Unterhaltung
Interview

"Let's Dance": RTL-Star Ekaterina Leonova spricht Klartext nach Liebes-Gerücht

Tänzerin Ekaterina Leonova und Mentalist Timon Krause bei der 16. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 12.05.2023 NRW Deutschland *** Dancer Ekaterina Leonova and mentalist Timo ...
Ekaterina Leonova und Timon Krause belegten bei "Let's Dance" 2023 den vierten Platz.Bild: IMAGO images / Panama Pictures
Interview

"Let's Dance"-Star Ekaterina Leonova spricht Klartext nach Liebesgerüchten

27.05.2023, 15:4127.05.2023, 15:42
Mehr «Unterhaltung»

Das Finale von "Let's Dance" am vergangenen Freitag erlebten Ekaterina Leonova und Timon Krause nicht mehr als aktive Kandidat:innen mit. Sie waren im Halbfinale rausgeflogen – auch eventuell durch die teils extrem harte Kritik von Juror Joachim Llambi? Im Interview mit watson sprach Ekaterina nun Klartext.

watson: Was war dein persönliches Highlight in dieser "Let’s Dance"-Staffel?

Ekaterina Leonova: Es gab so viele! Es war einfach eine der schönsten Staffeln, weil Mascha (Mariia Maksina) auch das erste Mal als Profitänzerin dabei war und weil ich mit Timon einen tollen Tanzpartner bekommen habe, der sich wahnsinnig entwickelt hat. Die ganze Truppe war diesmal wirklich unglaublich toll – so viele herzliche Menschen! Sehr mochte ich unseren Magic Moment, aber auch den Contemporary – und der Trio Dance bleibt mir immer in Erinnerung.

"Man sollte sich das nicht so zu Herzen nehmen, das habe ich Timon auch gesagt."

Viele Fans waren der Ansicht, dass Timon von der Jury – und vor allem Joachim Llambi – im Vergleich zu den anderen Promis besonders kritisch bewertet wurde. Fandest du die Bewertungen für ihn teils auch zu hart?

Kritik hilft einem immer, besser zu werden und Schwächen zu erkennen. Unsere Jury sieht alles und kann das gut bewerten. Das klingt manchmal auch härter, als es gemeint ist. Man sollte sich das nicht so zu Herzen nehmen, das habe ich Timon auch gesagt, denn das ist nicht persönlich gemeint. Es geht ja darum, dass man dem Promi helfen möchte, noch besser zu werden. Das war zumindest unsere TiKat-Einstellung.

Timon Krause mit Ekaterina Leonova und Mariia Maksina in der zehnten Live-Show der 16. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 05.05.2023 *** Timon Krause with Ekaterina Leonova an ...
Ekaterina Leonova tanzte in dieser Staffel auch mit ihrer guten Freundin Mariia Maksina.Bild: imago images

Anna Ermakova wurde in der Staffel immer besonders gelobt, die Juroren fanden sie "Weltklasse". Was hältst du von solchen Superlativen? War dieses Lob deiner Meinung nach gerechtfertigt?

Anna war einfach mega. Sie war von Anfang an sehr, sehr stark. Es wundert mich nicht, dass die Jury so begeistert war. Sie ist einfach sehr, sehr talentiert und konnte viele interessante und komplizierte Sachen umsetzen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.
"Das Gewinnen ist zweitrangig."

Du trittst am Freitag bei der Profi-Challenge von "Let's Dance" an und teilst bereits auf Instagram Einblicke ins harte Training. Ist die Profi-Challenge sogar härter oder anspruchsvoller für dich als die reguläre Staffel?

Naja. Man tanzt halt ausschließlich gegen Profis, die alle Bombe sind, Weltmeistertitel haben und mega gut sind. Man muss schon besonders mit der Choreo herausstechen, um da aufzufallen. Wir haben einfach die besten Tänzer im Cast – die Konkurrenz ist somit groß! Aber für mich ist die Profi-Challenge eher eine Wertschätzung uns gegenüber, damit wir zeigen können, was in uns steckt. Das Gewinnen ist zweitrangig.

Wie sehen dann die kommenden Monate nach "Let's Dance" für dich aus?

Ich freue mich erstmal auf ein paar freie Tage und Erholung. Man darf nicht vergessen, dass es für uns Profis bereits Anfang Februar losgeht und wir somit fast fünf Monate am Stück unterwegs sind und aus dem Koffer leben. Ich werde mich mit Freunden treffen, essen gehen und alles tun, was Spaß macht. Ich habe auch ein paar tolle TV-Jobs, die auf mich warten und auf die ich gespannt bin. Und dann geht ja auch schon bald die "Let’s Dance"-Tournee-Vorbereitung los.

"Ein Stück Privatsphäre möchte ich mir gerne bewahren, weil das gesund und wichtig ist."

Du bist auch immer wieder fernab von "Let's Dance" in den Schlagzeilen. Viele interessieren sich für dein Privatleben. Aber du hältst dieses sehr geheim. Warum hast du dich dafür entschieden und wie schwierig ist das?

Es ist schön, Dinge mit Menschen zu teilen und was ich preisgeben möchte, erzähle ich gerne auf meinem Instagram-Account. Das heißt aber nicht, dass man damit automatisch absolut alles teilen möchte. Ein Stück Privatsphäre möchte ich mir gerne bewahren, weil das gesund und wichtig ist. Das ist einfach meine Linie, der ich treu bleiben möchte.

Esther Sedlaczek im Porträt: ihr Partner, ihre Mutter, ihre Größe, ihre Kinder

Spätestens seit Winter 2022 zählt Esther Sedlaczek zu den beliebtesten Sport-Moderator:innen Deutschlands. Während der (aus deutscher Sicht überaus enttäuschenden) Weltmeisterschaft in Katar war sie für die ARD neben Bastian Schweinsteiger im Einsatz und beeindruckte vor allem durch ihre Interviews mit beispielsweise dem damaligen Trainer der deutschen Nationalmannschaft, Hansi Flick.

Zur Story