Oliver Pocher droht mal wieder Ärger.
Oliver Pocher droht mal wieder Ärger.
Bild: imago images / Christopher Tamcke

Anzeige gegen Oliver Pocher – was ihm nun vorgeworfen wird

01.10.2020, 14:43

Oliver Pocher kennt sich mittlerweile bestens mit Besuchen auf dem Polizeirevier aus. Erst vor wenigen Monaten scherzte er, dass möglicherweise seine letzten Stunden in Freiheit angebrochen seien. Der Grund: Er hatte in seiner Show "Pocher – gefährlich ehrlich" Wendler-Papa Manfred Weßels parodiert und dafür eine Anzeige des Rentners kassiert. Der fand das nämlich ziemlich daneben. Oliver Pocher brachte das eine Vorladung der Polizei ein. Am 16. Juli musste er in der Sache aussagen. Nun hat der Comedian erneut Ärger am Hals. Schuld ist wieder seine RTL-Show!

Pocher hatte sich als Fake-Polizist auf Streife in die Kölner Innenstadt begeben und davon auch ein Foto auf Instagram gezeigt. Die Aktion fand die echte Polizei allerdings gar nicht lustig und stellte Anzeige wegen Amtsanmaßung. Die Kölner Polizei bestätigte den Vorfall der "Bild" und erklärte: "Er soll im Umfeld des Kölner Doms Leute kontrolliert und eine Polizeiuniform getragen haben." Pocher hat damit tatsächlich eine Straftat begangen und die könnte strafrechtliche Konsequenzen mit sich bringen.

So erklärt Oliver Pocher den Vorfall

Der Comedian meldete sich gegenüber RTL zu der Angelegenheit zu Wort und erklärte, was hinter seiner Verkleidung genau steckte:

"Für meine Comedy-Sendung 'gefährlich ehrlich', produziere ich immer wieder Beiträge mit echten Menschen, um deren Meinung einzuholen. In diesem Fall ging es um das angeschlagene Image der Polizei. Bei dem Dreh musste ich allerdings feststellen: alle befragten Personen stehen hinter der deutschen Polizei. Auch wenn ich mit Blumen etwas nachhelfen musste. Auftrag ausgeführt!"
Oliver Pocher teilte in seiner Instagram-Story ein Bild seines "Polizeieinsatzes".
Oliver Pocher teilte in seiner Instagram-Story ein Bild seines "Polizeieinsatzes".
Bild: screenshot instagram.com/oliverpocher

Was dem Comedian nun drohen könnte

Die Produktionsfirma "i+u", die für die Pocher-Show verantwortlich ist, teilte mit, dass man die Dreharbeiten direkt eingestellt habe, als die Polizei auf das Team aufmerksam geworden war. Man habe die Beamten ins Bild gesetzt und daraufhin einen Platzverweis kassiert. Die Produktionsfirma erklärte weiter: "Alles verlief beidseitig sehr harmonisch und in freundlicher Art und Weise. Daraufhin haben wir den Drehort verlassen."

Auf den Comedian könnte nun eine Geldstrafe zukommen, im schlimmsten Fall wird Amtsanmaßung laut Paragraf 132 des Strafgesetzbuches aber auch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren geahndet.

(jei)

"Durfte nie die Herztöne unseres Kindes hören": Dagi Bee berichtet von schockierenden Erlebnissen bei ihrer Frauenärztin

Eigentlich ist die Freude bei Dagi Bee groß: Die Youtuberin und ihr Ehemann Eugen Kazakov erwarten ihr erstes Kind. Das verriet der Netz-Star in einem Videozusammenschnitt im Ibiza-Urlaub Anfang August. Über die Hälfte der Schwangerschaft hat die 26-Jährige mittlerweile schon hinter sich gebracht.

Natürlich gehörten in den vergangenen Wochen regelmäßige Termine beim Frauenarzt zu Dagis Alltag – nun verriet sie jedoch, dass sie bei ihrer Ärztin überhaupt keine schönen Erfahrungen sammelte …

Artikel lesen
Link zum Artikel