Unterhaltung
Musik

Peter Fox sagt Auftritt auf Hype-Festival ab – Veranstalter erntet Shitstorm

ARCHIV - 25.09.2022, Berlin: Der S
Peter Fox ist aktuell auf vielen Festivals unterwegs.Bild: dpa / Britta Pedersen
Musik

Peter Fox sagt Festival-Auftritt ab – Veranstalter erntet Shitstorm

23.08.2023, 09:33
Mehr «Unterhaltung»

Auch, wenn die großen Festivals wie das Hurricane, Wacken oder Rock am Ring für dieses Jahr bereits durch sind, ist die Festivalsaison noch längst nicht vorbei. Am kommenden Wochenende, vom 25. bis zum 27. August, findet in Oberhausen das Hype-Festival statt. Doch auf mindestens einen der Headliner muss der Veranstalter kurzfristig verzichten. Das sorgt nicht gerade für positive Stimmung unter den Besucher:innen.

Peter Fox verkündete auf Instagram, dass er seinen Auftritt auf dem Festival nicht wahrnehmen wird. "Schweren Herzens müssen wir den Auftritt auf dem Hype-Festival aufgrund geänderter Produktionsbedingungen absagen", erklärte er in einem Statement in seiner Story.

Keine Lösung mit Hype-Festival-Veranstalter gefunden

Es sei "trotz gemeinsamer Versuche mit der Festival-Leitung" nicht gelungen, eine Lösung zu finden, um die Show "unter den sehr reduzierten Begebenheiten vor Ort durchzuführen", ließ er seine Follower:innen wissen. "Wir finden das sehr schade", entschuldigte er sich für die kurzfristige Absage.

Peter Fox
Peter Fox teilt ein Statement auf Instagram.Bild: instagram / peterfoxberlin

Mit Peter Fox springt einer der großen Headliner des Festivals ab – und es ist nicht der einzige. Auch die Show von DJ DBN Gogo am Sonntag muss ausfallen. Zudem wurde der Auftritt von US-Rapper Kodak Black von Freitag auf Sonntag verschoben. Für die Fans ein absolutes Unding. Auch, wenn der Veranstalter anbietet, dass Tagestickets auf einen beliebigen Tag getauscht werden können. Unter dem Timetable des Festivals auf Instagram machen die Besucher:innen ihrem Ärger Luft.

In diesem Video erfährst du mehr über das neue Album von Peter Fox:

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Besucher wettern gegen Veranstalter

"Das kann doch nicht euer ernst sein, dass Sonntag zwei Hauptacts nicht auftreten und man nicht die Möglichkeit hat, sein Geld wiederzubekommen. Da bringt's mir auch nichts, spontan auf Freitag oder Samstag zu wechseln – ist nicht jeder so drauf wie ihr und schmeißt paar Tage vorher alles um und plant neu", beschwert sich eine Userin. Auch ein anderer ist sauer: "Das ist so dumm, einfach zwei Heads bei Sonntag zu streichen und keinen Ersatz zu holen. Das war mein letztes Mal beim Hype-Festival. Einfach nur frech, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen."

Einige beschweren sich generell über das Line-up, das letztendlich ganz anders als ursprünglich angekündigt ausfällt – nämlich erheblich ausgedünnter. "Nice, von den angekündigten 60+ Acts treten 40 auf. Danke", kommentiert ein User ironisch.

Der Veranstalter reagierte bislang auf die Kritik in den Kommentaren nicht.

Harter Rückschlag für Harry: Freund lädt Prinzen von Hochzeit aus

Auf Meghan und Harry sind die britischen Royals nicht gut zu sprechen. Spätestens seit Harry in seinen Memoiren "Spare" mit einigen Mitgliedern seiner Familie abgerechnet hat, sind die Fronten verhärtet.

Zur Story