Unterhaltung
Bild

Früher Feinde, heute Partner: Fler (r.) und Kollegah. Bild: dpa / fler / katja kuhl / watson-montage

Fler rappt mit ehemaligem Erzfeind Kollegah: Video-Clip aufgetaucht

Fler und Kollegah auf einem gemeinsamen Song – viele Jahre war das so unwahrscheinlich wie ein guter, neuer Eminem-Track. Doch nun wird das lange Undenkbare wahr. Die beiden ehemaligen Erzfeinde haben offenbar nicht nur einen Song zusammen aufgenommen, sie haben auch gleich noch ein Video gedreht.

Das wiederum enthüllt der Berliner Rapper Bass Sultan Hengzt in seiner Instagram-Story. Er postet ein Video, in dem Fler und Kollegah gemeinsam zu sehen sind. Beide sind mit Schusswaffen ausgerüstet und werden von vermummten Männern mit Maschinengewehren bedroht. Ganz offensichtlich handelt es sich also um einen Videodreh.

Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

Da auch der Düsseldorfer Rapper Farid Bang verlinkt ist, dürfte er ebenfalls Teil des Videos und des Songs sein. Das bestätigt auch ein Post, den Kollegah in seiner Instagram-Story absetzte. "Public Enemies" heißt es dort, verlinkt sind Fler und Farid Bang.

Hier der Post von Kollegah:

Bild

Bild: screenshot instagram

Vermutlich heißt das Stück also "Public Enemies" und bietet Fler, Kollegah und Farid Bang gemeinsam auf.

Fler vs. Kollegah: Acht Jahre Beef

Lange Zeit waren das zwei verfeindete Lager in Deutschrap gewesen. Auf der einen Seite Fler, auf der anderen Kollegah und Farid Bang. Begonnen hatte der Beef bereits vor über zehn Jahren: Mit den Songs "Früher wart ihr Fans" (Fler) und "Fanpost" (Kollegah) flogen die verbalen Schüsse von beiden Seiten. Auch andere Rapper mischten sich immer wieder ein. Farid Bang war als enger Partner von Kollegah stets mit involviert.

Noch 2016 hatte Fler im sogenannten "Epischen Interview" von "Backspin" scharf gegen Kollegah geschossen und ihm unter anderen einen schlechten Geschmack in Sachen Rap, aber auch Mode unterstellt.

Ein Jahr später, 2017, folgte dann die Versöhnung mit Farid Bang. Die beiden Rap-Kollegen posteten ein gemeinsames Foto und bezeugten damit, dass sie ihren Streit beigelegt hatten. Da Farid Bang weiterhin ein gutes Verhältnis zu Kollegah pflegte, war klar, dass damit auch dieser Beef vorbei sein musste.

Und tatsächlich bezeugten sich Fler und Kollegah seitdem immer wieder gegenseitig Respekt und erklärten den Streit für beendet. Auch gemeinsame Musik wurde häufig angedeutet und versprochen, bisher folgten den Ankündigungen aber noch keine Taten. Nun aber scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann "Public Enemies" erscheinen wird.

(om)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Rolling Stones drohen Trump mit Klage wegen Nutzung ihrer Songs

Die "Rolling Stones" legen sich mit US-Präsident Donald Trump an: Die legendäre Rockband hat angekündigt, Trump zu verklagen, sollte dieser im Wahlkampf noch einmal auf ihren Kultsong "You Can't Always Get What You Want" aus dem Jahr 1969 zurückgreifen. Laut einem Bericht der US-Website "Deadline" vom Samstag beauftragte die britische Band die Urheberrechtsgesellschaft BMI damit, Unterlassungsaufforderungen gegen Trump durchzusetzen.

Sollte Trump die Unterlassungsaufforderungen ignorieren und …

Artikel lesen
Link zum Artikel