vernichtenden Blicke ist nicht mal Heidi immun, die sie ihr zuwerfen.

Das Video startet mit Heidis erstem Versuch, das Lied zu singen, während die Jungs apathisch gucken. Der Fotograf sagt dann, sie sollen es noch mal probieren – und Heidi beschwert sich auf Englisch: "Ich höre nur mich selbst singen!"

Bevor sie einen zweiten Versuch wagen können, hat Heidis Selbstbewusstsein sich offenbar kurzzeitig verabschiedet. "Ich bin jetzt schüchtern!", sagt sie, während sie sich hinter Gitarrist Gene Simmons versteckt. Aber der riesige Musiker antwortet mit gebieterischer Stimme (und übrigens auf Deutsch): "Noch einmal!"

Die Kiss-Mitglieder scheinen peinlich berührt

Heidi zappelt noch ein wenig herum. Ja, gut, sie probiert es noch einmal – fragt aber verzweifelt, ob sie wirklich ganz allein singen muss. Da die Band nicht gerade vor Begeisterung sprüht, lautet die Antwort offensichtlich: ja.

Am besten sind eigentlich die betretenen Blicke aller Beteiligten am Ende des Videos. Ratloses Umherschauen, betreten wandern die Augen zu Boden, als würden vor allem die Kiss-Mitglieder sich nun fragen: "Ähm, ist das jetzt wirklich passiert?"

Die Fans finden Heidis Aktion peinlich bis lustig

Heidis Fans reagieren auf Instagram natürlich entsprechend. Eine Userin kommentiert unter das Video: "Diese Frau ist SO peinlich". Eine andere Userin hat immerhin Mitleid mit Heidi und schreibt über Kiss: "Was ne Bande von Stoffeln. Du Arme". Andere Instagram-Nutzer feiern Heidi für die Aktion: "Heidi ist eben für jeden Spaß zu haben".

Heidi selbst scheint das Video mit Humor zu nehmen. Immerhin hat sie es nicht nur selbst gepostet, sondern dazu geschrieben: "Akward Kiss" – was übersetzt werden kann mit: peinlicher Kuss.

Egal wie man Heidi Klum nun findet: Unterhaltsam ist das Video auf alle Fälle.

(ak)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wenn Kinder Schluss machen: "Ich habe die Beziehung zu meinem Vater beendet"

Antonia (Name von der Redaktion geändert) ist 25 Jahre alt, als sie den Kontakt zu ihrem Vater abbricht. Alles, was sie ihm zu sagen hat, hat sie in einer E-Mail zusammengefasst, die sie monatelang nicht abschickt. Zu groß die Hoffnung, die Beziehung würde sich doch noch ändern – zu groß die Angst, einen unwiderruflichen Fehler zu machen.

Doch als ihr Vater zum Neujahr 2019 einen Versöhnungsversuch startet, weiß Antonia plötzlich: Das war's, für immer – und schickt die E-Mail ab.

Es ist 1993, als …

Artikel lesen
Link zum Artikel