Bild: imago stock&people / Sven Simon

Helene Fischer: Neuer Freund verrät, was er Helene-Ex Silbereisen am Telefon sagte

01.08.2019, 15:57

Ende vergangenen Jahres haben Helene Fischer und Florian Silbereisen ihre Trennung bekanntgegeben. Der neue Mann an der Seite der Schlagersängerin ist Thomas Seitel. Während Helene Fischer sich nach wie vor in einer Auszeit befindet, die sie nur gelegentlich für luxuriöse Privat-Auftritte unterbricht, hat ihr Freund nun ein besonderes Interview gegeben.

Besonders deshalb, weil Thomas Seitel sich seit dem Bekanntwerden seiner Beziehung zu Helene Fischer nicht öffentlich dazu geäußert hatte. Und weil er in dem Interview mit dem "Zeit Magazin" auch schwere Vorwürfe erhebt, etwa gegen die Medien ("Es werden Lügen verbreitet").

Helene Fischer und Thomas Seitel fühlten sich "überrollt"

Thomas Seitel sagt unter anderem, dass Helene Fischer und er von den Medien "überrollt worden" seien. Es sei nicht geplant gewesen, die Silbereisen-Fischer-Trennung damals schon bekanntzugeben. Doch: "Es gab hier einen Maulwurf, der mit der Trennungs-Informationen zu den Boulevardmedien gegangen ist und uns quasi an die Medien verkauft hat."

In dem Interview spricht Seitel auch über das heutige Verhältnis von Helene Fischer und ihrem Ex-Freund Florian Silbereisen. "Für viele ist das ja ein Mysterium, aber eigentlich ist es nicht so schwer zu verstehen: Die beiden haben sich vielleicht als Paar irgendwann verloren, aber sie wollen sich gegenseitig weiterhin als Menschen im Leben behalten und miteinander befreundet sein."

Helene Fischer: Thomas Seitel spricht über Telefonat mit Florian Silbereisen

Ihm sei auch wichtig, ein gutes Verhältnis zu Florian Silbereisen zu haben, betont Seitel weiter. "Wir hatten uns schon während der Tour kennengelernt und uns gut verstanden. Mittlerweile haben wir persönlich miteinander gesprochen und zusammen ein Bier getrunken."

Seitel erzählt auch von einem Telefonat, das er vor dem persönlichen Treffen mit Silbereisen geführt hat:

"Ich hatte ihm auch vorher schon am Telefon gesagt, wie sehr ich mich darüber freue, dass er weiterhin als Freund in Helenes Leben bleibt."

Der Abend, an dem Helene Fischer die neue Beziehung verkündete

Helene Fischer hatte die Trennung von Silbereisen in einem langen Statement auf Facebook und Instagram verkündet. Darin verriet sie auch: "Ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben."

Er selbst sei an dem Abend zu Besuch bei seinen Eltern gewesen, sagt Seitel. Er gesteht in dem Interview, dass er nicht wusste, welches Statement seine Freundin Helene Fischer an jenem Tag veröffentlichen würde. Er habe die Mitteilung vorab nicht gekannt. "Helene ist sehr gut in ihren Formulierungen und in ihrer eigenen Wortwahl, sodass sie solche persönlichen Worte selbst schreibt", so ihr Freund.

Weil seine Handynummer damals noch öffentlich zugänglich gewesen sei, sei sein Telefon nach Helene Fischers Statement tagelang nicht mehr still gestanden, sagt Seitel. Seine Accounts in sozialen Netzwerken und seine Homepage waren kurz nach dem Erscheinen des Statements nicht mehr erreichbar – und sind es bis heute nicht.

(hau)

Endgültiges Dschungelcamp-Aus für Lucas Cordalis: Was das für seine Gage bedeutet

Vor dem Start der neuen Dschungelcamp-Staffel musste RTL mehrere Rückschläge verkraften: Zunächst feuerte der Sender Christin Okpara wegen "Unstimmigkeiten zum Impfstatus", kurze Zeit später wurde die Corona-Infektion von Lucas Cordalis bekannt. Während allerdings für Okpara Jasmin Herren nachrückt, wird es für Cordalis keinen Ersatz geben. Zwar soll RTL mit Cosimo Citiolo als Backup geplant haben, der jedoch infizierte sich ebenfalls mit dem Coronavirus.

Zur Story